06:39:13
06:39:13
Home
07:08:42

Home

Altenseelsorge

Vortrag von Tiki Küstenmacher zum Tag der Pflege: "Du hast es in der Hand"

18.05.2017

Anlässlich des weltweiten Tages der Pflege kommt der evangelische Karikaturist und Pfarrer Werner "Tiki" Küstenmacher am Dienstag, 23. Mai, nach Augsburg. Unter dem Thema "Du hast es in der Hand" wird er aufzeigen, wie Christen in der Nachfolge Jesu ihre Kräfte zusammenhalten und dabei den Elan und die Freude am Leben und an den Menschen bewahren können. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Augustana Saal. Eine Anmeldung bei der Altenseelsorge ist notwendig.

Spirituelles

Nacht der Kirchen in Ursberg und im Allgäu

17.05.2017

Am kommenden Freitag, 19. Mai, findet an mehreren Orten im Bistum die Nacht der Kirchen statt. Das Ringeisen-Gymnasium Ursberg lädt zusammen mit der St. Josefskongregation und der Pfarrei St. Johannes Evangelist ab 17.30 Uhr zu verschiedenen geistlichen Angeboten in Ursberg ein. Die Nacht der Kirchen endet mit dem feierlichen Nachtsegen von Weihbischof Florian Wörner um Mitternacht. Auch über das gesamte Allgäu verteilt werden am Freitagabend verschiedene Veranstaltungen zur ökumenischen Nacht der Kirchen angeboten.

Nachruf

Bischöflich Geistlicher Rat Studiendirektor i.R. Josef Herz verstorben

17.05.2017

Am Montag, 15. Mai, ist Bischöflich Geistlicher Rat Studiendirektor i.R. Josef Herz im Alter von 85 Jahren verstorben. Er wurde am 28. Januar 1932 in Kempten geboren. Nach seiner Priesterweihe am 2. Juni 1957 und Kaplansjahren in Landsberg (St. Ulrich und Katharina), Augsburg (St. Anton), Feuchtwangen und Lindau wirkte er ab 1965 als hauptamtlicher Religionslehrer am Gymnasium in Lindenberg/Allgäu sowie ab 1968 am Carl-von-Linde-Gymnasium in Kempten. Als Ruhestandspriester half er ab 1992 in der Pfarrei Heilig Kreuz (PG Kempten-West) mit. 

Der Sterberosenkranz wird am Donnerstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Heilig Kreuz gebetet. Das Requiem findet am Freitag, 19. Mai, um 11 Uhr ebenfalls in Heilig Kreuz statt, anschließend um 12.30 Uhr die Beerdigung auf dem Katholischen Friedhof in Kempten.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

musica sacra

Tag der offenen Tür bei den Augsburger Domsingknaben

16.05.2017

Am Sonntag, 21. Mai, öffnen die Augsburger Domsingknaben im Haus St. Ambrosius (Hoher Weg 30) von 11 bis 16 Uhr ihre Pforten für interessierte Besucher. Wer möchte, kann das Haus selbst erkunden, an einer der Führungen teilnehmen, die jeweils um 11.30, 13.30 und 15 Uhr stattfinden, und einen Eindruck von verschiedenen Ensembles gewinnen, die untertags auftreten. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich für das neue Chorjahr 2017/2018 anzumelden. Bei den Domsingknaben erhalten musikbegeisterte Jungen ab fünf Jahren im Rahmen einer umfassenden musikalischen Grundausbildung eine fundierte Stimmerziehung. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Domsingknaben.

Studientag zu Migration und Integration

Caritaspräsident Prälat Neher: „Die Kirche muss immer wieder den Finger in die Wunde legen“

15.05.2017

Augsburg (pba). Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Prälat Dr. Peter Neher, hat mehr Ehrlichkeit in der Migrations- und Integrationsdebatte gefordert. „Integration ist kein Sonntagsspaziergang“, sagte der Caritaspräsident vor rund 100 Teilnehmern beim heutigen Studientag zu Migration und Integration im Haus St. Ulrich in Augsburg. Daher läge es in der Verantwortung von Politik, Medien und Zivilgesellschaft „deutlich zu machen, dass es bei der Frage der Integration keine vermeintlich einfachen Lösungen gibt“.

