03:40:06
03:40:06
Home
04:33:01

Home

04:28:33
Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Heute und jeden Tag
Heilige des Tages
LUDWIG MARIA GRIGNION VON MONTFORT
Glaube im Dialog
Pastoralvisitation
Raumplanung 2025
Flüchtlingshilfe
VIDEOS
Georgiritt in Unterbechingen
Seminar für Heiratswillige
Geschenketipps zur Erstkommunion
Ostern 2017: "Gott sucht Nachfolger, keine Follower"
Rückblick Karwoche 2017
"Wachet und betet!" - Nachtwallfahrt der Männer in Oberstdorf
Diözesaner Weltjugendtag in Augsburg
Rätschaktion: Viel Lärm für eine gute Sache
Ecce homo: Bildmeditation zum Geißelheiland von Georg Petel im Dom
Patrona Bavariae: Bayernweite Wallfahrt steuert auf Höhepunkt zu
Jugendkreuzweg durch die Augsburger Innenstadt
Passionsspiele in Bobingen
Buß- und Versöhnungsgottesdienst im Augsburger Dom
Das Video vom Papst - April: Gebet für junge Menschen
Jugendkreuzweg in Oberschöneberg
24 Stunden für Gott
Bibelausstellung "Unser Buch" in Augsburg
Katholische Bestattungskultur: Interview mit Prof. Dr. Gerda Riedl
Diözesanratsvorsitzende Hildegard Schütz im Porträt
Diözesaner Schöpfungspreis für Mädchenrealschule St. Ursula
Bistum Augsburg - Haushaltsplanung mit Zukunft
Portraits unserer Dekanate

Politik & Gesellschaft

Bundestagswahl 2017: Katholische Verbände im Bistum Augsburg mischen sich ein

06.04.2017

Augsburg (PM). Dr. Evi Thomma-Schleipfer, Geschäftsführerin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), und Peter Ziegler, Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), präsentierten dem Verbändereferenten im Bistum Augsburg, Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker, in dieser Woche die Themen und Fragen der katholischen Verbände zur bevorstehenden Bundestagswahl. Die Verbändekonferenz hat ihre Vorstellungen und Visionen für ein zukunftsfähiges und gerechtes Deutschland in einem Flyer zusammengefasst. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der DJK Sportverband, der Familienbund der Katholiken, die KAB, der KDFB, pax christi, das Kolpingwerk und die Katholische Landvolkbewegung (KLB) rufen damit ihre Gruppen und Mitglieder auf, mit den Kandidatinnen und Kandidaten für den 19. Deutschen Bundestag ins Gespräch zu kommen.

Ministrantenpastoral

Ministranten-Fußballer aus Aufkirch holen Bayern-Cup bei den "Junioren"

05.04.2017

Das runde Leder rollte am vergangenen Wochenende beim 29. Bayern-Cup der Ministranten. Mehr als 300 Ministranten aus den sieben bayerischen Diözesen spielten in Nittenau (Bistum Regensburg) ihre Meister aus. Nach spannenden und fairen Wettkämpfen holte bei den "Junioren" (unter 15 Jahre) die Mannschaft aus der Pfarrei St. Peter und Paul in Aufkirch den Siegerpokal ins Bistum Augsburg. Bei den Senioren (über 15 Jahre) musste sich der Titelverteidiger aus der PG Unterthingau erst im Finale den Ministranten aus dem Bistum Passau geschlagen geben. Den dritten Platz in der Altersklasse belegte der diesjährige Sieger des Diözesancups aus der PG Thannhausen. Mehr Infos zum Bayerncup gibt es auf den Seiten des Bistums Regensburg.

