19:53:36
19:53:37
19:53:37

Neustrukturierung der Dekanate


26.11.2012

Zum 1. Dezember wird im Bistum Augsburg die Neustrukturierung der Dekanate in Kraft gesetzt. Sie erfolgt im Rahmen der pastoralen Raum- und Personalplanung 2025. Ab dem kommenden Monat wird es somit im Bistum 23 Dekanate geben, bisher waren es 36. Für die Ernennung der neuen Dekane sowie der stellvertretenden Dekane, den Prodekanen, lief seit Oktober das Vorschlagsverfahren. Die in den Dekanaten wirkenden Priester und Diakone, die hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter in der Seelsorge sowie die Vorsitzenden der Dekanatsräte und ihre Stellvertreter konnten beim Generalvikariat jeweils bis zu drei Kandidaten in wertender Reihenfolge vorschlagen. Unter Würdigung dieser Vorschläge hat nun Bischof Dr. Konrad Zdarsa die neuen Dekane und Prodekane bestimmt. Sie werden am 6. Dezember um 18.00 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg vom Bischof in ihr Amt eingeführt. Alle Gläubigen sind herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen.

„Ich bin den neuen Dekanen und Prodekanen sehr dankbar für ihre Bereitschaft, dieses verantwortungsvolle Amt zu übernehmen“, betont Generalvikar Harald Heinrich mit Blick auf die bevorstehende Amtseinführung. Manche Dekanate seien durch die Neustrukturierung größer geworden. „Umso mehr freue ich mich schon jetzt auf eine gute und intensive Zusammenarbeit mit den neuen Dekanen und Prodekanen, aber auch mit den Dekanatsräten“, so der Generalvikar. Er schätze die Arbeit sehr, die in den Dekanaten von Priestern, Diakonen, pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Laien für die Kirche geleistet werde. „Ich habe deshalb hohe Erwartungen an die neue Dekanatsstruktur. Ich bin fest davon überzeugt: Gemeinsam können wir viel Gutes für die Zukunft unseres Bistums bewirken“.


Anlagen: