11:45:49
11:45:49
Home
11:52:47

Home

Katholische Jugendfürsorge

Kliniken St. Elisabeth in Neuburg stehen weiterhin für moderne Medizin mit menschlicher Zuwendung

22.09.2017

Es war ein Einschnitt: seit 177 Jahren hatte das Kloster der Elisabethinerinnen die Kliniken St. Elisabeth auf- und ausgebaut. Am 1. Juni haben sie dann schweren Herzens ihr Lebenswerk an die Katholische Jugendfürsorge (KJF) der Diözese Augsburg übergeben. "Mit der KJF haben wir einen kompetenten Nachfolger gefunden", sagte Generaloberin Schwester Maria Goretti Böck gestern beim Festakt, mit dem dieser Einschnitt nun mit geladenen Gästen in festlichem Rahmen begangen wurde. Dass die Neuburger Klinik nicht irgendeine ist und die Übergabe der Verantwortung von den Schwestern an die KJF keine Kleinigkeit war, zeigt alleine die Gäste- und Rednerliste. Die bayerische Staatsministerin Melanie Huml als Festrednerin, Generalvikar Harald Heinrich als Hauptzelebrant des Gottesdienstes, und zahlreiche Politiker und Kirchenvertreter der Region sowie Fachleute aus der Gesundheitsbranche waren gekommen. Mehr zur festlichen Übergabe lesen Sie auf den Seiten der KJF.

Akademisches Forum

Vortragsabend: "Blasphemie – Kann man Gott eigentlich beleidigen?"

22.09.2017

Karikaturen über Jesus oder Mohammed, ein gekreuzigter Frosch, ein besudelter Papst. Da ist schnell von "Blasphemie" die Rede, von Gotteslästerung. Doch was ist genau mit Blasphemie gemeint? Sind religiöse Gefühle verletzt? Liegt ein Straftatbestand vor? Wie soll eine moderne Gesellschaft mit Religion und religiösen Gefühlen umgehen? Und: kann man Gott eigentlich beleidigen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden lädt das Akademische Forum der Diözese Augsburg zu einem Vortrags- und Gesprächsabend am Dienstag, 26. September, in das Haus Sankt Ulrich (Kappelberg 1) nach Augsburg ein. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Referent ist Professor Thomas Weißer von der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Bamberg und Buchautor. Der Eintritt beträgt 6 Euro, für Schüler und Studenten kostenlos. Mehr dazu gibt es auf den Seiten des Akademischen Forums.

Flüchtlingshilfe

Frauenbund startet Spendenaktion „Schutz und Hilfe für geflüchtete Frauen“

21.09.2017

Am heutigen Internationalen Tag des Friedens startet der Diözesanverband des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) die Spendenaktion "Schutz und Hilfe für geflüchtete Frauen". Damit möchte der Verband "Herz zeigen für geflüchtete Menschen und damit einen Beitrag leisten für gelebte Solidarität und Nächstenliebe", heißt es in einer Pressemitteilung. "Frauen haben auf ihrer Flucht oft unvorstellbares Leid erfahren. Mit den Spenden möchte der KDFB geflüchteten Frauen und ihren Kindern Sicherheit und Unterstützung ermöglichen“, ruft die Diözesanvorsitzende Ulrike Stowasser dazu auf, sich an der Spendenaktion zu beteiligen, um den teilweise schwer traumatisierten Frauen die dringend nötige Hilfe zu ermöglichen. Mehr zu dieser Aktion und welche Einrichtungen unterstützt werden, erfahren Sie auf den Seiten des Frauenbunds.