Bischöfliches Jugendamt

Kreuzwege für die Jugend: Das Leiden und Sterben Jesu betrachten

04.04.2017

In Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Jugendamt (BJA) und Adonai Music bringt die Jugend 2000-Band heuer an vier verschiedenen Orten in und außerhalb der Diözese Augsburg den Jugendkreuzweg in 15 bewegenden Liedern zu Gehör. Der Auftakt ist am Freitag, 7. April, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Kreuz in Breitenthal mit Weihbischof Florian Wörner. Weitere Aufführungen im Bistum sind am Sonntag,
9. April, um 19 Uhr im Rahmen des Diözesanen Weltjugendtags in der Basilika St. Ulrich und Afra und am Dienstag, 11. April, 19.30 Uhr gemeinsam mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa in der Pfarrkirche St. Anton in Kempten. Zudem findet der Kreuzweg am Samstag, 8. April, um 19.30 Uhr in der Kirche St. Blasius in Salzburg (Österreich) statt. Aber auch die Jugendstellen in Augsburg, Kaufbeuren und Weilheim bieten in den Tagen vor Ostern (ökumenische) Kreuzwege an.

Verbände

Familienbund der Katholiken: Neuer Vorstand gewählt - Familienfreundlichkeit als Wahlprüfstein

04.04.2017

Gerechtigkeit für Familien bei Steuern und Abgaben, die Anerkennung familiärer Sorgearbeit durch ein Erziehungs- und Pflegegehalt sowie die Achtung und die Förderung von Ehe und Familie als natürliche Keimzelle der Gesellschaft bilden für den Familienbund der Katholiken im Bistum Augsburg zentrale Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl im September, heißt es in der Pressemitteilung des Verbands anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung. Bei der Wahl zum Vorstand wurde der bisherige Diözesanvorsitzende Pavel Jerabek in seinem Amt bestätigt, zu seinen Stellvertretern wurden Michael Brandt und Michael Widmann gewählt. Mehr zu den Forderungen des Verbands und den Vorstandsmitgliedern lesen Sie auf den Seiten des Familienbunds.

Akademisches Forum

"Dies ist die Nacht..." - Studiennachmittag zum Exodus Israels und zur Feier der Osternacht

04.04.2017

Das Akademische Forum der Diözese Augsburg lädt am kommenden Freitag, 7. April, zu einem Studiennachmittag über die Texte der Osternachtsfeier ein. Der Augsburger Alttestamentler Prof Dr. Franz Sedlmeier erschließt in zwei Vorträgen die Ereignisse von der Feier des Paschamahles und der Flucht durch das Rote Meer. Dr. Robert Schmucker vom Akademischen Forum zeigt auf, wie sich die alttestamentliche Exoduserzählung auf die theologische Deutung der christlichen Taufe auswirkte. Der Studiennachmittag "Dies ist die Nacht... Der Exodus Israels und die Feier der Osternacht" findet von 15.30 Uhr bis 19 Uhr im Haus St. Ulrich in Augsburg statt. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Akademischen Forums.

Bischöfliches Jugendamt

"Great Things": Diözesaner Weltjugendtag am Palmsonntag in Augsburg

03.04.2017

„Gott hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig“ (Lk 1,49). Unter diesem Motto ruft Papst Franziskus dazu auf, am Palmsonntag, 9. April, weltweit den diözesanen Weltjugendtag zu begehen. Das Bischöfliche Jugendamt lädt daher Jugendliche (ab 15 Jahren) und junge Erwachsene an diesem Tag ab 13.30 Uhr in das Haus St. Ulrich (Kappelberg 1) nach Augsburg ein. Es erwartet sie „Great Things“: denn Gott hat nicht nur an Maria Großes getan, sondern will auch im Leben der Jugendlichen Großes tun. Das werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachmittags bei Musik, Gebet, Workshops, Katechese und verschiedenen Überraschungen erleben. Nach dem Abendessen sind alle dazu eingeladen, ab 19 Uhr den Kreuzweg Jesu Christi in 15 bewegenden Liedern gemeinsam mit Adonai-Music und der Jugend2000 in der Basilika St. Ulrich und Afra zu betrachten. Gegen 21 Uhr endet der diözesane Weltjugendtag. Die Teilnahme ist kostenlos.