Jugendverbände

Podiumsdiskussion zu Europa und seinen christlichen Wurzeln

15.05.2017

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) und die Kolpingjugend Diözesanverband Augsburg laden am Freitag, 19. Mai zur gemeinsame Podiumsdiskussion "EuropaLokal" nach Ottobeuren ein. Unter dem Titel "Europa und seine christlichen Wurzeln" stellen sich die Landtagsabgeordnete Claudia Stamm (fraktionslos), Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (CSU), Landtagsabgeordnete Herbert Woerlein (SPD), der Präses des BDKJ-Diözesanverband Augsburg, Dominik Zitzler, sowie Abt Johannes Schaber OSB von der Benediktinerabtei Ottobeuren, den Fragen der Jugendlichen. Beginn ist um 20.00 Uhr im Pfarrheim. Weitere Infos finden Sie auf den Seiten der KLJB.

Verbände

Delegiertenversammlung: Frauenbund wählt Diözesanvorstand und verleiht Afrapreis

15.05.2017

Bei der Delegiertenversammlung am vergangenen Samstag im Haus St. Ulrich in Augsburg hat der Katholische Deutsche Frauenbund seinen Diözesanvorstand wieder komplettiert: Ottilia Trommer aus Bad Wörishofen wurde zur Diözesanvorsitzenden gewählt und Claudia Keisinger aus Kempten übernimmt künftig das Amt der Schriftführerin. Außerdem verlieh der Frauenbund im Rahmen der Delegiertenversammlung zum zweiten Mal den Afrapreis. Ausgezeichnet wurde ein Projekt des KDFB Zweigvereins Kempten St. Lorenz, das sich mit dem Thema "Berufung" auseinandergesetzt und die Biographien von Frauen recherchiert hat. Weitere Informationen zu den neuen Vorstandsmitgliedern und zum Afrapreis finden Sie auf den Seiten des Frauenbunds.

Verbände - Seelsorgeamt

Plädoyer für mehr Weltverantwortung: Konferenz zur Enzyklika "Laudato Si"

15.05.2017

Das Politikverständnis von Papst Franziskus stand im Mittelpunkt der Konferenz der Referenten aus den Verbänden und Abteilungen des Bischöflichen Seelsorgeamts im Bistum Augsburg. Anhand der Enzyklika „Laudato Si“ veranschaulichte Prof. Christian Spieß, Sozialethiker an der Katholischen Universität Linz, die Herangehensweise des Papstes an die Herausforderungen der Zeit. Anschließend diskutierten die Anwesenden über konkrete Konsequenzen für die eigene Arbeit. Weitere Vorträge und gegenseitiger Austausch rundeten den Tag ab. 

Wallfahrt

100 Jahre "Patrona Bavariae": Feierlicher Gottesdienst und Weihe an die Gottesmutter auf dem Marienplatz

14.05.2017

(München) Rund 10.000 Pilger aus ganz Bayern haben gestern auf dem Münchner Marienplatz den 100. Jahrestag der Einführung des Festtags „Patrona Bavariae“, von Maria als Schutzfrau Bayerns, gefeiert. Feierlicher Höhepunkt des Tages waren die gemeinsame Eucharistiefeier auf dem Marienplatz und die anschließende Marienweihe. Kardinal Reinhard Marx rief die Christen während des Gottesdienstes dazu auf, eine Botschaft der Hoffnung in die Welt zu tragen. Es sei ihr Auftrag, „in dieser Gesellschaft nicht die Miesmacher der Nation zu sein, nicht die resignativen Truppen der Vergangenheit, sondern die Vorboten der Zukunft Gottes“, sagte der Erzbischof. An dem Gottesdienst nahmen auch alle bayerischen Bischöfe teil.

Gebetsstätte

Fátima Symposium und Großer Gebetstag in Marienfried

13.05.2017

Heuer jähren sich die Marienerscheinungen von Fátima zum 100. Mal. Ganz im Zeichen des Jubiläums steht in diesem Jahr auch der Große Gebetstag am Samstag, 15. Juli, und Sonntag, 16. Juli, in Marienfried. Dem Gebetstag geht ab Donnerstagabend, 13. Juli, ein Fátima Symposium voraus. Eröffnet wird das Symposium mit einem Pontifikalamt mit Weihbischof Florian Wörner um 19.30 Uhr. Das genaue Programm finden Sie auf den Seiten der Gebetsstätte Marienfried.

Basical

Kommunikationstraining für Jugendliche und junge Erwachsene

12.05.2017

Nicht nur im persönlichen Bereich, auch in der Öffentlichkeit und vor allem in den Medien ist es wichtig, den eigenen Standpunkt klar darzulegen. Um erfolgreich in Gesprächen auftreten zu können, braucht es einen souveränen und professionellen Kommunikationsstil. Daher organisiert das Basical-Team von Freitag, 16. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, in Augsburg ein Kommunikationswochenende für Jugendliche und junge Erwachsenen zwischen 16 und 25 Jahren. Die Teilnahme an der Schulung ist kostenlos. Für die Verpflegung fallen 10 Euro pro Person an. Weitere Infos finden Sie auf den Seiten vom Basical.

