00:18:15
00:18:15
Home
00:35:24

Home

KDFB Diözesanverband Augsburg

Frauen und Kinder auf der Flucht: Vortrag und Autorenlesung mit Maria von Welser

03.10.2017

Der KDFB Diözesanverband Augsburg lädt im Oktober an vier unterschiedlichen Orten der Diözese zu einer Autorenlesung mit der bekannten Journalistin und Publizistin, Maria von Welser, ein. Die Autorin wird bei den Veranstaltungen ihr neues Buch „Kein Schutz – nirgends: Frauen und Kinder auf der Flucht“ vorstellen, in welchem sie die Flüchtlingskrise aus weiblicher Perspektive beschreibt. Sie wird von ihren Erlebnissen auf der Reise durch die Krisenregionen dieser Welt berichten und Geschichten von grausamer Gewalt gegen Frauen erzählen. Maria von Welser wird das erste Mal am Mittwoch, den 11. Oktober in Nördlingen zu Gast sein, danach folgen Lesungen am Donnerstag, 12. Oktober in Augsburg, am Mittwoch, 18. Oktober in Krumbach und am Donnerstag, 19. Oktober in Tutzing. Weitere Informationen zur Arbeit und den Veranstaltungen des Frauenbundes finden Sie auf den Seiten des KDFB Diözesanverband Augsburg.

Hoher Dom

Bischof Konrad weiht am 7. Oktober drei Männer zu Ständigen Diakonen

02.10.2017

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa weiht am Samstag, 7. Oktober, drei Männer zu Ständigen Diakonen. In einem feierlichen Pontifikalgottesdienst um 9.30 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg werden Artur Waibl aus der Pfarrei Herz Jesu in Augsburg, Prof. Dr. Robert Georg Wittmann aus der Pfarrei St. Moritz in Augsburg und Dr. Stefan Wolitz aus der Pfarrei St. Nikolaus in Kutzenhausen die Diakonenweihe empfangen. Künftig werden sie als Diakone mit Zivilberuf in der Pastoral ihrer Pfarrgemeinde tätig sein.

Berufe der Kirche

Gebet um Geistliche Berufe - Gottesdienst und eucharistische Anbetung im Augsburger Dom

02.10.2017

Am kommenden Donnerstag, 5. Oktober, lädt Bischof Dr. Konrad Zdarsa wieder ein zum Gebet um Geistliche Berufe. Der Bischof feiert um 18 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg die Heilige Messe. Die Predigt übernimmt Pfarrer Bernhard Hesse aus der Pfarrei St. Anton in Kempten. Im Anschluss hält Bischof Konrad eine eucharistische Anbetung in diesem Anliegen. Informationen zum Thema "Berufung" gibt es im Internet auf den Seiten der Diözesanstelle "Berufe der Kirche".

Bayerischer Rundfunk überträgt Zwölfuhrläuten aus der Pfarrei St. Nikolaus von Flüe in Westheim

29.09.2017

Sonntag, 12 Uhr. Der Klang von Kirchenglocken hallt durch die Dörfer und Städte. Beim bayerischen Rundfunk ist das sonntägliche Zwölfuhrläuten immer aus einer anderen Kirche Bayerns zu hören. Am kommenden Sonntag, 1. Oktober, stellt der digitale Radiosender BR Heimat um 12 Uhr die Kirche St. Nikolaus von Flüe in Westheim (Dekanat Augsburg-Land) mitsamt seinem vierstimmigen Geläut vom Erdinger Glockengießer Karl Czudnochowsky vor. Zeitgleich kommt das Zwölfuhrläuten auch auf Bayern 1. Nach der Ausstrahlung ist die Sendung als Podcast auf den Seiten des Bayerischen Rundfunks verfügbar.

