Sakramente

Das Leben mit Gott in Verbindung bringen

Besondere Momente im Leben wahrnehmen und sie vor Gott bringen. Das tun wir in den Sakramenten.
Wir staunen über das Leben - wir feiern, dass jedes Kind ein Kind Gottes ist - es soll in die Gemeinschaft derer, die sich mit Gott verbunden wissen, hineinwachsen.
Wir staunen über die Liebe zu einem Menschen - ein Geschenk. Wir bitten Gott, diesen Bund zu segnen.
Wir leiden daran, dass Krankheiten uns plagen - wir erbitten Gottes Nähe, Kraft und wenn möglich Heilung. Wir erleben unsere Begrenztheit, unser Versagen - wir suchen nach einem Neuanfang und Vergebung.

Taufe

Sie wollen ihr Kind taufen lassen? Gerne!
Nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Pfarramt auf. Nach der Taufanmeldung und der Vereinbarung des Tauftermins erfolgt das Taufgespräch mit dem Priester, in dem Sie mehr über die Bedeutung der Taufe erfahren und die Tauffeier besprechen.

Versöhnung

In unseren Gemeinden wird regelmäßig Beichtgelegenheit angeboten. Informieren Sie sich dazu im Kirchenanzeiger. Natürlich können Sie aber auch ein Beichtgespräch mit einem Priester vereinbaren.
In der Fasten- und in der Adventszeit feiern wir Bußgottesdienste. Kinder lernen im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung das Sakrament der Versöhnung kennen und empfangen es zum ersten Mal.

Eucharistie

Im Laufe des dritten Schuljahres feiern die Kinder die Erstkommunion. Die Vorbereitung darauf und die Feiern finden in den einzelnen Pfarrgemeinden vor Ort statt. Elternabende informieren über den Ablauf.
Als Gemeinde feiern wir jeden Sonntag und auch unter der Woche die Gemeinschaft mit Jesus und untereinander. Besonders gestaltete Feiern finden Sie unter der Rubrik "Glauben heute leben".

Firmung

= Stärkung

  • seinen Weg suchen im Glauben und im Leben
  • sich stärken lassen durch den Hl. Geist
  • mündig werden im Glauben
  • sich zur Gemeinschaft der Glaubenden bekennen
  • Verantwortung übernehmen für sich, in der Gemeinde und in der Welt

Liebe Jugendliche,

in unserer Pfarreiengemeinschaft wird jedes Jahr das Sakrament der Firmung gefeiert. Eingeladen sind grundsätzlich alle Jugendlichen ab der sechsten Klasse, auch ältere, die noch nicht gefirmt sind.
In der Vorbereitung werdet ihr über den Glauben sprechen, entdecken warum sich Menschen in der Kirche engagieren und selber für andere Menschen aktiv werden.
Fragen rund um die Firmung beantwortet gerne Gemeindereferent Erich Zellhuber.
Tel. 08336/8051854 E-mail: erich.zellhuber@bistum-augsburg.de

Ehe

Sie wollen sich kirchlich trauen lassen?
Nehmen Sie Kontakt mit dem Pfarramt auf und vereinbaren Sie den Trauungstermin. Es folgt ein Gespräch mit dem Pfarrer, in dem Sie mehr über das Sakrament der Ehe erfahren und die Trauungsfeier besprechen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass auch unsere Priester einiges zu tun haben und nicht nur dann zur Verfügung stehen können, wenn das Gasthaus und die Musikkapelle Zeit haben. Melden Sie sich also bitte frühzeitig!

Krankensalbung

Die Krankensalbung ist nicht wie immer noch oft vermutet die letzte Ölung kurz vor dem Tod. Sie ist eine Stärkung in der Krankheit.
Machen Sie gerne davon Gebrauch und bitten Sie um die Krankensalbung, wenn Sie das Gefühl haben, dass es Ihnen oder auch einem erkrankten Verwandten oder Freund gut tun könnte.
In unseren Gemeinden werden immer wieder auch Gottesdienste mit Spendung der Krankensalbung gefeiert.