Der DiözesanRat 2020

Jahresbericht erschienen

16.12.2020 13:57

„Fürchtet euch nicht!“ So lautet passenderweise der Titel des geistlichen Impulses zu Beginn des aktuellen Jahresberichts „Der DiözesanRat 2020“. Er stammt erstmals von Domdekan Dr. Wolfgang Hacker, dem neuen bischöflichen Beauftragten, der auf der nächsten kurz vorgestellt wird. Das diesjährige Plakat zeigt Papst Franziskus in Verehrung des Pestkreuzes während seiner berühmten Pandemie-Andacht und ziert das Gebet des Heiligen Vaters um Segen, Gesundheit und Trost. Weitere Artikel behandeln die Digitalisierung und einen „Wunschzettel“ von Bischof Bertram an die Laienräte.

Wie üblich liefert im Jahresbericht des Diözesanrates Vorsitzende Hildegard Schütz einen Überblick über die Aktivitäten im zu Ende gehenden Jahr, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für alle in den Laiengremien Engagierten. Den ausführlichen Bericht, wie er auf der Vollversammlung vorgetragen wurde, finden Sie hier auf der Homepage. Die Vollversammlung hätte sich in ihrem thematischen Teil am 31. Oktober mit dem Thema der Digitalisierung befasst. Dieser musste pandemiebedingt entfallen, obwohl gerade dieses Thema auf starkes Interesse stieß. So interviewte Simone Zwikirsch für das Online-Portal „Credo“ den Hauptreferenten, Prof. Ralf Lankau. Das Interview finden sie im Jahresbericht und hier im Original. Eine sehr dichte – aber dennoch lesenswerte – Zusammenfassung der geplanten Ansprache des Offenburger Medienwissenschaftlers wurde auf unserer Homepage veröffentlicht. Der tatsächliche thematische Schwerpunkt der Vollversammlung lag damit in einer großen programmatischen Impuls-Predigt von Bischof Bertram in der Messe am 30. Oktober. Wir bringen eine gekürzte Version des „Wunschzettels“ an den Diözesanrat, aber auch an alle anderen engagierten Diözesanen, das ausführlichere Original finden Sie unter dem Bericht über die Vollversammlung, ebenfalls auf der Diözesanratsseite, sowie unter dem Bericht der Pressestelle.