18.02.2016 10:05

Kinder aller Altersgruppen feierten tagelang und ausgelassen in der Kindertagesstätte St. Elisabeth.

Da die Faschingszeit in diesem Jahr sehr kurz war, haben wir in der Fischgruppe kein bestimmtes Thema gehabt. Aber wir haben lustige Masken mit Gipsbinden vom Gesicht der Kinder gemacht. Einige wollten es nicht, andere ließen sich eine halbe Maske machen und die meisten trauten sich, einen Gipsabdruck von ihren ganzen Gesicht machen zu lassen. Nachdem alles getrocknet war, durfte jedes Kind seine Maske anmalen, mit Federn, Glitzerstoff oder Edelsteinen verzieren. Dabei entstanden sehr schöne Kunstwerke.

Die Bärenkinder dagegen hatten sich ins Reich der Indianer „geschlichen“. Sie haben viel Wissenswertes darüber gehört, ein Indianerzelt im Zimmer gebaut, bunten Haarschmuck aus federn gestaltet und natürlich zu Indianermusik getanzt.

Auch der Hort feierte zünftig. Es trafen sich Prinzessinnen, Hexen, Ninjas, Figuren aus Star Wars, Piraten, Polizisten und viele mehr zum lustigen Faschingstreiben. Es gab leckeres Essen, lustige Wettspiele und Lieder. Außerdem wurde die neue Musikanlage in der Turnhalle voll aufgedreht und es wurde wild getanzt.

Faschingszeit bei uns Mäusen: In den Wochen der Faschingszeit tauchten wir ein in die Welt von Walt Disney. Wir haben viel Tolles erlebt:

  • verschiedene Walt Disney Figuren kennengelent
  • Bilder gemalt
  • die Geschichte: „Findet Nemo gehört“
  • Walt Disney Muffins gebacken
  • gesungen, getanzt, gelacht und noch vieles mehr

Das Highlight war unsere zauberhafte, schöne und lustige Faschingsfeier mit einem Besuch im Theater „Die Eiskönigin“. Es war eine super spannende und tolle Faschingszeit.