Beiträge und Kindergartenordnung

Für den Besuch der Kinderkrippe und des Kindergartens werden Beiträge erhoben.

Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die Beiträge, die in der Kindertageseinrichtungsordnung festgelegt sind. Die Kindertageseinrichtungsordnung enthält ferner Regelungen, die die Grundlage für den konkreten Betreuungsvertrag bilden.

Die aktuelle Kindertageseinrichtungsordnung finden Sie hier:

Regelungen ab 01.09.2020

(1)       Der Elternbeitrag ist für das gesamte Betreuungsjahr zu bezahlen, auch für die Schließzeiten sowie bei Abwesenheit des Kindes.

 

(2)       Der jährliche Elternbeitrag wird in 12 monatlichen Beträgen erhoben.

(3)       Der Elternbeitrag ist monatlich im Voraus entsprechend der Anlage 2 zum Betreuungsvertrag (Elternbeitragsvereinbarung) zu entrichten. Der Beitrag wird durch die katholische Pfarrkirchenstiftung „St. Martin“ per Lastschriftverfahren von dem Konto der Eltern abgebucht. Barzahlung ist nicht möglich.

 

(4)       Die katholische Pfarrkirchenstiftung „St. Martin“ ist berechtigt, den Elternbeitrag zu Beginn eines jeden Betreuungsjahres neu festzusetzen. Darüber hinaus kann eine Anpassung des Elternbeitrags vorgenommen werden, sofern und soweit die allgemeine Kostenentwicklung dies erfordert. Die katholische Pfarrkirchenstiftung „St. Martin“ hört den Elternbeirat bei der Festlegung des neuen Elternbeitrages an. Die Anpassungen werden zu Beginn des zweiten Monats wirksam, der auf die Benachrichtigung der Eltern folgt.

 

 

Der Elternbeitrag beträgt für die Zeit ab 01.09.2020 monatlich pro Kind

 

a) Für Kinder unter 3 Jahre in der Krippengruppe     bei einer durchschnittlichen täglichen Nutzungszeit von:

bei Platzsharing

2 Stunden                 112,17 EURO

>2 bis 3 Stunden      126,20 EURO

>3 bis 4 Stunden      140,22 EURO

ansonsten

>4 bis 5 Stunden      154,24 EURO

>5 bis 6 Stunden      168,26 EURO

>6 bis 7 Stunden      182,28 EURO

>7 bis 8 Stunden      196,30 EURO

>8 bis 9 Stunden      210,33 EURO

 

Abweichend hiervon beträgt der Elternbeitrag im ersten Monat (Eingewöhnungsphase) unabhängig von der Nutzungszeit pauschal 110,00 EURO.

 

b) Für Kinder über 3 Jahre (unabhängig von der Art der Gruppe) und Kinder unter 3 Jahre außerhalb der Krippe bei einer durchschnittlichen täglichen Nutzungszeit von:

 

4 Stunden                   87,64 EURO

>4 bis 5 Stunden         96,40 EURO

>5 bis 6 Stunden        105,16 EURO

>6 bis 7 Stunden        113,93 EURO

>7 bis 8 Stunden        122,69 EURO

>8 bis 9 Stunden        131,48 EURO

 

Vermindert sich die ursprünglich zum 01.09. des jeweiligen Betreuungsjahres vereinbarte Buchungszeit, vermindert sich der ursprüngliche Beitrag nicht.

 

Für Kinder, die nicht im Gebiet der politischen Gemeinde Horgau wohnen, kann sich der Elternbeitrag gegebenenfalls erhöhen.

 

 

Mittagsverpflegung

Das pauschale monatliche Entgelt beträgt:

  • 14,00 EURO/Wochentag[1]
    (Kinder über 3 Jahre)
  • 7,00 EURO/Wochentag
    (Kinder unter 3 Jahre)

 

Nach einer ununterbrochenen Abwesenheit in der Einrichtung von mehr als 30 Kalendertagen entfällt die Pauschale für die Mittagsverpflegung.

Ab der zweiten von den Eltern veranlassten Änderung der Buchungsvereinbarung (Zeiten oder Essen) innerhalb eines Betreuungsjahres wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20,00 € je Änderung erhoben.

Ein vom Freistaat Bayern zur Entlastung der Familien gewährter Zuschuss wird auf den Elternbeitrag angerechnet. Die Anrechnung ist auf die Höhe des festgesetzten Elternbeitrags (ohne Entgelt für Essen) begrenzt.

 

§ 9

[Beitragsermäßigung]

Besuchen mehrere Kinder einer Familie gleichzeitig die Kindertageseinrichtung, so wird für das ältere Kind/die älteren Kinder eine Ermäßigung des Elternbeitrags in Höhe von jeweils 25,00 EURO gewährt.

[1]Z.B. Mittagsverpflegung ist für Mo, Di und Mi. (=3 Wochentage) vereinbart.

Monatliche Pauschale:

14,00 EUR x 3 = 42,00 EUR