09:49:34
09:49:34
Home > Bistum >
09:54:20

Weihbischöfe

Ein Weihbischof wird im deutschen Sprachraum meist auch als Auxiliarbischof (von Lat. „auxilium“ = Hilfe) bezeichnet. Er hat den Weihegrad eines Bischofs, leitet aber keine Diözese, sondern ist dem Diözesanbischof als Helfer für seine Aufgaben zur Seite gestellt.
Da mit dem Bischofsamt auch die Leitung einer Teilkirche verbunden ist, wird der Auxiliarbischof auf den Titel eines untergegangenen Bistums geweiht (Titularbischof).

Er vertritt den Diözesanbischof vor allem bei Weihehandlungen (Kirchweihe, Diakonenweihe) und bei der Spendung des Firmsakraments oder er visitiert Pfarrgemeinden.

Die Anzahl der Weihbischöfe richtet sich nach der Größe und dem Bedarf der Diözese und wird durch den Diözesanbischof im Einvernehmen mit dem Apostolischen Stuhl festgelegt.

 

Weihbischöfe im Bistum Augsburg sind S. E. Dr. Dr. Anton Losinger und S.E. Florian Wörner.