Kirchenjahr

Erntedanksonntag – Freude über die Gaben der Schöpfung

29.09.2017

Fleißige Helferinnen und Helfer aus der Pfarrgemeinde haben rechtzeitig zum Erntedanksonntag wieder den Altar mit den Früchten von Garten und Acker, Weinberg und Wald geschmückt. Es ist eine Freude, den Erntedankaltar mit seinen leuchtenden Blumen, den köstlichen Früchten, dem frischen Gemüse und dem wohlduftenden Brot mit allen Sinnen aufzunehmen. Katholiken feiern am ersten Sonntag im Oktober und Protestanten am Sonntag nach Michaeli (29. September) Erntedank. Das ist normalerweise derselbe Tag; nur wenn der 30. September auf einen Sonntag fällt, feiern Katholiken den Erntedanksonntag eine Woche später. Dabei handelt es sich gar nicht um ein liturgisches Fest im strengen Sinn. Mehr über den Erntedanksonntag lesen Sie auf den Seiten der Hauptabteilung VI.

Akademisches Forum

Philosophisches Seminar über "die Sorge um die Menschlichkeit des Menschen"

28.09.2017

Das Akademische Forum der Diözese Augsburg lädt am Freitag, 6. Oktober, und Samstag, 7. Oktober, zu einem Philosophischen Seminar mit dem Thema „Richtwert Humanität: Die Sorge um die Menschlichkeit des Menschen“ ein. Das Seminar greift philosophische Überlegungen zur Menschlichkeit von der Antike bis zur Aufklärung auf. Beginn ist freitags um 16.00 Uhr im Haus Sankt Ulrich (Kappelberg 1) in Augsburg, Ende samstags gegen 12.30 Uhr mit dem Mittagessen. Referent ist Professor Hans Peter Balmer, der bis 2010 an der Universität Augsburg Philosophie lehrte. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Eine Übernachtung im Haus Sankt Ulrich kann über das Akademische Forum gebucht werden. Nähere Informationen (u.a. zum Programm) erhalten Sie auf den Seiten des Akademischen Forums.

Schule und Religionsunterricht

Monat der Weltmission: Unterrichtsbausteine zum Beispielland Burkina Faso

28.09.2017

Zur Vorbereitung des diesjährigen Monats der Weltmission begleitete die Religionslehrerin Gisela Streicher im Februar mit einer diözesanen Vorbereitungsgruppe eine Delegationsreise von missio München nach Burkina Faso. Aus ihren Beobachtungen und Erfahrungen in dem westafrikanischen Land hat die Schulbeauftragte des Dekanats Landsberg nun Materialien für den Schulunterricht entwickelt. Sie können für den Religionsunterricht wie auch für das Fach Geografie verwendet werden. Die verschiedenen Unterrichtsbausteine sind für den jeweiligen Einsatz in Grundschule und weiterführenden Schulen kenntlich gemacht und können auf den Seiten der Abteilung Schule und Religionsunterricht heruntergeladen wenden.

Schule und Ausbildung

Neuer Film zeigt die vielen unterschiedlichen Facetten des Schulwerks der Diözese Augsburg

27.09.2017

Die meisten Schultüten sind wohl längst geleert und bereits aus dem Blickfeld der Erstklässler geraten. Die Routine des Schulalltags hat auch die rund 20.000 Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen des Schulwerks der Diözese Augsburg wieder fest im Griff. Für viele Eltern stehen unterdessen schon neue Fragen im Raum: Gibt es im Bistum Grundschulen in kirchlicher Trägerschaft? Auf welcher weiterführenden Schule soll es für mein Kind nach diesem Schuljahr weitergehen? Wäre für meine Tochter / meinen Sohn nicht auch eine Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher eine gute Idee? Antworten darauf und vieles mehr finden Sie auf den Seiten des Schulwerks der Diözese. Was das Schulwerk und seine Schulen so besonders macht, erfahren Sie zudem in einem jüngst erschienenen Imagefilm.

