20:46:29
20:46:29
Home
20:59:17

Home

Religiöses Buch des Monats: "Vom Göttlichen berührt. Mystik des Alltags" von Gotthard Fuchs

02.03.2017

Für Spiritualität interessieren sich heute nicht wenige Menschen – Mystik aber gilt den meisten dann doch als religiöse „Meisterleistung“, die nur ganz wenigen vorbehalten ist, als eine besondere Erleuchtung, die nur Einsiedlern oder strengen Asketen zuteil wird. Da täuscht man sich aber, sagt Gotthard Fuchs, der sich schon seit Jahrzehnten intensiv mit Mystik beschäftigt, in seinem neuen Buch „Vom Göttlichen berührt“. Mystik ist keineswegs ein elitärer Sonderweg, der nur großen Heiligen zugänglich wäre. Eine Besprechung des Buchs gibt es beim Sankt Michaelsbund.

Nachruf

Pfarrer i.R. Heinrich Fickert verstorben

02.03.2017

Am Aschermittwoch, 1. März 2017, ist Pfarrer i.R. Heinrich Fickert im Alter von 88 Jahren in Bad Griesbach verstorben. Er wurde am 23.05.1928 in Weipert/Prag geboren. Seine Priesterweihe empfing Pfarrer Fickert am 22.05.1955. Nach seiner Kaplanszeit in Dinkelsbühl und Oettingen war er Benefiziumsvikar in Dinkelsbühl, bevor er 1967 Pfarrvikar in Thalhofen und Geisenried wurde. Dort wirkte er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1996. Seinen Ruhestand verbrachte Pfarrer Fickert in Bad Griesbach.

Das Requiem wird am Freitag, 3. März, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Weng-St. Johannes der Täufer (zugehörig zum Pfarrverband Bad Griesbach, Diözese Passau) gefeiert. Anschließend findet die Beerdigung auf dem dortigen Friedhof statt

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Kunst

Aschermittwoch der Künstler: Ausstellung mensch-raum-zeit im Dom eröffnet

01.03.2017

Augsburg (pba). Am heutigen Aschermittwoch sind 200 Künstler im Hohen Dom zu Augsburg zusammengekommen. Bischof Dr. Konrad Zdarsa feierte gemeinsam mit ihnen einen Pontifikalgottesdienst zum Beginn der Fastenzeit. Im Rahmen des Aschermittwochs der Künstler wurde die Ausstellung „mensch-raum-zeit“ rund um vier Skulpturen des Augsburger Barockbildhauers Georg Petel (1601/02-1634) eröffnet. Diözesankonservator Dr. Michael A. Schmid hob bei der Vorstellung Petels die große Bedeutung des Künstlers zu seiner Zeit hervor: „Georg Petel wurde sogar als deutscher Michelangelo bezeichnet.“

Katholische Erwachsenenbildung

Welche Werte gelten noch? Vortrag von Pfarrer Prof. Dr. Thomas Schwartz

01.03.2017

Europa steht vor einer dramatischen Krise: Noch boomt die Wirtschaft - doch zunehmend werden Menschen durch Maschinen und Software ersetzt; die Politik ringt um Integration der Flüchtlinge - doch es drohen zu viele zu werden; noch ist der gesellschaftliche Zusammenhang intakt - doch Populismus und Extremismus nehmen deutlich zu. Wie steht es um Werte wie Solidarität, Barmherzigkeit und Ehrlichkeit? An welchen Werten werden wir uns orientieren oder eben auch nicht? Das sind Fragen, mit denen sich Professor Dr. Thomas Schwartz am Dienstag, 7. März, um 19.30 Uhr bei der Katholischen Erwachsenenbildung um 19.30 Uhr im Haus St. Ulrich befassen wird.

Fastenzeit

„Abende der Versöhnung“ und „24 Stunden für Gott“ im Bistum Augsburg

01.03.2017

Augsburg (pba). Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit. In den kommenden Wochen bis Ostern werden an 35 Orten im Bistum „Abende der Versöhnung“ angeboten, außerdem wird es wieder die „24 Stunden für den Herrn“ im Dom sowie weitere Bußgottesdienste mit Beichtgelegenheit geben. Weihbischof Florian Wörner freut sich sehr darüber, dass diese Gottesdienstformen immer größeren Zuspruch finden: „Durch die besondere liturgische Gestaltung kommen die Abende der Versöhnung augenscheinlich der Suche nach Gottesbegegnung und Glaubenserneuerung heutiger Menschen entgegen.“

Verbände

Fastenaktion: "Solibrot - schmeckt gut und tut gut!"