Berufe der Kirche

Gebet um Geistliche Berufe - Gottesdienst und eucharistische Anbetung im Dom

03.04.2017

Am kommenden Donnerstag, 6. April, lädt Bischof Dr. Konrad Zdarsa wieder ein, gemeinsam mit ihm um geistliche Berufe zu beten. Die Heilige Messe im Hohen Dom zu Augsburg beginnt um 18 Uhr. Die Predigt hält dieses Mal Kaplan Michael Kammerlander aus der Pfarrei St. Martin in Penzing. Im Anschluss an die Heilige Messe besteht bis 19.30 Uhr die Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung. Informationen zum Thema "Berufung" gibt es im Internet auf den Seiten der Diözesanstelle "Berufe der Kirche".

Männerseelsorge

Einstieg in die österlichen Tage: Nachtwallfahrten für Männer von Gründonnerstag auf Karfreitag

03.04.2017

Augsburg (pba). Die Männerseelsorge im Bistum Augsburg organisiert auch heuer von Gründonnerstag auf Karfreitag wieder Nachtwallfahrten für Männer. Die 32 Routen sind über das gesamte Bistum verteilt und haben unterschiedliche Längen. Während die einen Wegstrecken nur einige Stunden am Gründonnerstagabend dauern, sind die Männer bei anderen Routen wiederum die ganze Nacht hindurch unterwegs.

St. Michaelsbund

Religiöses Buch des Monats: "Glauben und das Leben genießen" von Markus Hofer

03.04.2017

Montagmorgen. Aufstehen, Frühstück machen, die Kinder pünktlich zur Schule schicken und dann selbst ins Büro fahren. Gewöhnlicher, manchmal schon morgens ermüdender Alltag. Kaum jemand käme auf die Idee, in diesen Momenten nach Gott zu fragen oder ihn zu vermissen. Markus Hofer zeigt in seinem Buch "Glauben und das Leben genießen", dass Gott die Menschen auch in diesem Alltag mit seinem Segen begleitet. Mit der Geschichte von der Verheißung Gottes an Abraham (Genesis 18) macht er deutlich, dass Gott die Menschen mitten im Alltag aufsucht. Eine Besprechung des religiösen Buchs des Monats April finden Sie auf den Seiten des St. Michaelsbunds.

Reformationsgedenken

Heilung von Erinnerungen: Ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst im Augsburger Dom

02.04.2017

Augsburg (pba). Im Hohen Dom zu Augsburg ist heute Abend Geschichte geschrieben worden: Gemeinsam haben evangelische und katholische Christen miteinander das Gedächtnis der Reformation gefeiert – „zum ersten Mal“, richtete sich Bischof Dr. Konrad Zdarsa bei der Eröffnung des Gottesdienstes an die Gläubigen. „In der Vergangenheit haben Jahrhundertfeiern der Reformation die Gräben zwischen den Konfessionen vertieft“, so Bischof Konrad. „Im Jubiläumsjahr 2017 soll es anders sein. Wir wollen nach den gemeinsamen Wurzeln, den wechselseitigen Herausforderungen und den verbindenden Zukunftsaufgaben fragen.“ Zugleich bekundete Regionalbischof Michael Grabow, Oberkirchenrat im Kirchenkreis Augsburg und Schwaben der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern: „Unser Wille zur Profilierung war stärker als die Suche nach Gemeinsamkeiten. Heute wollen wir Gott um sein Erbarmen für das bitten, was wir einander angetan haben. Wir wollen Gott aber auch für das danken, was wir aneinander haben.“

Pfarreiengemeinschaft Vöhringen

Nach Kirchenschändungen: Bischof Konrad hat gestern in Vöhringen und Bellenberg den Bußritus vollzogen

01.04.2017

(Vöhringen/Bellenberg) Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat gestern Abend in Vöhringen und Bellenberg den Bußritus vollzogen. Diese besondere Form der Liturgie war erforderlich geworden, nachdem vor einigen Wochen die Kirchenräume und Statuen teilweise großflächig beschmiert worden waren. In „Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz“ Bellenberg wurde dabei auch der Altarraum nicht verschont und mit satanistischen Parolen geschändet. Das Kirchenrecht sieht für solche Fälle einen Bußritus durch den Diözesanbischof vor.