Katholikentag

Auf dem Weg nach Münster: Kurzfilmwettbewerb Movie2.18 für Jugendliche ausgeschrieben

26.09.2017

Das Motto "Suche Frieden" steht über dem Kurzfilmwettbewerb Movie2.18, den die Veranstalter des Katholikentags 2018 in Münster ausgeschrieben haben. Mitmachen können alle im Alter zwischen 10 und 20 Jahren. Die Aufgabenstellung lautet: "Setzt euch mit dem Motto auseinander und verarbeitet eure Ideen in einem Kurzfilm. (...) ob ihr euch nun für einen Spielfilm, eine Dokumentation, einen Trickfilm oder ein Musikvideo oder noch etwas anderes entscheidet, ob ihr mit dem Handy oder der Videokamera dreht. Hauptsache, ihr überzeugt die Jury mit guten Ideen", heißt es in der Ausschreibung. Teilnahmeschluss und letzter Einsendetermin ist der 6. Januar 2018. Mehr über den Kurzfilmwettbewerb erfahrt ihr auf folgenden Seiten.

Caritas

Eröffnung der Herbstsammlung: Caritasdirektor ehrt Sammlerinnen für langjähriges Engagement

25.09.2017

Schweinspoint/Augsburg (pca). "Caritas und Du brauchen Hände", die Hände von Menschen, die bereit sind mit anzupacken, zu helfen und Menschen, die Hilfe benötigen, diese Hilfe zu geben. An einem Ort wie der Stiftung Sankt Johannes Schweinspoint, wo 300 Menschen mit Behinderungen arbeiten und leben, wird das Motto nicht nur gelebt, sondern in jeder Begegnung auch spürbar. Unter diesem Motto hatte die Stiftung Sankt Johannes Schweinspoint zu ihrem Herbstfest eingeladen. Auch Sammlerinnen und Sammler für die Caritas aus dem Landkreis Donau-Ries sind gekommen. Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg wollte in Schweinspoint mit ihnen die diesjährige Caritas-Herbstsammlung für das Bistum Augsburg mit dem Festgottesdienst eröffnen und langjährige Sammlerinnen und Sammler in einem kleinen Festakt ehren.

Dekanat Kempten

Kirchlich-soziales Zentrum Christi Himmelfahrt eingeweiht - „Die Kirche will dem Menschen dienen“

25.09.2017

Kempten (pdke). „Möge das kirchlich-soziale Zentrum ein Leuchtturm sein, damit das Evangelium als Salz der Erde und Licht der Welt zur Wirkung kommt“, wünschte Prälat Dr. Bertram Meier, Leiter des Bischöflichen Seelsorgeamts, anlässlich der Einweihung des kirchlich-sozialen Zentrums Christi Himmelfahrt am vergangenen Samstag. Neben Vertretern des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens nahmen alle am Bau Beteiligten an der Feierstunde teil. Prälat Meier segnete nach dem Gottesdienst alle Räumlichkeiten des Zentrums: den Gottesdienstraum, die Kindertagesstätte, das Demenz-Zentrum, getragen von Caritas, Diakonie, Alzheimergesellschaft, Rotem Kreuz und den Johannitern, die Jugendkirche OpenSky sowie das neue „Haus Magnus“ des Dominikus-Ringeisen-Werks. Am Nachmittag kamen zahlreiche Gäste zum „Tag der offenen Tür“.

Aussendungsfeier

Bischof Konrad beauftragt sieben Frauen und drei Männer für den pastoralen Dienst im Bistum Augsburg

23.09.2017

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute bei einer feierlichen Aussendungsfeier im Hohen Dom fünf Pastoralreferent/-innen, zwei Gemeindereferentinnen und drei Pfarrhelfer/-innen für den pastoralen Dienst in der Diözese Augsburg beauftragt.

Katholische Jugendfürsorge

Dach über dem Kopf: Weihbischof Grünwald segnet Jugendfarm im Augsburger Westen

23.09.2017

10 Jahre nach Gründung des Fördervereins für die Jugendfarm im Augsburger Westen ist ein wichtiger Meilenstein erreicht: Bei einer Segnungsfeier wurde das Farmhaus auf der youfarm nun der Öffentlichkeit vorgestellt und zur Nutzung übergeben. Weihbischof emeritus Josef Grünwald äußerte seine Anerkennung. Durch die youfarm und das Farmhaus sei "für Kinder und Jugendliche das hautnahe Erleben der Natur" möglich. So können Kinder und Jugendliche die Natur erleben und für sich selbst wertvolle Erfahrungen machen. Zudem wird eine Tagesgruppe des Frère-Roger-Kinderzentrums der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) die youfarm im Sinne eines "Grünen Klassenzimmers" nutzen können. Mehr zur Feier finden Sie auf den Seiten der KJF.

Caritas

Diözesan-Caritasdirektor zur Herbstsammlung: „Öffnen Sie die Tür wie Sie Ihr Herz für Menschen in Not öffnen“

22.09.2017

Augsburg (pca). "Die Liebe kennt kein Alibi", schreibt Papst Franziskus in seiner Botschaft zum Welttag der Armen, den er neu ins Leben gerufen hat. Dieser Satz prägt auch die Arbeit der Caritas und all ihrer Unterstützer. Nicht jeder Mensch ist aber in der Caritas-Arbeit tätig. Nicht jeder ist Altenpfleger, Sozialarbeiter, Berater bei Alkoholsucht oder psychischen Erkrankungen, nicht jeder ist Insolvenz-, Schuldner- oder Migrationsberater, und nicht jeder kann Sozialkaufhäuser bereitstellen. "Jeder aber kann diese Arbeit unterstützen", meint Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg. Er bittet deshalb darum, bei der Caritas-Herbstsammlung vom 24. September bis 1. Oktober mitzumachen und die Caritas-Sammlerinnen und -Sammler nicht vor der Tür stehen zu lassen. Den Aufruf der deutschen Bischöfe zur Kollekte am Caritas-Sonntag (24.9.) finden Sie auf den Seiten der Deutschen Bischofskonferenz.

Katholische Jugendfürsorge

Kliniken St. Elisabeth in Neuburg stehen weiterhin für moderne Medizin mit menschlicher Zuwendung

22.09.2017

Es war ein Einschnitt: seit 177 Jahren hatte das Kloster der Elisabethinerinnen die Kliniken St. Elisabeth auf- und ausgebaut. Am 1. Juni haben sie dann schweren Herzens ihr Lebenswerk an die Katholische Jugendfürsorge (KJF) der Diözese Augsburg übergeben. "Mit der KJF haben wir einen kompetenten Nachfolger gefunden", sagte Generaloberin Schwester Maria Goretti Böck gestern beim Festakt, mit dem dieser Einschnitt nun mit geladenen Gästen in festlichem Rahmen begangen wurde. Dass die Neuburger Klinik nicht irgendeine ist und die Übergabe der Verantwortung von den Schwestern an die KJF keine Kleinigkeit war, zeigt alleine die Gäste- und Rednerliste. Die bayerische Staatsministerin Melanie Huml als Festrednerin, Generalvikar Harald Heinrich als Hauptzelebrant des Gottesdienstes, und zahlreiche Politiker und Kirchenvertreter der Region sowie Fachleute aus der Gesundheitsbranche waren gekommen. Mehr zur festlichen Übergabe lesen Sie auf den Seiten der KJF.

Akademisches Forum

Vortragsabend: "Blasphemie – Kann man Gott eigentlich beleidigen?"

22.09.2017

Karikaturen über Jesus oder Mohammed, ein gekreuzigter Frosch, ein besudelter Papst. Da ist schnell von "Blasphemie" die Rede, von Gotteslästerung. Doch was ist genau mit Blasphemie gemeint? Sind religiöse Gefühle verletzt? Liegt ein Straftatbestand vor? Wie soll eine moderne Gesellschaft mit Religion und religiösen Gefühlen umgehen? Und: kann man Gott eigentlich beleidigen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden lädt das Akademische Forum der Diözese Augsburg zu einem Vortrags- und Gesprächsabend am Dienstag, 26. September, in das Haus Sankt Ulrich (Kappelberg 1) nach Augsburg ein. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Referent ist Professor Thomas Weißer von der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Bamberg und Buchautor. Der Eintritt beträgt 6 Euro, für Schüler und Studenten kostenlos. Mehr dazu gibt es auf den Seiten des Akademischen Forums.

Flüchtlingshilfe

Frauenbund startet Spendenaktion „Schutz und Hilfe für geflüchtete Frauen“

21.09.2017

Am heutigen Internationalen Tag des Friedens startet der Diözesanverband des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) die Spendenaktion "Schutz und Hilfe für geflüchtete Frauen". Damit möchte der Verband "Herz zeigen für geflüchtete Menschen und damit einen Beitrag leisten für gelebte Solidarität und Nächstenliebe", heißt es in einer Pressemitteilung. "Frauen haben auf ihrer Flucht oft unvorstellbares Leid erfahren. Mit den Spenden möchte der KDFB geflüchteten Frauen und ihren Kindern Sicherheit und Unterstützung ermöglichen“, ruft die Diözesanvorsitzende Ulrike Stowasser dazu auf, sich an der Spendenaktion zu beteiligen, um den teilweise schwer traumatisierten Frauen die dringend nötige Hilfe zu ermöglichen. Mehr zu dieser Aktion und welche Einrichtungen unterstützt werden, erfahren Sie auf den Seiten des Frauenbunds.

Verbände

Familienbund veröffentlicht zur Bundestagswahl Sonderausgabe der Zeitschrift "Familienbunt"

21.09.2017

Ganz im Zeichen der Bundestagswahl steht die aktuelle Sonderausgabe der Zeitschrift "Familienbunt" des Familienbunds der Katholiken im Bistum Augsburg. Neben einem Aufruf, zur Wahl zu gehen und sich auch darüber hinaus für eine familienfreundliche Gesellschaft zu engagieren, finden sich in dieser Ausgabe viele weitere Themen: ein leidenschaftliches Bekenntnis zur Mutterschaft, Ergebnisse einer Umfrage, was Familien brauchen und was sich Eltern von der Politik wünschen, ein Interview mit der Neurobiologin Dr. Nicole Strüber über die große Bedeutung einer guten und sicheren frühkindlichen Bindung sowie Argumente und Materialien für eine faire Familienpolitik. Die Sonderausgabe liegt am morgigen Freitag der "Augsburger Allgemeinen" und der "Allgäuer Zeitung" bei. Sie können das Heft aber auch schon auf den Seiten des Familienbunds herunterzuladen.

St. Gregor-Jugendhilfe

Information, Beratung und Unterstützung für Familien mit psychischen Belastungen oder Erkrankungen

21.09.2017

Unter dem Titel "Einblick" gibt es in der Stadt und im Landkreis Augsburg jetzt ein neues Angebot der St. Gregor-Jugendhilfe. Es bietet Familien mit psychischen Belastungen Information, Beratung und Unterstützung an. Johann Bauer von der St. Gregor-Jugendhilfe berät dabei betroffene Eltern und ihre Angehörige, bietet den Kindern und Jugendlichen Einzelgespräche an und leitet Gruppen für Kinder wie auch Erwachsene, die von psychischen Erkrankungen betroffen sind oder betroffene Angehörige haben.

Gebetsnacht

Gemeinsam zur Ruhe kommen: Nightfever im Augsburger Dom mit Jugendseelsorger Gabriel Bucher

21.09.2017

Am kommenden Samstag, 23. September, findet im Hohen Dom zu Augsburg wieder ein Nightfever statt. Die Gebetsnacht beginnt mit einer Heiligen Messe um 19 Uhr mit Jugendseelsorger Gabriel Bucher, der seit kurzem die Jugendstelle Augsburg und die Fachstelle "Junge Erwachsene im Bistum Augsburg" leitet. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Gelegenheit für Gebet, Gesang und Gespräch. Der Abend endet um 23.00 Uhr mit der Komplet. Weitere Infos zu der Gebetsinitiative finden Sie auf den Seiten von Nightfever.