01.03.2017

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) und das Hilfswerk MISEREOR führen ab heute wieder die Solibrotaktion durch. In der Diözese Augsburg können während der Fastenzeit bei 65 Bäckern Solibrote gekauft werden. Von jedem verkauften Brot fließt ein Spendenanteil in Hilfsprojekte für Mädchen, Frauen und Familien auf Haiti und in Kenia. In den vergangenen sieben Jahren konnte der KDFB Diözesanverband damit insgesamt fast 120.000 Euro an Spenden erwirtschaften. Eine Auflistung der Bäcker, die Solibrote verkaufen, finden Sie auf den Seiten des KDFB Augsburg.

Blinden- und Sehbehindertenseelsorge

Sinnenhafte Spurensuche: Kirchenführung für blinde und sehbehinderte Menschen

28.02.2017

Die Orgel hören, Reliefs tasten, Düfte riechen: Die Blindenseelsorge im Bistum Augsburg lädt am Montag, 6. März, um 14.00 Uhr, alle blinden und sehbehinderten Menschen zu einer "sinnenhaften" Kirchenführung in die Basilika St. Ulrich und Afra ein. Die Sandner Orgel, die sogenannte Schneckenkapelle und die Krypta sollen dabei mit allen fünf Sinnesorganen erkundet werden. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie direkt auf den Seiten der Blinden- und Sehbehindertenseelsorge.

Berufe der Kirche

Gebet um Geistliche Berufe - Gottesdienst und eucharistische Anbetung im Augsburger Dom

27.02.2017

Am kommenden Donnerstag,
2. März, lädt Bischof Dr. Konrad Zdarsa wieder ein, gemeinsam mit ihm um Geistliche Berufe zu beten. Die Heilige Messe im Hohen Dom zu Augsburg beginnt um 18 Uhr. Die Predigt hält dieses Mal Pfarrer Dr. Richard Kocher. Er leitet die Pfarrei St. Anton in Balderschwang und ist Programmdirektor von Radio Horeb. Im Anschluss an die Heilige Messe besteht bis 19.30 Uhr die Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung. Informationen zum Thema "Berufung" gibt es im Internet auf den Seiten der Diözesanstelle "Berufe der Kirche".

Flüchtlingshilfe

Caritas Augsburg übergibt Flüchtlingsunterkunft an die Stadt Augsburg

24.02.2017

64 Flüchtlinge, darunter vor allem Familien, kann die Stadt Augsburg ab sofort auch im Stadtteil Göggingen unterbringen. Der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Augsburg e. V. hat dort in der Friedrich-Ebert-Straße neben der Kirche der Kuratie St. Johannes Baptist vier Massivhäuser errichtet. Sie tragen alle zusammen den gemeinsamen Namen Haus Noah. Nur acht Monate dauerte die Bauzeit. Am Freitag übergab nun der Caritasverband die Unterkünfte an die Stadt. Wenn man auch bei der Übergabe mit großer Dankbarkeit und Zufriedenheit auf die Vorbereitungs- und Bauphase zurückblickte, für Dr. Walter Semsch, Geschäftsführer des Augsburger Caritasverbandes, beginnt nun die „Hauptarbeit der Integration“. Von Beginn des Bezuges sollen dort Sprach- und Integrationskurse angeboten werden. Mehr dazu auf den Seiten der Caritas.

100 Jahre Patrona Bavariae

Wallfahrt der bayerischen Bistümer führt im Mai zur Mariensäule nach München

24.02.2017

Augsburg (pba). Unter dem Motto „Mit Maria auf dem Weg“ führte in den vergangenen sechs Jahren eine Gebetsinitiative tausende Pilger zu Marienwallfahrtsorten in den bayerischen Diözesen. Die letzte Etappe hat heuer zum 100-jährigen Jubiläum des Festes Patrona Bavariae (Schutzfrau Bayerns) ihr Ziel auf dem Marienplatz in München. Das Bistum Augsburg lädt deshalb dazu ein, am 13. Mai zur Mariensäule zu pilgern - besonders auch Ministrantinnen und Ministranten im roten Ministrantengewand. Höhepunkt des Wallfahrtstages ist der Pontifikalgottesdienst mit den Bischöfen aus allen bayerischen Diözesen um 16 Uhr auf dem Marienplatz. Anschließend wird die Weihe an die Gottesmutter erneuert.

