15:14:28
15:14:28
15:14:28

Aktuelles

 

Interesse am Weltfreiwilligendienst im Jahr 2018/2019?

 

Bewirb dich noch bis zum 15. Oktober beim Referat Weltkirche des Bistums Augsburg! Weitere Infos findest Du hier auf unserer Internetseite.  

 

 

 

 

Rückkehrerseminar

Vom 26.08. bis 29.08.2017 fand das Rückkehrerseminar für die Freiwilligen 2016/2017 in Dinkelscherben statt. Vier Tage lang gab es Raum und Zeit, um sich über die Erfahrungen aus Chile, Peru und Südafrika auszutauschen und gemeinsam zu reflektieren. Es wurden viele Geschichten erzählt und zusammen über Erlebtes gelacht.

 

 

 

Aussendung von acht jungen Erwachsenen zu einjährigem Weltfreiwilligendienst in Chile, Peru und Südafrika

Am Samstag, den 5. August 2017, sandte Pfarrer Dr. Ulrich Lindl als Leiter der Abteilung Mission-Entwicklung-Frieden sieben junge Frauen und einen jungen Mann im Beisein von Familien und Freunden in den Weltfreiwilligendienst des Bistums Augsburg aus.

In der gottesdienstlichen Feier im Tagungshaus Reimlingen erhielten die Freiwilligen von Dr. Lindl den Segen und einen Schutzengel mit auf ihre Reise nach Lateinamerika und Südafrika. Zuvor trafen sich die Freiwilligendienst-Rückkehrer mit den jetzigen Freiwilligen, um sich noch ein letztes Mal über die aktuellsten Infos aus den Einsatzstellen und den Gastländern auszutauschen. Hanna Krause aus Blindheim, Julia Bader aus Königsbrunn und Fiona Hildenbrand aus Augsburg werden ab August 2017 für ein Jahr nach Los Ángeles in Chile reisen und dort im Projekt „Sternenkinder“ bei der Betreuung und im Unterricht von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung mithelfen.

Felix Bayer aus Dinkelsbühl und Michaela Buck aus Neu-Ulm kümmern sich in Bloemfontein in Südafrika in einem Straßenkinder-Projekt um vernachlässigte Kinder und Jugendliche. Clara Semmel aus Freiburg, Anna Kugelmann aus Mittelneufnach und Miriam Kögel aus Türkheim arbeiten während ihres Weltfreiwilligendienstes in einer integrativen Grundschule bzw. in einem Kindergarten in Huaura in Peru mit und unterstützen die LehrerInnen und KindergärtnerInnen bei der Betreuung.

Träger des Weltfreiwilligendienstes ist die Abteilung Mission-Entwicklung-Frieden im Bistum Augsburg. Der Auslandseinsatz, der u.a. über das „weltwärts“-Programm des BMZ finanziert wird, will einen Einblick in die Entwicklungszusammenarbeit vermitteln und so den jungen Menschen einen erweiterten Horizont ermöglichen. Betreut werden die Freiwilligen während des Jahres von Klara Bundschuh aus der Abteilung Mission-Entwicklung-Frieden. Ein Orientierungsseminar für Interessierte an einem Weltfreiwilligendienst findet vom 25. – 26.11.2017 in Dillingen statt. Weitere Infos dazu und zur Bewerbung unter: www.weltfreiwilligendienst-augsburg.de. Bewerbungsfrist für das Jahr 2017 – 2018 ist der 15. Oktober 2017.

Ab Januar 2018 wird es im Rahmen des sogenannten Reverse-Programmes auch für Freiwillige aus dem Ausland möglich sein, ein Jahr in Deutschland zu verbringen und nach dem Prinzip des Bundesfreiwilligendienstes in sozialen Einrichtungen zu arbeiten. Wer sich dafür interessiert als Einsatzstelle, Kooperationspartner oder als Gastfamilie bei diesem spannenden Projekt mitzuwirken, kann sich gerne an die Ansprechpartnerin für den Incoming-Dienst, Sonja Treffler, wenden.

 

Foto (privat): In der Kapelle des Tagungshauses in Reimlingen fand die diesjährige Aussendungsfeier für acht neue Freiwillige statt, die über die Diözese Augsburg nach Chile, Peru und Südafrika.

vorne v.l.n.r: Pfarrer Lindl, Mareike Schlichting, Paula v. Matuschka, Lea Kaiser, Julia Bader, Fiona Hildenbrand, Anna Kugelmann, Miriam Kögel, Klara Bundschuh
hinten v.l.n.r.: Katja Holler, Theresa Günther, Florian Weinmann, Felix Bayer, Hanna Krause, Michaela Buck, Natalie Reisacher
 es fehlt: Clara Semmel

   

 

 

 

Vorbereitungsseminar Oberliezheim

In der Woche vom 8.-14. Juli 2017 Woche trafen sich acht junge Freiwillige im Jugendheim Oberliezheim, um sich auf ihr bevorstehendes Auslandsjahr in Chile, Peru und Südafrika vorzubereiten. Auf dem Programm standen vielfältige Themen, die für ein Freiwilligenjahr von Bedeutung sind (z.B. Interkulturelle Kommunikation, Selbstschutz und Sicherheit, Blogs & Berichte) und gemeinsame Gruppenaktionen, u.a. ein Besuch in der Lebenshilfe Nördlingen.

Gut gewappnet für das Auslandsjahr machen sich die Freiwilligen Anfang August auf den Weg, um sich in den verschiedenen Einsatzländern sozial zu engagieren und in fremde Kulturen einzutauchen.

Du hast selbst Lust auf einen Freiwilligendienst über das Bistum Augsburg oder kennst mögliche Interessenten? Bewerbungen für das Jahr 2018/2019 können bis 15. Oktober eingereicht werden. Weitere Infos gibt es hier auf der Website.