Katholische Jugendfürsorge

KJF übernimmt die Kliniken St. Elisabeth in Neuburg an der Donau

11.05.2017

Die Verhandlungen sind beendet, die Verträge unterschrieben: Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e. V. (KJF) übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni vom Kloster der Elisabethinerinnen die Geschäftsanteile der Vereinigte Ordenskrankenhäuser GmbH (VOK) – bekannt unter dem Namen Kliniken St. Elisabeth in Neuburg an der Donau – und deren Beteiligungsgesellschaften. „Wir sind froh, dass unser Lebenswerk in unserem Sinne von einem kirchlichen Träger mit christlichen Werten weitergeführt wird“, so die Generaloberin der Elisabethinerinnen, Schwester Maria Goretti Böck. Direktor Markus Mayer, Vorstandsvorsitzender der KJF, ist sehr froh über die Vertragsunterzeichnung: „Nach 177 Jahren des Aufbaus und Ausbaus des Hauses ist das sicherlich ein schmerzlicher Schritt für den Orden. Ich bin sehr dankbar für das in uns gesetzte Vertrauen.“ Einige Ordensschwestern werden nach wie vor im Neuburger Krankenhaus mitwirken und verschiedene Aufgaben wahrnehmen, zum Beispiel im Pflegedienst.

Ehrenamt

Informationsabend: Ausbildung zum Telefonseelsorger

11.05.2017

Rund 80 Ehrenamtliche sind bei der Ökumenischen Telefonseelsorge Augsburg Tag und Nacht im Einsatz, um hilfesuchenden Menschen beratend zur Seite zu stehen. Diese anspruchsvolle Aufgabe erfordert ein hörendes Herz, Sprachvermögen und psychische Stabilität. Der nächste Kurs für die Ausbildung zum ehrenamtlichen Telefonseelsorger beginnt im September und dauert neun Monate. Am Donnerstag, 18. Mai, und am Mittwoch, 19. Juli, informieren Mitarbeiter der Telefonseelsorge über die Ausbildung und geben einen Einblick in die Tätigkeit. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Ökumenischen Telefonseelsorge Augsburg.

100 Jahre Patrona Bavariae

Wallfahrt der bayerischen Bistümer nach München: Augsburg trifft sich am Stachus

11.05.2017

Wenn in 48 Stunden die ersten Pilger aus dem Bistum zur bayernweiten Patrona-Bavariae-Wallfahrt in München eintreffen, wird die Innenstadt durch tausende Pilgerschals nach und nach in ein marianisches Blau getaucht sein. Für Kurzentschlossene oder Einzelpilger: Ab 14 Uhr sammeln sich die Wallfahrergruppen aus dem Bistum Augsburg am Karlsplatz (Stachus). Von dort startet um 15 Uhr der Pilgerzug mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa und den beiden Weihbischöfen Dr. Dr. Anton Losinger und Florian Wörner in Richtung Marienplatz. Hier findet um 16 Uhr der große Festgottesdienst mit allen bayerischen Bischöfen und tausenden Gläubigen statt. Alle Informationen rund um den Wallfahrtstag gibt es auf den offiziellen Seiten, Näheres zu den historischen Hintergründen der Jubiläumswallfahrt auf den Seiten "100 Jahre Hochfest Patrona Bavariae"

Kirchenmusik

Kantorenkurs in der Landvolkshochschule Wies

10.05.2017

Auch in diesem Jahr beginnt an Fronleichnam der Kantorenkurs des Amts für Kirchenmusik. Von 15. bis 17. Juni sind alle Sängerinnen und Sänger, die als Kantoren tätig sind oder sich für den Dienst das Kantors interessieren, in die Landvolkshochschule Wies eingeladen. Die Leitung des Kurses übernimmt Pater Stefan Kling, Leiter des Amts für Kirchenmusik. Unterstützung erhält er von Stefan Saule im Bereich der Stimmbildung und Stefan Niebler im Bereich des liturgischen Orgelspiels. Anmeldungen bis 6. Juni beim Amt für Kirchenmusik.