Verbände

Familienbund veröffentlicht zur Bundestagswahl Sonderausgabe der Zeitschrift "Familienbunt"

21.09.2017

Ganz im Zeichen der Bundestagswahl steht die aktuelle Sonderausgabe der Zeitschrift "Familienbunt" des Familienbunds der Katholiken im Bistum Augsburg. Neben einem Aufruf, zur Wahl zu gehen und sich auch darüber hinaus für eine familienfreundliche Gesellschaft zu engagieren, finden sich in dieser Ausgabe viele weitere Themen: ein leidenschaftliches Bekenntnis zur Mutterschaft, Ergebnisse einer Umfrage, was Familien brauchen und was sich Eltern von der Politik wünschen, ein Interview mit der Neurobiologin Dr. Nicole Strüber über die große Bedeutung einer guten und sicheren frühkindlichen Bindung sowie Argumente und Materialien für eine faire Familienpolitik. Die Sonderausgabe liegt am morgigen Freitag der "Augsburger Allgemeinen" und der "Allgäuer Zeitung" bei. Sie können das Heft aber auch schon auf den Seiten des Familienbunds herunterzuladen.

St. Gregor-Jugendhilfe

Information, Beratung und Unterstützung für Familien mit psychischen Belastungen oder Erkrankungen

21.09.2017

Unter dem Titel "Einblick" gibt es in der Stadt und im Landkreis Augsburg jetzt ein neues Angebot der St. Gregor-Jugendhilfe. Es bietet Familien mit psychischen Belastungen Information, Beratung und Unterstützung an. Johann Bauer von der St. Gregor-Jugendhilfe berät dabei betroffene Eltern und ihre Angehörige, bietet den Kindern und Jugendlichen Einzelgespräche an und leitet Gruppen für Kinder wie auch Erwachsene, die von psychischen Erkrankungen betroffen sind oder betroffene Angehörige haben.

Gebetsnacht

Gemeinsam zur Ruhe kommen: Nightfever im Augsburger Dom mit Jugendseelsorger Gabriel Bucher

21.09.2017

Am kommenden Samstag, 23. September, findet im Hohen Dom zu Augsburg wieder ein Nightfever statt. Die Gebetsnacht beginnt mit einer Heiligen Messe um 19 Uhr mit Jugendseelsorger Gabriel Bucher, der seit kurzem die Jugendstelle Augsburg und die Fachstelle "Junge Erwachsene im Bistum Augsburg" leitet. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Gelegenheit für Gebet, Gesang und Gespräch. Der Abend endet um 23.00 Uhr mit der Komplet. Weitere Infos zu der Gebetsinitiative finden Sie auf den Seiten von Nightfever.

Kranken- und Krankenhausseelsorge

St. Vinzenz-Hospiz: Doppeljubiläum und Grundsteinlegung für den Neubau

20.09.2017

Ehrengäste, Freunde, Interessierte, Mitglieder sowie haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. feiern einmal im Jahr gemeinsam. Heuer freut sich der Verein nicht nur über sein 25. Jubiläum und das 20-jährige Bestehen des stationären Hospizes, sondern auch die über die Grundsteinlegung für den Neubau der Einrichtung in der Augsburger Zirbelstraße. Aus diesem Anlass fand am vergangenen Wochenende am neuen Standort ein Abend für Haupt- und Ehrenamtliche des Vereins und die offizielle Grundsteinlegung mit Staatssekretär Johannes Hintersberger und dem Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl statt. Mehr dazu lesen Sie auf den Seiten des St. Vinzenz-Hospizes.

Ehe- und Familienseelsorge

Pfingstferien 2018: Diözesane Familienwallfahrt mit Bischof Konrad nach Assisi

20.09.2017

Augsburg (pba). Auf den Spuren des heiligen Franziskus und der heiligen Klara: Bischof Dr. Konrad Zdarsa lädt gemeinsam mit der Ehe- und Familienseelsorge sowie dem Kolping Diözesanverband Augsburg nächstes Jahr im Mai Familien aus dem Bistum zu einer großen, diözesanen Familienwallfahrt nach Assisi ein. Die Pilgerreise findet in der ersten Pfingstferienwoche, 21. Mai bis 26. Mai 2018, statt. „Franz von Assisi hat den Ruf Gottes gehört und ist ihm gefolgt. Er hat sein Leben an Jesus ausgerichtet und sich eingesetzt für die Menschen am Rand, die Armen und Bedürftigen. Spüren wir an den Lebensorten des Franziskus dem nach, was ihn bewegt und was er bewirkt hat“, ruft Bischof Konrad die Familien zur gemeinsamen Fahrt in die kleine umbrische Stadt Assisi auf. Anmeldeschluss ist der 10. März 2018.

Weltkirche

Weltfreiwilligendienst: Infoabend und Orientierungsseminar zum Auslandsjahr

19.09.2017

Viele Jugendlichen wollen nach dem Abitur oder der Ausbildung erst einmal ein Jahr ins Ausland. Der Weltfreiwilligendienst bietet jungen Leuten die Möglichkeit, ein fernes Land kennen zu lernen und sich sozial zu engagieren. Mögliche Einsatzländer sind Chile, Peru und Südafrika. Am kommenden Montag, 25. September, informiert die Abteilung "Mission - Entwicklung - Frieden" über das Freiwilligenprogramm. Der Infoabend findet von 19 bis 21 Uhr in Untermeitingen im Pfarrsaal, Pfarrer-Bißle-Weg 3, statt. Für junge Leute, die im August 2018 ins Ausland starten wollen, bietet das Referat Freiwilligendienste vom 25. bis 26. November ein verpflichtendes Orientierungsseminar in Dillingen an. Der Anmeldeschluss für das Seminar sowie der Bewerbungsschluss für einen Auslandseinsatz ab August 2018, ist der 15. Oktober. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es auf den Seiten des Weltfreiwilligendienstes.

Verwaltungsberufe

Im Gespräch mit jungen Kollegen: Aus- und Weiterbildung beim Bistum Augsburg

19.09.2017

Abwechslungsreich und vielseitig, beschreiben drei junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums Augsburg in einem kurzen Videoclip ihren Einstieg in die Verwaltung des Bischöflichen Ordinariats. Maria Birle hat die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement absolviert, Christoph Glas hat sich in einem dualen Studium zum Verwaltungsfachwirt qualifiziert und Marion Jung hat nach ihrer kaufmännischen Ausbildung den Angestelltenlehrgang I besucht. Jetzt sind alle drei in verschiedenen Bereichen beim Bistum Augsburg tätig.

Familienbund der Katholiken

Vortrag von Birgit Kelle: „Ehe und Familie – einfach unersetzlich“ - Familienpolitisches Abendgebet

19.09.2017

Was brauchen Familien und was erwarten Eltern von der Politik? Und warum ist es gut, wenn der Staat Ehe und Familie schützt und unterstützt, anstatt sie zu bevormunden? Darüber spricht die Journalistin und Autorin Birgit Kelle am Donnerstag, 21. September, um 19.45 Uhr, im Haus St. Ulrich (Kappelberg 1) in Augsburg. Der Vortrag "Ehe und Familie - einfach unersetzlich" ist Teil der Veranstaltungsreihe „Dialog Familie“. Bereits um 19.00 Uhr findet ein „Familienpolitisches Abendgebet“ mit Pfarrer Dr. Ulrich Lindl, Leiter der Hauptabteilung Kirchliches Leben, in der Hauskapelle statt. Der Familienbund der Katholiken im Bistum möchte damit kurz vor der Bundestagswahl die Anliegen der Familien betend und singend vor Gott tragen und ihm so auch die Geschicke der politischen Entscheidungsträger anvertrauen. Mehr über die Veranstaltung und das Engagement des Verbands finden Sie auf den Seiten des Familienbunds. 

Aussendungsfeier

Bischof Dr. Konrad Zdarsa beauftragt am 23. September zehn Mitarbeiter für den pastoralen Dienst

18.09.2017

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa wird am Samstag, 23. September, fünf Pastoralreferent/-innen, zwei Gemeindereferentinnen und drei Pfarrhelfer/-innen für den pastoralen Dienst im Bistum Augsburg beauftragen. Die Aussendungsfeier beginnt um 9.30 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg. 

