Aktuelles

23.03.2020 15:18 In der derzeitigen Corona-Krise sind wir aufgerufen, möglichst wenig Sozialkontakte außerhalb des eigenen Hausstandes zu haben. Uns ist es auch nicht mehr möglich in unseren Kirchen und Kapellen gemeinschaftlich Gottesdienst zu feiern. Das ist für viele von uns sehr schmerzhaft. Was uns aber trotzdem bleibt, ist, in der Familie oder alleine zu Hause zu beten und uns so im Gebet miteinander zu vereinen. Das Gotteslob bietet uns hierzu zahlreiche Möglichkeiten und Anregungen. Einige Gebete und Lieder möchte ich Ihnen dafür im Folgenden nennen:
> Artikel lesen
23.03.2020 15:06 Wenn wir auch nicht zum gemeinsamen Gebet, zum Gottesdienst, zur Heiligen Messe in der Pfarrkirche versammeln können, so haben wir als Christen doch einen großen Schatz aus der Tradition der Kirche zum Gebet zu Hause, sei es allein oder in der Familie, wie beispielsweise den Angelus, den Rosenkranz, die Tagzeitenliturgie, die Litanei, etc. „Beliebt“ ist bei vielen Gläubigen in Notsituationen auch heute noch die Novene, ein neuntägiges Gebet in bestimmten Anliegen. Ich lade Sie ein, die untenstehende „Novene in der Bedrohung durch den Corona-Virus“ zu beten. Sie können diese zusammen mit Ihrer Familie oder auch alleine beten. Ebenfalls ist Ihnen auch freigestellt, wann Sie damit beginnen. Bei diesem Novenengebet dürfen Sie sich in Gebetsgemeinschaft mit vielen anderen Gläubigen wissen. Gott behüte und stärke sie!
> Artikel lesen

Pfarrer Baur zum Corona-Virus

19.03.2020 12:53 Liebe Angehörige unserer Pfarreiengemeinschaft, wir bekommen immer mehr die Auswirkungen des Corona-Virus zu spüren und mit all den veranlassten Maßnahmen steigt auch bei vielen die Angst. Und in dieser Situation feiern wir heute das Fest des Hl. Josef. Er kennt die Sorgen und Ängste der Menschen, hat er sie doch selbst erlebt und durchgemacht. Er musste um das Leben von Jesus fürchten, als König Herodes noch dem Jesuskind trachtete. Er musste um sein Ansehen fürchten, als er die schwangere Maria zur Frau nahm. Doch er ließ sich nicht entmutigen. Ich feiere heute für Sie alle eine Heilige Messe und nehme Ihre Anliegen mit hinein und rufe auch besonders den Heiligen Josef um seine Hilfe an. Ich möchte Sie aber auch alle recht herzlich einladen, heute Abend (Do, 19.03.2020) um 21.00 Uhr den lichtreichen Rosenkranz (Gotteslob Nr. 4) zu beten. Schließen wir uns der Bitte unseres neuen Bischofs Bertram an und beten für alle, die vom Corona-Virus betroffen sind. Wenn es Ihnen möglich ist, hängen Sie zum Gebet heute Abend ein weißes Tuch ans Fenster und zünden Sie dazu eine Kerze an. Vergelt`s Gott für Ihr Gebet und Ihre Solidarität. Möge der Heilige Josef Ihnen Kraft und Zuversicht schenken. Ihr Pfarrer Josef Baur   Unser Pfarrgemeinderat von St. Michael Krumbach hat sich Gedanken gemacht, wie Menschen geholfen werden kann, die unter dem Corona-Virus besonders leiden, weil sie zur Risikogruppe gehören, jetzt besonders an der Einsamkeit leiden, ihr Ängste überhandnehmen, … Für die Angebote unseres Pfarrgemeinderates bin ich sehr dankbar. Die angebotenen Hilfen können Sie im Folgenden lesen …   Angebot des Pfarrgemeinderates (366,3 kB) Hilfe benötigen Zettel (201,1 kB) Hilfe anbieten Zettel (188,4 kB) Verbindende Gebetsinitiative (635,4 kB) Für das persönliche Gebet können ab heute Hausgottesdienste über die Seite des Bistums Augsburg (https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Vorlagen-fuer-Hausgottesdienste_id_218604) abgerufen werden.
09.03.2020 14:24 Zur Erinnerung an die Taufe hatte die Pfarreiengemeinschaft Krumbach, Niederraunau und Ebershausen auch heuer wieder alle Täuflinge des letzten Jahres eingeladen.
> Artikel lesen
07.11.2019 12:00 Die Taufe ist der erste und grundlegende Sakrament. Es gliedert ein in die Pfarrgemeinde und die Kirche und Gott schließt mit dem Täufling einen festen Bund. Er sagt ihm seine besondere Nähe zu und geht mit ihm Seite an Seite durchs Leben.
> Artikel lesen