Von Markus Söder persönlich überreicht:

Hildegard Schütz erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten

12.12.2019 15:45

25 Jahre Vorsitzende im Pfarrgemeinderat, seit mehreren Jahren Vorsitzende des Dekanatsrates Günzburg und des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Augsburg. Diese ehrenamtlichen Verdienste von Hildegard Schütz wurden jetzt Grund für eine Auszeichnung durch Markus Söder: Die Diözesanratsvorsitzende bekam von ihm persönlich das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten überreicht. Die Verleihung fand am 25. November 2019 in der Allerheiligen-Hofkirche in München statt. Geehrt wurden auch ca. 25 weitere Persönlichkeiten aus dem Diözesangebiet. Ministerpräsident Söder: „Ihr ehrenamtlicher Einsatz ist unbezahlbar und macht Bayern so schön und menschlich.“

Foto: Bayerische Staatskanzlei

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ist ein sichtbares äußeres Zeichen des öffentlichen Dankes für langjährige hervorragende Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Der Ministerpräsident verleiht es an Personen, die sich durch langjährige, mindestens 15-jährige aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.