Altenseelsorge

Großer Bildungstag für alle Haupt- und Ehrenamtlichen in der Seniorenarbeit - Vortrag von Leo Karrer

18.09.2017

Viele Menschen erleben das Älterwerden häufig als einen schleichenden Verlust. Die Sinne wie Sehen und Hören verschlechtern sich, Gelenke verschleißen, die Beweglichkeit nimmt ab. Einen anderen Blick aufs Älterwerden wirft Leo Karrer, der bekannte emeritierte Schweizer Pastoraltheologe, der heuer seinen 80. Geburtstag feiern konnte. Älterwerden sei nicht nur Verlieren und Vergehen, Älterwerden könne auch ein Werden sein, so Karrer. Am Freitag, 22. September, eröffnet Professor Karrer um 19.30 Uhr im Haus St. Ulrich (Kappelberg 1) in Augsburg den Großen Bildungstag für Ehrenamtliche und Hauptberufliche in der Seniorenarbeit, der am nächsten Tag weitergeht und gegen 16 Uhr endet. Näheres zum Bildungstag und den weiteren Angeboten finden Sie auf den Seiten der Altenseelsorge.

Kundgebung und Kreuzweg

Hunderte Menschen zeigen sich in Augsburg solidarisch mit verfolgten Christen weltweit

18.09.2017

Augsburg (pba/KIN). Prälat Dr. Bertram Meier, Bischofsvikar für Ökumene und interreligiösen Dialog, hat gestern während des ökumenischen Kreuzwegs im Augsburger Dom an die Christenpflicht erinnert, Flüchtlinge in ihrer Not aufzunehmen und zu unterstützen. Dies sei „ein Dienst an den Menschen und ein Zeichen dafür, dass ihre Würde als Mitmenschen ernst genommen wird“. Andererseits gelte es aber auch den Blick in die Länder zu lenken, aus denen die Asylbewerber kommen. „Hilfe für alle – Ja! Aber auch in Rücksicht auf unsere christlichen Schwestern und Brüder“, richtete Prälat Meier in seiner Predigt den Fokus vor allem auch auf jene Länder, in denen Christen gewaltsamen Verfolgungen ausgesetzt sind.

BDKJ

Aktion Zukunftszeit: Rund 1500 Stunden Engagement gegen Menschenfeindlichkeit

18.09.2017

Mit dem Ziel 35.000 Stunden, die Dauer einer Legislaturperiode der Bundesregierung, Engagement für ein buntes und tolerantes Deutschland zu sammeln, startete der BDKJ die bundesweite Aktion „Zukunftszeit – gemeinsam für ein buntes Land“ vor einem Jahr. Nach einer halbjährigen Bildungsphase, in der sich die Jugendlichen mit dem Thema gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auseinandersetzten, folgte im vergangenen März die zweite Phase. Hierbei galt es, vor Ort Projekte umzusetzen und aktiv zu werden, um anschließend die gesammelten Stunden online auf www.zukunftszeit.de einzutragen. In der Diözese Augsburg wurden 1.478 Stunden Engagement zusammengetragen. Mehr über die Aktion in unserem Bistum erfahrt ihr auf den Seiten des BDKJ-Diözesanverbands.

Caritas

Diözesan-Caritasdirektor zur Herbstsammlung: „Öffnen Sie die Tür wie Sie Ihr Herz für Menschen in Not öffnen“

16.09.2017

Augsburg (pca). "Die Liebe kennt kein Alibi", schreibt Papst Franziskus in seiner Botschaft zum Welttag der Armen, den er neu ins Leben gerufen hat. Dieser Satz prägt auch die Arbeit der Caritas und all ihrer Unterstützer. Nicht jeder Mensch ist aber in der Caritas-Arbeit tätig. Nicht jeder ist Altenpfleger, Sozialarbeiter, Berater bei Alkoholsucht oder psychischen Erkrankungen, nicht jeder ist Insolvenz-, Schuldner- oder Migrationsberater, und nicht jeder kann Sozialkaufhäuser bereitstellen. "Jeder aber kann diese Arbeit unterstützen", meint Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Dr. Andreas Magg. Er bittet deshalb darum, bei der Caritas-Herbstsammlung vom 24. September bis 1. Oktober mitzumachen und die Caritas-Sammlerinnen und -Sammler nicht vor der Tür stehen zu lassen. Den Aufruf der deutschen Bischöfe zur Kollekte am Caritas-Sonntag (24.9.) finden Sie auf den Seiten der Deutschen Bischofskonferenz.

