Leben und Glauben gemeinsam gestalten in der Corona-Zeit!

01.04.2020 16:45

Leben und Glauben gemeinsam in der Corona-Zeit gestalten! Geht das überhaupt? Das fragen sich derzeit viele. Wir haben Ihnen ein paar Ideen und Mut machende Gedanken zusammengestellt, damit Sie auch in dieser Krisenzeit Ihren Glauben leben und mit Menschen in Kontakt bleiben können.  

Es ist viel schöner,…

  • wenn wir uns begegnen
  • wenn wir uns die Hände schütteln
  • wenn wir uns sehen
  • wenn wir uns zulächeln
  • wenn wir uns auf die Schulter klopfen
  • wenn wir uns besuchen
  • wenn wir Gottesdienst miteinander feiern
  • wenn wir miteinander singen
  • wenn wir eine schöne Reise oder einen tollen Ausflug machen

Doch: Das können wir alles im Moment nicht! Niemand weiß genau, wann wir uns wieder treffen können, wann das alles wieder möglich ist.

Können wir dennoch Leben und Glauben gemeinsam gestalten in dieser Zeit der Krise?

  

Es gibt gut Ideen, …

  • öfter telefonieren oder ein Fax schicken
  • von Balkon zu Balkon zuwinken oder –lächeln
  • singen in der Wohngruppe oder in der Familie
  • ein Gesellschaftsspiel spielen
  • einen Brief schreiben
  • ein gutes Buch lesen. Sie können bei vielen Buchhandlungen anrufen und dort ein Buch bestellen. Dieses wird Ihnen dann zugesandt!
  • jeden Tag eine Stelle aus der Bibel lesen und sich mit der Familie, der Wohngruppe oder am Telefon/Fax austauschen
    Die Bibel in Leichter Sprache ist hier zu finden: www.evangelium-in-leichter-sprache.de
  • im kleinen Kreis einen Gottesdienst feiern (Anregungen siehe unten)
  • unten finden sich auch viele weitere Angebote, Informationen und Links aus dem Internet, die man sich ansehen oder anhören kann!

Wir bleiben in Verbindung mit dem Herrn und untereinander! So gut es geht!  Jederzeit können Sie sich an uns wenden! Wenn Sie Sorgen oder gerne auch, wenn Sie Anregungen und Ideen haben. Miteinander meistern wir diese Krise!

Wir verschicken immer wieder Mut machende Impulsbriefe an Interessierte! Gerne können Sie sich dazu bei unten angegebener Adresse anmelden. Wir haben diese nach der heiligen Lydia benannt. Auch unser sonst regelmäßiges Treffen mit Gebet, Musik und Begegnung ist nach ihr benannt. Lydia war die erste Person auf europäischen Boden, die von Paulus getauft worden ist. Ihr Haus stand offen für Gottesdienst und Begegnung! Lydia hat den ersten Christen Mut gemacht! Auch das Wort LyDia verrät: Liturgie und Diakonie gehören zusammen. Näheres in der ersten Ausgabe, siehe unten!

Telefonkonferenzgottesdienste:

Wir haben in den letzten Wochen Telefongottesdienste gefeiert!

Wir waren positiv überrascht, wie viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei mitgebetet haben. Zudem haben auch viele mitfeiern können, die weiter weg von Augsburg wohnen.

Deshalb wollen wir zunächst weiterhin an jedem 8., 18. und 28. werktags Gottesdienst feiern und an jedem 3., 13. und 23. werktags das LyDia-Gebet in Leichter Sprache beten – außer an den Wochenenden und den Ferien.

Die neuen Einwahldaten sind folgende:

Telefonnummer: 0211 38 78 1000, nach Aufforderung dann erst die

Konferenznummer: 94550, und im Anschluss die

Konferenz-PIN: 67759 eingeben und Sie sind dabei!

Termine: immer um 19:00 Uhr

  • Mittwoch, 28. Oktober 2020
  • Freitag, 13. November 2020 LyDia-Gebet in Leichter Sprache
  • Mittwoch, 18. November 2020
  • Montag, 23. November 2020 LyDia-Gebet in Leichter Sprache
  • Donnerstag, 03. Dezember 2020 LyDia-Gebet in Leichter Sprache (eventuell als Präsenzveranstaltung)
  • Dienstag, 08. Dezember 2020
  • Freitag, 18. Dezember 2020

Falls Sie Probleme mit der Einwahl haben sollten, melden Sie sich bitte unter 0174 34 26 778. Vielen Dank!

 

Weitere Angebote in der Corona-Zeit:

  • Regens-Wagner: Direktor Rainer Remmele und Dr. Therese Winter haben geistliche Impulse und kleine Wortgottesfeiern in einfacher Sprache veröffentlicht. Zu verschiedenen Anlässen und am Sonntag können Sie miteinander beten und feiern:
    https://www.regens-wagner.de/ueber-regens-wagner/aktuelles/miteinander-sonntag-feiern/
  • Die Lebenshilfe hat wichtige Informationen zum Coronavirus in Leichter Sprache herausgegeben, die Sie unter folgendem Link herunterladen können. Darunter sind auch Filme (in Gebärdensprache und Corona-Virus leicht erklärt) und wichtige Tipps im Umgang mit dem Virus:
    https://www.lebenshilfe.de/informieren/familie/empfehlungen-zu-covid-19-corona-virus/
  • Das Wort unseres design. Bischofs Dr. Bertram Meier können Sie auch in Gebärdensprache in einem kleinen Film ansehen:
    https://youtu.be/ec5Wv-dTwdU
  • Das Fachzentrum für Leichte Sprache der CAB (CAB ist die Abkürzung für Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH) hat eine neue Zeitung veröffentlicht, die wichtige Informationen in Leichter Sprache veröffentlicht hat. 
  • Gesundheitliche Informationen über das Coronavirus in Deutscher Gebärdensprache:
    www.gehoerlosen-bund.de
  • Seelsorge in Gebärdensprache:
    Die katholische Seelsorge in deutscher Gebärdensprache (DGS) bietet unter http://taub-und-katholisch.de

    Online-Gottesdienste mit Gebärdensprache bzw. Untertiteln, Bibeltexte für Sonn- und Feiertage, ein DGS-Wörterbuch mit religiösen Begriffen und Gebete. Weitere DGS-Videos sind unter www.wirundichunddu.de/blog zu finden.

Gerne können Sie sich an uns wenden, wenn Sie regelmäßig neue geistliche Impulse und Informationen in dieser Krisenzeit bekommen wollen:

Sekretariat:

Tel.: 0821 3166-2351 oder -2012
Fax: 0821 3166-2359
Mail: behindertenseelsorge@bistum-augsburg.de

Referenten der unterschiedlichen Abteilungen:

  • Blinden- und Sehbehindertenseelsorge

    Ansprechpartnerin: Carolin Aumann
    Tel.: 0821 / 3166 - 2356
    Mail: blinde@bistum-augsburg.de