Pressemitteilungen

23.04.2012 13:02 Am zweiten Tag ihrer Frühjahrs-Vollversammlung haben sich die Mitglieder des Diözesanrates mit der Bedeutung des Zweiten Vatikanischen Konzils auseinander gesetzt. Unter Leitung von Karin Wendlinger vom Bayerischen Rundfunk diskutierten Prof. Hans Maier, München, Prof. Dr. Gerda Riedl, Hauptabteilungsleiterin bei der Diözese Augsburg, und Prälat Dr. Gerhard Bauer, Fokolar-Bewegung Ottmaring.
> Artikel lesen
23.04.2012 13:01 In der Diskussion um die pastorale Neuordnung hat sich Bischof Konrad Zdarsa dafür ausgesprochen, die Schritte zeitlich zu entzerren. Er versicherte, dass er die Sorgen der Gläubigen ernst nehme und dass es immer darum gehen müsse, auf dem Gewachsenen und Bewährten aufzubauen. Das bedeutet nicht, erworbene Besitzstände zu bewahren. Eine echte Reform kann nur in einer Neuevangelisierung bestehen. Sich darum redlich zu bemühen, sei gemeinsame Verpflichtung.
> Artikel lesen
21.03.2011 12:07 In einer fast einstimmig angenommenen Entscheidung hat gestern die Große Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte den Antrag einer italienischen Mutter und ihrer beiden volljährigen Söhne zurückgewiesen, in dem das Anbringen eines Kreuzes in einem Klassenzimmer als Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention bezeichnet wurde.
> Artikel lesen
26.01.2011 14:26 Prekäre Arbeitsverhältnisse können durch Bildung vermieden werden. Prof. Dr. Georg Barfuß, MdL vertrat diese Überzeugung vor dem Sachausschuss „Arbeitswelt, Wirtschaft, Soziales und Umwelt““ des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Augsburg. Fairen Wettbewerb und niedrige Inflationsraten nannte Prof. Barfuß als weitere Voraussetzungen, um der sozial höchst problematischen Entwicklung entgegenzuwirken.
> Artikel lesen
02.11.2010 14:33 Tief betroffen hat der Vorsitzende des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Augsburg, Helmut Mangold, auf die Tötung von syrisch-katholischen Christen in ihrer Kirche in Bagdad reagiert. „Politisch wird jetzt verstärkt die Frage nach Autonomiegebieten für die Christen im Irak zu diskutieren sein“, fordert Helmut Mangold als Konsequenz aus diesem Blutbad.
> Artikel lesen