Salesianer Don Boscos

Kloster Benediktbeuern veröffentlicht Jahresbericht 2016

23.02.2017

Das Kloster Benediktbeuern blickt in seinem aktuell erschienenen Jahresbericht auf die Höhepunkte des Klosterlebens im vergangenen Jahr zurück. Neben dem Don-Bosco-Fest, bei dem Bischof Dr. Stefan Oster SDB zu Gast war, und dem Besuch des Generaloberen der Salesianer, Don Ángel Fernández Artime, wird die gemeinsame Feier des Ulrichstages mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa als besonderes Ereignis beschrieben. Der Bericht nimmt darüber hinaus Rückblick auf Geschehnisse in den einzelnen Einrichtungen des Hauses. Er kann auf den Seiten des Klosters heruntergeladen werden.            

Trauerbegleitung

Plötzlich allein: Wochenende für Menschen in Trauer

23.02.2017

Mit dem Tod des Partners verändert sich das Leben grundlegend. Ein Wochenende für Witwen und Witwer und ihre Kinder bietet die Kontaktstelle Trauerbegleitung in Zusammenarbeit mit der Ehe- und Familienseelsorge vom 17. – 19. März im Tagungshaus von Kloster Bonlanden an. Das Wochenende möchte den Betroffenen Raum für ihre Trauer geben und Gelegenheit bieten, sich mit Menschen in der gleichen Situation auszutauschen. Dabei gilt es auch, Hoffnungsspuren für die Zukunft zu entdecken. Genauere Informationen zum Wochenende und zur Anmeldung finden Sie direkt auf den Seiten der Trauerbegleitung.   

Hoher Dom

Vierzigstündiges Gebet an den Faschingstagen

23.02.2017

Augsburg (pba). Nicht Heiterkeit und ausgelassene Stimmung, sondern Stille und eucharistisches Gebet warten von Faschingssonntag bis Faschingsdienstag auf alle Kirchenbesucher im Hohen Dom zu Augsburg. Vierzig Stunden lang wird das Allerheiligste während der Öffnungszeiten des Doms in der Marienkapelle ausgesetzt sein und allen Gläubigen die Möglichkeit geben, sich durch stille Anbetung auf die beginnende Fastenzeit vorzubereiten.

Weltkirche

Kaffeepause für den guten Zweck: Abteilung Mission-Entwicklung-Frieden organisiert „20 Cent-Aktion“

22.02.2017

Augsburg (pba). Kaffee trinken und dabei Gutes tun: Die Abteilung Mission-Entwicklung-Frieden lädt in der Fastenzeit wieder alle Kaffee- und Teetrinker im Bischöflichen Ordinariat, aber auch in Pfarreien, Betrieben, Büros, Lehrerzimmern und Kantinen zur „20 Cent-Aktion“ ein. Für jede Tasse Kaffee oder Tee, die ein Mitarbeiter trinkt, kann er ab Aschermittwoch 20 Cent in ein Spendensäckchen geben. Der gesammelte Erlös kommt dann einem Schulprojekt für syrische Flüchtlingskinder im Libanon zugute.

Katholische Erwachsenenbildung

„Was kommt da auf uns zu?“ Programm im Sommer-Halbjahr nimmt aktuelle Entwicklungen in den Blick

21.02.2017

In welcher Gesellschaft werden wir künftig leben? Welche Folgen haben Big Data oder neue ökologische Standards für uns? Welche Kriterien gibt es für ethisch-moralische Entscheidungsfindungen, und wie gehe ich damit um, wenn die Eltern älter und hilfebedürftig werden? „Mit dem neuen Sommerprogramm 2017 nimmt die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg wieder aktuelle Themen in den Blick. Wir wollen uns aktiv an den gesellschaftlichen Diskussionen beteiligen, die Fragen der Menschen aufgreifen und miteinander ins Gespräch kommen“, erläutert Professor Dr. Adalbert Keller, Vorsitzender der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg, das umfangreiche Programm, das am 1. März beginnen wird. Sämtliche Veranstaltungen der KEB-Diözesanarbeitsgemeinschaft finden Sie auf den neuen Seiten der Katholischen Erwachsenenbildung.

