Konzeption und Elternbefragungen

 

Herzlich willkommen im Kindergarten St. Martin

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Einrichtung interessieren und Ihr Kind bei uns anmelden möchten.

 

Unsere Konzeption ist eine verbindliche Grundlage für Eltern, Träger und Team. Sie gibt Ihnen einen Überblick der pädagogischen Schwerpunkte, an denen wir uns bei der täglichen Arbeit mit Ihrem Kind orientieren.

 

Elternbefragungen

Die regelmäßige Elternbefragung gehört zur Qualitätssicherung und ist für uns bereits seit dem Jahr 2001 ein Selbstverständnis. Sinn und Zweck dieser Befragung ist der Auf- bzw. Ausbau einer „Feedback-Schlaufe“ zwischen dem Kindergarten und „seinen“ Familien.

Eltern sollen die Möglichkeit bekommen,

  • Wünsche und Bedürfnisse zu äußern,
  • ihre Wahrnehmung der Arbeit der Kindertagesstätte mitzuteilen und
  • diese Arbeit aus der eigenen Perspektive zu bewerten.

Träger, Kindergartenleitung und pädagogisches Personal sollen erfahren,

  • welche Wünsche und Bedürfnisse Eltern haben,
  • wie Eltern die Arbeit des Kindertagesstätte wahrnehmen,
  • wie Eltern die Arbeit des Kindertagesstätte bewerten und
  • wie Eltern die Wirkung der Kindertagesstätte auf ihre Kinder erleben.

Dadurch, dass alle Eltern befragt werden, und damit auch die „stille Mehrheit“ zu Wort kommt, können Kindertagesstätte und Träger besser abschätzen, welchen quantitativen Stellenwert die von Einzelnen offen geäußerte Kritik oder offen geäußerte positive Rückmeldungen haben.

Die Kindertagesstätte soll angeregt werden, sich mit den Wahrnehmungen und Wünschen der Familien auseinander zu setzen. „Auseinandersetzen“ heißt, sie ernst zu nehmen, sich ihnen zu stellen, sie zu berücksichtigen, im Einzelfall durchaus auch, ihnen begründet zu widersprechen. Es geht nicht darum, alles zu tun, was Eltern wünschen. In einigen Fällen kann es durchaus sinnvoll sein, selbst Mehrheitsmeinungen mit pädagogischen Argumenten gegenüberzutreten. Verhindert werden soll jedoch, dass die Kindertagesstätte über die Wünsche und Bedürfnisse der Familien unbegründet hinweggeht.

Hier sind die Ergebnisse der letzten Elternbefragungen