Hoher Dom

Hochschulpfarrer und Bistumshistoriker Dr. Thomas Groll ist neuer Domkapitular

31.03.2017

Augsburg (pba). Das Domkapitel des Bistums Augsburg hat Thomas Groll (51) zum neuen Domkapitular gewählt. Die Statuten sehen vor, dass frei gewordene Kanonikate abwechselnd von Domkapitel und Diözesanbischof besetzt werden. Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat die Wahl bestätigt und wird den neuen Domkapitular am Dienstag, 11. April, um 7.00 Uhr während der Konventmesse des Domkapitels in sein Amt einführen. Dr. Thomas Groll ist Bistumshistoriker und Studenten- und Hochschulpfarrer an der Universität/Hochschule Augsburg. Er folgt auf Domkapitular Peter C. Manz, der auf sein Kanonikat mit Ablauf des 28. Februar altersbedingt verzichtet hatte.

Hilfswerke

Misereor-Sonntag: Bischöfe rufen zur Kollekte für Fastenaktion auf

31.03.2017

Die deutschen Bischöfe rufen am kommenden 5. Fastensonntag zur Kollekte für die Projektarbeit des Hilfswerkes Misereor auf. Im Mittelpunkt der Fastenaktion steht heuer das Schwerpunktland Burkina Faso. Misereor lenkt unter dem Leitwort "Die Welt ist voller guter Ideen. Lass sie wachsen" den Blick auf Kleinbauern, die am Rande der Sahelzone ideenreich und mit neuen Methoden höhere Einkommen erwirtschaften und damit die Ernährung und Versorgung für sich und ihre Familien sicherstellen. Weitere Informationen zur diesjährigen Fastenaktion und die Möglichkeit zur Online-Spende finden Sie auf den Seiten von Misereor.

Kranken- und Krankenhausseelsorge

Bischof Konrad besucht die Forensische Klinik in Kaufbeuren

31.03.2017

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat gestern die Klinik für Maßregelvollzug am Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren besucht. Dort nahm er sich einen Vormittag lang Zeit, um mit Patienten und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Da der Besuch im kleinen Kreis stattfand, hatte der Diözesanbischof Gelegenheit zu zahlreichen Begegnungen und zum Austausch mit den Menschen, den er gerne nutzte. Bischof Konrad nahm nicht nur wertvolle Eindrücke mit nach Augsburg zurück, sondern auch ein selbst gemaltes Bild eines Patienten und – passend zum bevorstehenden Osterfest – ein Brot mit Salz, das dieser ihm überreichte. Mehr zu seinem Besuch in der Forensischen Klinik finden Sie auf den Seiten der Bezirkskliniken Schwaben.

Nachruf

Pfarrer i. R. Peter Braun verstorben

31.03.2017

Am Donnerstag, 30. März, ist Pfarrer i. R. Peter Braun im Alter von 75 Jahren verstorben. Er wurde am 24. Mai 1941 in Kempten geboren. Seine Priesterweihe empfing Pfarrer Braun am 22. Juni 1969. Er war tätig als Kaplan in Mering und Altusried, Benefiziat in Obergünzburg sowie Pfarrer in Niederraunau (1981-1993) und Edenhausen (1993-1998). Als Ruhestandspriester lebte er in Krumbach.

Der Sterberosenkranz wird am Sonntag, 2. April, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Thomas von Canterbury in Edenhausen gebetet. Das Requiem mit anschließender Beerdigung findet am Montag, 3. April, um 14 Uhr ebenfalls in Edenhausen statt.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Psychologische Beratungsstelle (EFL)

Beratertagung zum Umgang mit psychischen Erkrankungen: Achtzig Mitarbeiter im Haus St. Ulrich

30.03.2017

Augsburg (pba). Rund achtzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Psychologischen Beratungsstellen im Bistum Augsburg beschäftigten sich seit gestern im Haus St. Ulrich mit Themen und Herausforderungen in ihrem täglichen Arbeitsfeld. Die Beratertage finden seit vergangenem Jahr im jährlichen Rhythmus unter verschiedenen Themenstellungen statt. In diesem Jahr lautet das Thema: „Umgang mit psychischen Erkrankungen“. 

