Nachtwallfahrt Gründonnerstag

Nachtwallfahrt Gründonnerstag

Wir gehen wieder

Dieses Jahr können wir wieder miteinander unterwegs sein. Jedoch wird es – abhängig von den aktuellen Vorgaben – weiterhin Einschränkungen geben. Manche Männer wollen unbedingt wieder unterwegs sein, manche Männer machen sich erst dann wieder auf den Weg, wenn die Pandemie sozusagen ganz vorbei ist bzw. die Einschränkungen nicht mehr gegeben sind.

Wir gehen fest davon aus, dass ein Treffen in den Räumen der Pfarrheime möglich sein wird. Der Besuch der Kapellen ist ebenso wieder möglich. Da aus gesetzlichen Gründen nahezu alle infektionsschutzrechtlichen Maßnahmen seit dem 03.04.2022 in Wegfall kamen, gibt es beim Betrieb in den Pfarrheimen keine Zugangsbeschränkungen mehr und es gibt auch keine Einschränkungen bei bestimmten Veranstaltungsarten.
=> eine neue „Pfarrheim-Ampel“ wird es b.a.w. nicht geben.

Neue Vorlage für 2022

Franz Snehotta wird in bewährter Weise eine spezielle Vorlage zusammenstellen. Allen Leitern der Nachtwallfahrten wird diese zugemailt.

Wir bleiben flexibel

Eine veränderte Situation erfordert Beweglichkeit. Ein neuer Blick ist notwendig. Es wird Neues entstehen. Auch hier wirkt der Geist Gottes.

Eines wird mir gerade in dieser Pandemiezeit deutlich: Wir brauchen die brüderliche Gemeinschaft, mit der Natur und mit dem Göttlichen.

Auch für diese Nacht gilt das Wort Jesu: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen. Im Gehen, im Nachsinnen und im Gebet sind wir in dieser Nacht wie bisher verbunden. Gott sei Dank!

Eine gesegnete Vorbereitung auf das Osterfest

Hier finden Sie die Ausgangspunkte und Routen der Wallfahrten 2022:

Außerdem gibt es noch eine Route 26 in Kaufbeuren und eine Route 27 mit Startpunkt in Ludenhausen.

Hier noch die Leiter- und Teilnehmerheftchen:

Weitere Kreuzwegandachten der letzten Jahre finden Sie unter "Materialien"