Gebete für den Frieden

 

„Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch“ (Joh 14,27). Diese Zusage Jesu ermutigt uns, um den Frieden in der Ukraine zu beten. Gott wird unsere Bitten nicht unerhört lassen.

Folgende Vorschläge wollen den Pfarreien, Einrichtungen und Gemeinschaften eine Hilfe sein, das Gebet um den Frieden zu gestalten:

  

Gebetsgottesdienste

  

Friedensgebet der Schulen des Schulwerks zusammen mit dem Bischof

Gebet für den Frieden allein oder in einer kleineren Gemeinschaft

     

Rosenkranz für den Frieden

Einführung
Der Rosenkranz ist ein kraftvolles Gebet um den Frieden. Beten wir ihn ihm Blick auf Jesus Christus, der gesagt hat „Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch“ (Joh 14,27). Vertrauen wir seiner Macht, Herz und Vernunft der Regierenden zum Frieden zu bewegen.

Gesätze
… Jesus, dem Macht über alle Menschen gegeben ist. (Joh 17,2)
… Jesus, der die Sünde der Welt hinwegnimmt. (Joh 1,29)
… Jesus, der die Barmherzigkeit Gottes ist. (Vgl. Mt 12,7)
… Jesus, der der Weg, die Wahrheit und das Leben ist. (Joh 14,6)
… Jesus, der unser Friede ist. (Eph 2,14)

 

Andacht
- Andachtsabschnitt Kreuz und Leiden (GL 675,3)
- Andachtsabschnitt Umkehr und Buße (GL 677,1)
- Andachtsabschnitt Hoffnung (GL 677,4)
- Andachtsabschnitt Friede (GL 680,3)
- Kreuzwegandacht (GL 683)

 

  

Fürbitten

Bringen wir die Menschen vor Gott, die unser Gebet jetzt dringend nötig haben:

V Du Gott des Heiles.  A Wir bitten dich, erhöre uns.

V Für die Menschen auf der Flucht, dass du ihnen den Weg zeigst.

V Für die Menschen, die nicht fliehen können, sondern ausharren müssen, dass du ihnen beistehst.

V Für die Verletzten, dass du ihre Schmerzen linderst und ihre Wunden heilst.

V Für die Helfer, dass sie Kraft für ihren Dienst haben.

V Für die Regierenden, dass sie zu Einsicht und Dialogbereitschaft zurückkehren.

V Für die Getöteten, dass du sie in dein Reich aufnimmst.

Herr und Gott, du bist der Vater aller Menschen. Wir danken dir für dein Erbarmen und preisen dich in Ewigkeit. A Amen.

 

 

Gebet von Papst Franziskus

Herr und Vater der Menschheit,

du hast alle Menschen mit gleicher Würde erschaffen.

Gieße den Geist der Geschwisterlichkeit in unsere Herzen ein.

Wecke in uns den Wunsch nach einer neuen Art der Begegnung,

nach Dialog, Gerechtigkeit und Frieden.

Sporne uns an, allerorts bessere Gesellschaften aufzubauen

und eine menschenwürdigere Welt

ohne Hunger und Armut, ohne Gewalt und Krieg.

Gib, dass unser Herz sich allen Völkern und Nationen der Erde öffne,

damit wir das Gute und Schöne erkennen,

das du in sie eingesät hast,

damit wir engere Beziehungen knüpfen

vereint in der Hoffnung und in gemeinsamen Zielen.

A Amen

(aus Fratelli Tutti)

 

  

Impulstext von Papst Franziskus

"Selig, die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes genannt werden."

Diese Seligpreisung lässt uns an die zahlreichen Kriegssituationen denken, die sich wiederholen. ...

Die Friedfertigen sind Quelle des Friedens, sie bauen Frieden und soziale Freundschaft auf. Denen, die sich darum bemühen, überall Frieden zu säen, macht Jesus eine schöne Verheißung: »Sie werden Kinder Gottes genannt werden« (Mt 5,9). Er trug seinen Jüngern auf, beim Betreten eines Hauses zu sagen: »Friede diesem Haus!« (Lk 10,5). Das Wort Gottes fordert jeden Gläubigen dazu auf, »zusammen mit allen« nach Frieden zu streben (vgl. 2 Tim 2,22), denn »die Frucht der Gerechtigkeit wird in Frieden für die gesät, die Frieden schaffen« (Jak 3,18). Wenn wir manchmal in unserer Gemeinschaft Zweifel darüber haben, was zu tun ist, dann »lasst uns also dem nachjagen, was dem Frieden dient« (Röm 14,19), denn die Einheit steht über dem Konflikt."

(Apost. Schreiben Gaudete et exsultate über den Ruf der Heiligkeit in der Welt von heute, 2018 Nr. 87 und 88)

     

Deutsche Bischofskonferenz

Auf der Seite der DBK sind „Angebote für Friedensgebete“ aus allen Bistümern gesammelt. Sie können hier aufgerufen werden:

https://www.dbk.de/themen/krieg-in-der-ukraine

Liturgisches Institut der Schweiz

https://liturgie.ch/praxis/lebenslauf/gottesdienste-im-katastrophenfall/2014-friedensgebet-krieg-ukraine