Angebote für Mitarbeiter im Besuchsdienst

Wir kommen auch zu Ihnen vor Ort:
Die folgenden Kurse veranstalten wir nach Absprache gerne in Ihrer Pfarrei, Ihrer Einrichtung oder ihrem Verband vor Ort.
Planen Sie bitte frühzeitig und fragen Sie uns an.

Einführungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen im Besuchsdienst
Der Besuch von alten und evtl. kranken Menschen ist nicht immer ganz einfach. Deshalb ist es uns wichtig, dass alle ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen eine Schulung bekommen. Wir kommen zu Ihnen vor Ort, sodass Sie keine weiten Anfahrtswege haben und dass wir auf ihre Situation vor Ort eingehen können. Eingeladen sind alle Frauen und Männer die ehrenamtlich Besuchdienst in der Pfarrei oder im Alten- und Pflegeheim leisten wollen. Der Kurs umfasst eine Anzahl von 16 Stunden.

Einführungskurs Besuchdienst: Sie wollen einen Besuchdienst aufbauen? Wir unterstützen Sie dabei.

Alle Infos finden Sie auch im nachfolgenden Flyer:

Einführungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst für schwerkranke und sterbende Menschen
Schwerkranke Menschen und auch sterbende Menschen sehnen sich danach, dass jemand sie besucht und sie spüren lässt: Du gehörst zu uns. Dieser ehrenamtliche Dienst setzt ein gezieltes Wissen voraus. In Kooperation mit dem St. Vinzenz-Hospiz in Augsburg führen wir diese Schulung durch. Eingeladen sind Frauen und Männer die schwerkranke- und sterbende Menschen besuchen und sie auf ihrem letzten Weg begleiten wollen. Die Schulung findet im St. Vinzenz Hospiz in Augsburg statt. Der Kurs umfasst 24 Stunden Theorie und ein Praktikum von 3 x 4 Stunden. Er endet mit einem Abschlussgespräch.
Eine derartige Veranstaltung ist auch andernorts möglich, sollte dann jedoch in Kooperation mit einer örtlichen Hospizgruppe bzw. Sozialstation und der Pfarrgemeinde stattfinden, um eine weitere Begleitung der Ehrenamtlichen vor Ort zu gewährleisten.

Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen, die Besuchsdienst leisten
Der Besuchsdienst fordert immer wieder von den ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen ein hohes Maß an physischer und psychischer Belastung. Deshalb erscheint es uns wichtig, dass wir Sie unterstützen und durch Schulung be – schützen:

  • Gesprächsführung
  • Meine Spiritualität / Spiritualität meines Gegenübers
  • Umgang mit dementen Menschen