Ökumene

Augsburger Bibelausstellung „Unser Buch“ zeigt, was Christen im Zentrum verbindet

30.03.2017

Die interaktive Bibelausstellung „Unser Buch“ präsentiert vom 7. April bis 13. Mai an drei Orten in Augsburg kostbare historische Kunstwerke und Dokumente. Die meisten der 120 Exponate stammen aus dem „Museum of the Bible“ (MOTB) in Washington. In Zusammenarbeit mit einem ökumenischen Trägerkreis wurde die Ausstellung zum Reformationsgedenkjahr konzipiert. „Unser Zeugnis als Christen in einer multikulturellen Stadt-Gesellschaft kann kraftvoller werden, nicht nur durch gelehrte Studien und Richtigkeit des Buchstabens, sondern dadurch, dass wir Gottes Wort wieder mehr in unsere Herzen fallen und im Leben sichtbar werden lassen“, begründete Bischofsvikar Prälat Dr. Bertram Meier heute vor Medienvertretern, warum sich das Bistum an der Ausstellung beteiligt. "Die Bibel war es, die uns trennte, die Bibel ist es, die uns eint. Es gibt keine Ökumene ohne die Bibel", ergänzt Prälat Meier die ökumenische Perspektive.

St. Michaelsbund

"Auch Jesus hatte schlechte Laune": Unterhaltsamer Blick auf die Bibel von Pfarrer Thomas Schwartz

30.03.2017

Die Bibel ist mit Leben erfüllt, voller überraschender und nie langweiliger Geschichten. Im neu erschienenen Buch "Auch Jesus hatte schlechte Laune" wirft Thomas Schwartz, Pfarrer in Mering und Professor für angewandte Ethik und Unternehmensethik an der Universität Augsburg, einen profunden und unterhaltsamen Blick auf ausgewählte Episoden aus dem Alten und Neuen Testament. Strahlende Gestalten wie König David werden genauso dargestellt wie Geschichten, in denen Jesus "wie einer von uns" erscheint. Das Buch ist für alle Leser geeignet, die sich von der Bibel überraschen lassen wollen. Weitere Infos finden Sie auf den Seiten des Michaelsbundes.

Seelsorge für Katholiken anderer Muttersprachen

Afrikanische Gemeinde: Meditativer Abend mit Bildern und Musik

29.03.2017

Die Katholische Afrikanische Gemeinde in Augsburg lädt am Freitag, 31. März, um 19 Uhr in das Thaddäus-Zentrum (Madisonstraße 12) zu einem meditativen Abend mit Bildern und Musik ein: Die Werke der Künstlerin Vivian Timothy zum Thema "Flucht" werden erstmalig ausgestellt und betrachtet. Musikalisch wird die Veranstaltung umrahmt von der außergewöhnlichen Stimme der afrikanischen Sängerin Nomina. Mehr zum Abend sowie zu weiteren Aktivitäten und Angeboten finden Sie auf den Internetseiten der Afrikanischen Gemeinde.

Weltkirche

Global player - global prayer: Studienfahrt nach Aachen zu den Hilfswerken missio, Misereor und die Sternsinger

29.03.2017

"Im Herzen Gottes gibt es einen so bevorzugten Platz für die Armen, dass er selbst arm wurde“, bekräftigt Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium den besonderen Stellenwert der Armen in und für die Kirche. Die kirchlichen Hilfswerke in Aachen – missio, Misereor und die Sternsinger – setzen sich für die Ärmsten der Armen ein. Eine Studienfahrt von 12. bis 14. Mai nach Aachen bietet Gelegenheit, diese Organisationen und ihre Arbeit einmal näher kennenzulernen. Weitere Informationen zur Studienfahrt finden Sie auf den Seiten der Abteilung Weltkirche.