BDKJ Diözesanverband Augsburg

Verleihung des Bischof-Simpert-Preises 2016: BDKJ Kreisverband Ostallgäu gewinnt Jugendpreis

21.02.2017

Augsburg (pba). Im Rahmen der Jugendwerkwoche des Bischöflichen Jugendamtes der Diözese Augsburg und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Augsburg ist gestern Abend der Bischof-Simpert-Preis 2016 verliehen worden. Der BDKJ Kreisverband Ostallgäu wurde für sein Projekt „Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit – was kann Jugendarbeit leisten?“ mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

Nachruf

Günter Gaschler, Vorstandsmitglied des Diözesanrats, verstorben

20.02.2017

Am Freitag, 17. Februar, ist Diözesanratsvorstandsmitglied Günter Gaschler im Alter von 66 Jahren verstorben. Er wurde am 10. Mai 1950 in Wittislingen bei Dillingen geboren und lebte in Dillingen-Donaualtheim. Der Diplombetriebswirt war verheiratet und hatte zwei erwachsene Kinder. Im Diözesanrat leitete er den Sachausschuss „Soziale und caritative Fragen“ und arbeitete im Sachausschuss „Pastorale Fragen“ mit, unter anderem an der Erstellung der neuen Satzungen. Er war Dekanatsrats- und Pastoralratsvorsitzender sowie Pfarrgemeinderatsvorsitzender von St. Peter in Dillingen. Ehrenamtlich engagierte sich Günter Gaschler zudem als Hospizhelfer und in der Asylarbeit. Er gründete und koordinierte die „Dillinger Tafel“.

Das Requiem findet am Dienstag, 28. Februar, 9 Uhr, in der Studienkirche Dillingen statt, anschließend die Beisetzung auf dem Städtischen Friedhof.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen. 

Bischöfliches Jugendamt - BDKJ

Jugendwerkwoche: Rund 140 Teilnehmer befassen sich mit Aspekten der katholischen Soziallehre

20.02.2017

Augsburg (pba). Mit den unterschiedlichen Aspekten der katholischen Soziallehre setzen sich seit heute knapp 140 Verantwortliche der katholischen Jugendarbeit im Bistum unter dem Motto „Do it – Yourself!“ im Haus St. Ulrich in Augsburg auseinander. Die dreitägige, jährlich stattfindende Jugendwerkwoche wurde heute von Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier, Leiter des Bischöflichen Seelsorgeamtes, eröffnet.

Seelsorgeamt

Das Herz der Krankenseelsorge im Bistum schlägt seit 25 Jahren im Haus Tobias

17.02.2017

Augsburg (pba). Seelsorgeamtsleiter Prälat Dr. Bertram Meier hat beim gestrigen Fest zum 25-jährigen Bestehen die Bedeutung des Bildungs- und Begegnungszentrums der Klinikseelsorge im Bistum Augsburg gewürdigt: „Das Haus Tobias ist das Herz der Krankenseelsorge.“ Dr. Gerhard Kellner, der Leiter des Hauses, begrüßte - einen Steinwurf vom Klinikum Augsburg entfernt - die anwesenden Kooperationspartner, Referenten und Gruppenleiter, ohne die dieses Herz nicht schlagen würde.

"WIR im Bistum"

Gott ist über WhatsApp erreichbar - Neue Initiative hilft Jugendlichen beim Beten

17.02.2017

Das Prinzip ist recht simpel: Täglich 15 Minuten beten – und das Ganze in einem Netzwerk mit 1.500 anderen Jugendlichen. Alle beten füreinander und miteinander. Wie genau das funktioniert, haben wir im Gespräch mit einem der Initiatoren des Gebetsnetzwerkes, dem Weißenhorner Jugendpfarrer Daniel Rietzler, und Teilnehmerin Lisa Schöner erfahren. Den vollständigen Artikel finden Sie in der neuen Ausgabe des Newsletters "WIR im Bistum". Wenn Sie den Newsletter in Zukunft regelmäßig erhalten möchten, können Sie sich hier bequem anmelden.