13:18:11
13:18:11
13:18:12

Umsetzung

  • Die Umsetzung der pastoralen Raumplanung erfolgt grundsätzlich Zug um Zug. Ein ‚Stichtag’ ist nicht
    vorgegeben. Nach derzeitigem Stand soll die komplette Umsetzung spätestens bis zum Jahr 2025 abgeschlossen
    sein.


  • Wie bisher wird i. d. R. Anlass für die Gründung einer Seelsorgeeinheit sein, wenn sich z. B. ein Pfarrer
    verändert oder in Ruhestand geht. Darüber hinaus kann die zurückgehende Zahl der Priester es notwendig
    machen, Seelsorgeeinheiten zu gründen. In solchen Fällen kann die Versetzung von Pfarrern, deren
    Stelle im Plan nicht mehr vorgesehen ist, nicht ausgeschlossen werden.


  • Für die Umsetzung des Orientierungsrahmens bezogen auf die hauptberufl ichen Ständigen Diakone und
    pastoralen Mitarbeiter/innen wird es keinen Stichtag geben. Überbesetzungen sind anlassbezogen und in
    einem angemessenen Zeitrahmen abzubauen. Nach Möglichkeit werden individuelle Verhältnisse berücksichtigt
    und persönliche Härten vermieden.


  • Die Errichtung von Seelsorgeeinheiten wird Auswirkungen auf die Strukturen vor Ort in den Kirchenstiftungen
    und somit auch auf das Personal der Pfarrkirchenstiftungen haben. Der Bestand des Arbeitsverhältnisses
    bleibt unangetastet und arbeitsvertragliche Verpfl ichtungen bleiben gewahrt. In Grenzfällen ist nach
    einvernehmlichen Lösungen zu suchen und persönliche Härtefälle sind zu vermeiden.




Weitere Informationen zur neuen Dekanatsstruktur finden Sie hier.