Kirche vor Ort mitgestalten - Aufruf zur Pfarrgemeinderatswahl 2022

„Stellt euch zur Verfügung!“

Am 20. März 2022 finden bayernweit und damit auch in allen Pfarreien der PG Mindelheim die Pfarrgemeinderatswahlen statt.

Hierfür werden neue Kandidatinnen und Kandidaten gesucht.

In einer Videobotschaft rufen Bischof Dr. Bertram Meier und die Diözesanratsvorsitzende Hildegard Schütz gemeinsam zum Mitmachen auf: „Stellt euch zur Verfügung!“

 

 

 Wozu brauchen wir denn überhaupt einen Pfarrgemeinderat?

Eine Pfarrgemeinde lebt, wenn…

• Seelsorge mehr ist als die Betreuung durch Priester, Diakone und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

• alle Gläubigen der Pfarrgemeinde ihr Gesicht geben, aktiv aus Überzeugung die Gemeinde mitgestalten und so die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Begabungen aller Getauften zum Tragen kommen.

• wir die Botschaft Jesu Christi bezeugend, aufsuchend, lebensnah und einladend im Gottesdienst, in der Verkündigung und in Taten der Nächstenliebe erfahren dürfen.

Für eine lebendige Pfarrgemeinde brauchen wir Sie!

 

 

 

Als Mitglied im Pfarrgemeinderat können Sie etwas bewirken.

Der Pfarrgemeinderat bündelt die vielfältigen Ideen und Kräfte in unseren Pfarrgemeinden, vertritt christliche Werte in der Öffentlichkeit und stellt eine Plattform für alle Gläubigen, ob jung oder alt, Frau oder Mann, in der Familie oder im Erwerbsleben tätigen, dar. Er ist das entscheidende Gremium in allen seelsorglichen Fragen und unterstützt und berät damit den Pfarrer und sein Pastoralteam. Des Weiteren kann natürlich der Pfarrgemeinderat auch eigene Initiativen planen, starten und umsetzen.

 

Wie läuft die Pfarrgemeinderatswahl in unserer Pfarrei ab?

In unseren acht Pfarreien können Sie, wie in all den Jahren zuvor, bei allen Sonntagsgottesdiensten am 20. März 2022, auch bereits vor und nach der Vorabendmesse am Samstag, zur Wahl gehen.

Einige wichtige Informationen hierzu:

• Die Anzahl der zu wählenden Kandidatinnen und Kandidaten wird in jeder Pfarrei entsprechend der Katholikenzahl vom Wahlausschuss festgelegt.

• Das aktive Wahlrecht kann nur einmal und grundsätzlich nur in der Pfarrgemeinde ausgeübt werden, in der das Mitglied der Pfarrgemeinde seinen Hauptwohnsitz hat.

• Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die das 14. Lebensjahr vollendet haben.

• Gewählt werden können (passives Wahlrecht) Katholiken, die sich aktiv am kirchlichen Leben beteiligen und nicht in offenem Gegensatz zur Lehre der Kirche stehen, das 16. Lebensjahr vollendet und in der jeweiligen Pfarrei den Wohnsitz haben (Ausnahmen sind möglich). Sie müssen ordnungsgemäß zur Wahl vorgeschlagen sein.

• Die Amtsperiode dauert vier Jahre.

Briefwahl ist möglich. Bitte im Pfarrbüro beantragen und abholen.

  

Wie werden Kandidaten gefunden?

Wenn Sie selbst Interesse haben zu kandidieren, können Sie sich bis 23. Januar 2022 im Pfarrbüro (08261/7628-10 bzw. pg.mindelheim@bistum-augsburg.de)  melden.

Gerne können Sie auch geeignete Personen vorschlagen. In einer Box, die im Pfarrbüro Mindelheim und Oberkammlach steht, oder auch einfach per Einwurf in den Briefkasten der Pfarrbüros können Sie ebenfalls bis 23. Januar 2022 Ihre Kandidatenvorschläge, auch ganz anonym, vornehmen. Sie können hierfür auch unsere vorbereiteten Vorschlagszettel, die in den Pfarrbüros und in unseren Kirchen ausliegen, verwenden. Die Mitglieder des jeweiligen Wahlausschusses werden die vorgeschlagenen Personen befragen und bis zum 6. März 2022 bekannt geben, welche Kandidatinnen und Kandidaten am 20. März 2022 in der jeweiligen Pfarrei zur Wahl stehen.

 

Plakat PGR-Wahl 2022

 

Kurzinfo

Für die anstehende Wahl der Pfarrgemeinderäte möchten wir Sie ermutigen, bis zum 23. Januar 2022 sich als Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung zu stellen oder geeignete Personen vorzuschlagen.

Bitte machen Sie am 20. März 2022 von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Geben Sie geeigneten Männern, Frauen und Jugendlichen Ihre Stimme!