Einfach gemeinsam BETEN

Zur Bundestagswahl: Gebetsinitiative rückt Spiritualität und gesellschaftliche Verantwortung in den Fokus

15.09.2017

In der Woche vor der Bundestagswahl am 24. September befasst sich die Gebetsinitiative "Einfach gemeinsam BETEN" mit dem Thema "Politisch beten - politisch leben". Die Initiatoren möchten dadurch den Zusammenhang von persönlicher Spiritualität und gesellschaftlicher Verantwortung betonen. Die täglichen Gebetsimpulse per WhatsApp werden ab dem Wochenende von jungen Erwachsenen aus dem "DOCAT"-Team gegeben. Der "DOCAT" erschien im vergangenen Jahr und thematisiert in jugendgemäßer Form die entscheidenden Inhalte der katholischen Soziallehre. Jeder Impuls beinhaltet eine „Challenge“ (praktische Aufgabe), durch den das Gebet in den Alltag hinein weiter wirken soll. Wer sich einer der Gruppen anschließen oder selbst eine gründen möchte, erhält weitere Informationen auf der Internetplattform credo-online. Dort können auch die einzelnen Gebetsimpulse angehört werden.

BDKJ-Stiftung

Blutspendeaktion auf dem Domvorplatz: "Einmal spenden - zweimal helfen"

15.09.2017

Leben retten und Jugendarbeit unterstützen: Aufgrund der großen Resonanz in den vergangenen Jahren findet die Blutspendeaktion zu Gunsten der BDKJ-Stiftung in der Diözese Augsburg heuer an zwei Tagen statt. In der kommenden Woche lädt der BDKJ in Kooperation mit dem Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes dazu ein, am Mittwoch und Donnerstag, 20./21. September (jeweils von 12 bis 19 Uhr) auf dem Domplatz in Augsburg Blut zu spenden. Unter dem Motto "Einmal spenden - zweimal helfen" wird die Blutspende an Menschen vermittelt, für die diese lebenswichtig ist. Andererseits wird mit der Spende auch die Stiftung und somit die Jugendarbeit vor Ort unterstützt. Mehr dazu erfahrt ihr auf den Seiten des BDKJ.

Monat der Weltmission

Weltkirche ist im Oktober zu Gast im Bistum Augsburg – Beispielland Burkina Faso - Programm vorgestellt

14.09.2017

„Du führst mich hinaus ins Weite“ (Psalm 18) lautet das Leitwort zum diesjährigen Sonntag der Weltmission am 22. Oktober. Der Fokus der Kampagne liegt heuer besonders auf dem westafrikanischen Land Burkina Faso. Gastgeberin der zentralen Feierlichkeiten ist die Diözese Augsburg. Das Internationale Katholische Missionswerk missio und das Referat Weltkirche der Diözese haben deshalb ein umfangreiches Programm mit kirchlichen Gästen zusammengestellt. Sie berichten über den wachsenden Terror im Land, über den Kampf gegen Armut und Mädchenhandel, aber auch über Toleranz und ein beispielloses Zusammenleben zwischen Christen und Muslimen. Höhepunkt und Abschluss der Kampagne ist der Sonntag der Weltmission am 22. Oktober mit einem Pontifikalgottesdienst um 10 Uhr in der Pfarrkirche Zu den Heiligen Engeln in Landsberg/Lech. Das vollständige diözesane Programm gibt es auf den Weltkirche-Seiten.

Personalabteilung Priester

Acht Priester aus Indien und Nigeria beginnen ihren Dienst im Bistum Augsburg

14.09.2017

Acht Priester aus der Weltkirche haben im September ihren Dienst als Kapläne in verschiedenen Augsburger Stadtpfarreien und Pfarreiengemeinschaften (PG) sowie in der PG Gersthofen begonnen. Fünf von ihnen stammen aus Indien, drei aus Nigeria. Damit beginnt für die Kapläne eine dreijährige intensive Ausbildungszeit, in der sie das Bistum Augsburg und die Besonderheiten der Seelsorge in Deutschland besser kennenlernen.