Kindertageseinrichtungen

 

Das Bistum Augsburg bietet in knapp 450 Kindertageseinrichtungen und Horten Betreuung und Erziehung für Kinder an. Manche Horte sind direkt an eine Kindertageseinrichtungen angegliedert. Träger sind jeweils die katholischen 

Pfarrkirchenstiftungen vor Ort.

In den Katholischen Kindertageseinrichtungen des Bistums Augsburg wird Seelsorge und Caritas gelebt. Kindern und Eltern wird auf ihre vielfältigen Bedürfnisse geantwortet. Dieses Anliegen der Katholischen Kirche gegenüber Familien entspricht dem im katholischen Glauben gründenden Welt- und Menschenbild. Die Kinder werden darin unterstützt, dass sie – zusätzlich zu ihrer familiären Herkunft - neue Weisen des Verstehens und der Verständigung, des Umgangs mit Menschen und der Natur finden. Zentral dabei ist das Miterleben der Feste und Feiern des Kirchenjahres. So erfährt sich das Kind als Mitglied der Gemeinschaft. Darüber hinaus wollen die Erzieher der Einrichtungen Grundlagen für eine Begegnung mit Gott schaffen.

Die Kindertageseinrichtungen stehen auch offen für Familien anderer Glaubenshaltungen. Die religiöse Überzeugung wird geachtet. Von den Eltern wird jedoch erwartet, dass sie das religiöse Angebot der Kindertageseinrichtung respektieren.

Zahlreiche Kindertageseinrichtungen befinden sich in der Amtshilfe von der Stiftung KiTA-Zentrum St. Simpert. Sie leistet als Kompetenzzentrum Amtshilfe für katholische Kirchenstiftungen als Träger für Kindertageseinrichtungen innerhalb des Bistums Augsburg.

     

Die Stiftung KiTA-Zentrum St. Simpert ist unter folgendem Link zu erreichen:
www.kita-bistum-augsburg.de

 

  

Die alphabetische Übersicht und Kontakt zu den Kindertageseinrichtungen finden Sie hier.