500 Jahre Reformation

Vortragsreihe: Professor Klaus Unterburger über "Gegensatz und Einheit" bei Martin Luther

09.05.2017

Die Kath.-Theol. Fakultät der Uni Augsburg widmet dem Reformationsgedenkjahr in Kooperation mit dem Verein für Augsburger Bistumsgeschichte und der Katholischen Hochschulgemeinde eine dreiteilige Vortragsreihe, die schlaglichtartig die Auswirkungen der Reformation auf theologischem, lokalhistorischem und literarischem Gebiet beleuchtet. Zum Auftakt der Reihe spricht Prof. Dr. Klaus Unterburger (Regensburg) am Donnerstag, 11. Mai, um 18.15 Uhr an der Universität (Phil.-Gebäude, Universitätsstraße 10, Raum 2126, Gebäude D) zum Thema "Gegensatz und Einheit. Katholisches bei Martin Luther und Lutherisches in der nachreformatorischen katholischen Kirche". Die weiteren Termine, Referenten und Themen finden Sie auf den Seiten des Vereins für Bistumsgeschichte.  

Katholische Erwachsenenbildung

Wenn die Liebe zerbricht - Das veränderte Verfahren der kirchlichen Eheannullierung

09.05.2017

Das Zerbrechen einer Ehe ist ein schmerzhafter Prozess. Wie geht es dann weiter? Welche Perspektiven haben betroffene Ehepartner? Das Kirchenrecht sieht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit vor, eine geschlossene Ehe zu annullieren - also zu erklären, dass diese von Anfang an nicht gültig war. Dies unterscheidet die Eheannullierung von einer staatlichen Scheidung. Papst Franziskus hat das entsprechende kirchenrechtliche Verfahren im Jahr 2015 vereinfacht, aber nicht die Bedingungen gelockert. Der Offizial des Bistums Augsburg, Domvikar Msgr. Dr. Alessandro Perego, wird am Donnerstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr im Haus St. Ulrich in Augsburg die geänderten Verfahrensvorschriften anschaulich erläutern. Veranstaltet wird der Vortragsabend von der Katholischen Erwachsenenbildung.

Regens-Wagner

Einblicke in die Arbeit der Regens-Wagner-Stiftungen: Jahresbericht für das Jahr 2016 erschienen

08.05.2017

Die Regens-Wagner-Einrichtungen haben jetzt ihren Jahresbericht für die Jahre 2016/2017 veröffentlicht. Er bietet Einblicke in die Arbeit der regionalen Zentren vor Ort und berichtet über das neue Jahreskonzept, das unter dem Titel "Professionelles Deeskalationsmanagement" alle Mitarbeiter/-innen der Einrichtungen in Themen der Gewalt schult und zur Achtsamkeit und Sensibilität hinsichtlich des Themas aufmerksam macht. Darüber hinaus informiert er über personelle Veränderungen und macht Angaben zu den Zahlen in den Tätigkeitsbereichen der Regens-Wagner-Stiftungen. Den Jahresbericht können Sie auf den Seiten von Regens-Wagner bequem herunterladen.

Kirchliche Medienarbeit

Katholische Journalistenschule ifp bildet Journalisten parallel zum Studium aus

08.05.2017

Die katholische Journalistenschule ifp sucht Studierende, die sich parallel zur Uni zusätzlich qualifizieren möchten und als angehende Nachwuchsjournalisten gerne texten, fotografieren, filmen und berichten. Insgesamt fünfzehn Plätze schreibt das ifp in der Studienbegleitenden Journalistenausbildung aus. Für den Ausbildungsbeginn im März 2018 läuft die Bewerbungsfrist noch bis zum 31. Mai. In drei Jahren lernen die Stipendiaten von Profis, was ein erstklassiger Journalist können muss. Sie gewinnen Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder im Journalismus und absolvieren Praktika in verschiedenen Medien. Durch die dreijährige Journalistenausbildung erarbeiten sie sich schon während des Studiums ein konkretes Arbeitsfeld und ein Netzwerk, das ihnen den Berufseinstieg erleichtern wird. Weitere Infos dazu gibt es direkt bei der katholischen Journalistenschule ifp.

Akademisches Forum

Der Kampf gegen den Krebs: Neue Perspektiven zu alten Herausforderungen

08.05.2017

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 500.000 Menschen neu an Krebs. Obwohl die Forschung rasante Fortschritte macht, gehört er nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen. In einem neuen interdisziplinären Forschungsprojekt an der Ludwig-Maximilians-Universität München wird den Ursachen des Entstehens der Krankheit nachgespürt. Bei einem Gesprächsabend im Akademischen Forum wird Prof. Heinrich Leonhardt, Sprecher des neuen Sonderforschungsbereiches am Biozentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München, vom aktuellen Stand der Arbeit berichten. Der Vortrag findet am Dienstag, 9. Mai um 19.00 Uhr im Haus St. Ulrich statt. Weitere Infos finden Sie auf den Seiten des Akademischen Forum.