Das Sakrament der Krankensalbung

In diesem Sakrament will Christus mit seiner Gnade den kranken Menschen nahe sein. Der Jakobusbrief gibt davon Zeugnis: “lst einer von euch krank? Dann rufe er die Ältersten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.“ (Jak 5,14-15)

Zum Empfang der Krankensalbung sind Schwerkranke - auch schwerkranke Kinder - und Menschen, die an den Schwächen und Beschwerden des Alters leiden, eingeladen. Auch Menschen, die vor einer schweren Operation stehen, können die Krankensalbung empfangen. Die Krankensalbung ist kein Sterbesakrament sondern ein Sakrament des Lebens, ein Sakrament der Stärkung und des Trostes, ein Sakrament, das neue Zuversicht gibt.

 

 
Hinweis zur Krankensalbung:
  • Wenn Sie schwer körperlich oder seelisch krank sind oder operiert werden müssen  und die Krankensalbung empfangen möchten, dann setzen Sie sich mit unserem Pfarrer in Verbindung (Tel.: 0821 / 574551; EMail: pg.zumgutenhirten-st.canisius@bistum-augsburg.de).