Referenten und Vortragsthemen

Die Referenten für die Männertage in den Gemeinden können über unser Büro in Augsburg "geordert" werden.
Zuständig ist unsere Sekretärin Regina Lindner (Tel. 0821 3166-2131).
Sollten Sie eine ganztägige Veranstaltung planen wollen, helfen wir unproblematisch.

Thomas Herbert Göppel, Pastoralreferent, Behindertenseelsorger

  • Schlüssel zum Glück – Wir sind unseres eigenen Glückes Schmied.
    Warum nur sind so viele Menschen unglücklich? Warten sie vielleicht darauf, dass ihnen das Glück einfach so in den Schoß fällt? Oder verwechseln sie Glück mit Geld, Reichtum, Ansehen und dergleichen? Dabei sind wir selber unseres Glückes Schmied. Wir allein haben die Schlüssel zu unserem Glück in der Hand.
    So wollen wir der Frage nachgehen, wie wir dauerhaft zu mehr Lebensfreude und Glück kommen können. Neben grundlegenden Erkenntnissen, die hauptsächlich aus der Logotherapie nach Viktor Frankl und der modernen Glücksforschung stammen, geht es auch um ganz praktische Tipps und Umsetzungsmöglichkeiten für den Alltag. Ebenso schauen wir, was die Bibel dazu sagt.
  •  Zeit ist unser kostbarster Besitz – Machen wir das Beste daraus.
    Bei der Zeit ist die Ausgangssituation so gerecht wie bei keiner anderen Ressource: Jeder Mensch bekommt pro Tag 24 Stunden vom Lieben Gott geschenkt. Warum haben dann die meisten Menschen „keine Zeit“, während andere über Langeweile klagen?
    „Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nützen“, so hat es schon der römische Schriftsteller Lucius Seneca beobachtet.
    In diesem Vortrag geht es deshalb um Tipps für die richtige und sinnvolle Zeitnutzung, die hauptsächlich aus der Logotherapie stammen.
  • Achtsamkeit – das eigene Leben in den Blick nehmen.
    Dürfen wir denn unser eigenes Leben in den Blick nehmen? Dürfen wir unsere Individualität, unser Potenzial und unsere wahren Bedürfnisse verwirklichen? Selbstverständlich haben wir das Recht dazu, es ist sogar unsere Pflicht. Das Gleichnis von Jesus vom „Barmherzigen Samariter“ bringt dies klar zum Ausdruck. Unser Leben kann nur gelingen in der Balance von Nächstenliebe und Selbstliebe. Selbstliebe bedeutet immer auch Selbstverwirklichung.
    In diesem Vortrag erfahren Sie Möglichkeiten, wie Sie die Achtsamkeit in Bezug auf Ihr eigenes Leben verwirklichen können.
  • Mission: Possible – das interessante Leben mit einer Behinderung
    Eine Krankheit oder Behinderung ist eine enorme Herausforderung. Sie können den Betroffenen an seine Grenzen führen – und darüber hinaus! Tatsächlich birgt jede Krankheit bzw. Behinderung die Chance, an seiner Persönlichkeit zu wachsen und zu reifen. Denn Krankheiten und Behinderungen haben ihren Sinn und eine Botschaft für den betreffenden Menschen, die es zu entdecken gilt.
    Der Referent wird auf diese Sinnfrage eingehen. Ebenso erzählt er von seinem Leben und seinen Erfahrungen. Und er weiß: Gott gibt jedem einen Auftrag, der möglich und machbar ist …
    Mission: Possible!

 

 

Diözesanmännerseelsorger Diakon Gerhard Kahl, Sozialpädagoge

  • Vom Allgäu nach Südfrankreich. Meine geistlichen Erfahrungen in acht Wochen auf dem Jakobsweg.
  • Versöhnt leben - barmherzig mit sich selbst sein
  • Was Männer brauchen! - Spiritualität als Weg zur Stärke
  • Die Aufgaben stellt das Leben! Anpacken oder flüchten? - Die erfolgreiche Strategie eines Jona
  • Alles hat seine Zeit! Pfiffige Lebensweisheiten für Männer - Kohelet, ein Querdenker in der Bibel
  • Projektaufgabe "Gott suchen": Meine Erfahrungen auf den Straßen von München und Berlin (Straßenexerzitien)
  • Die Nacht des Feuers - Vom Jungen zum Mann, ein Splitter Männerinitiation. Ein Projekt mit Jungs, Vätern und Paten in der Firmvorbereitung.
  • Wie ich als Mann glücklich leben kann. Die sieben Schritte zu einem befreiten Männerleben.
  • Die zweite Halbzeit entscheidet. Lebensstrategien für Männer ab 40 Jahren.

 

Franz Snehotta, Pastoralreferent (Männerseelsorge), Augsburg

  • Vom Talent, ein Mann zu sein

 

 
Peter Scherer, Pastoralreferent (EFS), Augsburg

  • Wie gestalte ich mein Leben sinnerfüllt?
  • Anregungen zu einem gelingenden Leben
  • Sinnvoll leben im Wissen um Leid und Tod