Biografie

 

Weihbischof em. Josef Grünwald

22. August 1936:

      

Geboren in Augsburg

Beruflicher Werdegang

1954 - 1956:

Studium der Philosophie an der Philosophischen Hochschule der Benediktiner in St. Stephan in Augsburg  

 

1956 - 1960:

Studium der Theologie in Dillingen

 

1960: 

Priesterweihe 

 

1960 - 1961: 

Aushilfspriester in Welden

 

 1961 - 1964:

Stadtkaplan in St. Max, Augsburg

 

1964 - 1966: 

Domkaplan in Augsburg

 

03. Oktober 1966: 

Ernennung zum Domvikar und Sekretär des Generalvikars

 

März 1975: 

Präses des Augsburger Wallfahrervereins

 

01. Januar 1981: 

Ernennung zum Ordinariatsrat und Stellvertreter des Generalvikars  

 

01. November 1982: 

Ernennung zum Domkapitular

 

08. Mai 1986: 

Ernennung zum Summus Custos der Kathedrale in Augsburg

 

Oktober 1989: 

Leiter des Personalreferates im Bischöflichen Ordinariat und Referent für Öffentlichkeitsarbeit

 

01.11.1993: 

Ernennung zum Domdekan

 

21. Februar 1995:

Ernennung zum Weihbischof in Augsburg und zum Titularbischof von Fronta durch Papst Johannes Paul II.

 

18. März 1995:

Bischofsweihe und Ernennung zum Bischofsvikar für den sozial-caritativen Bereich in der Diözese Augsburg durch Bischof Dr. Viktor Josef Dammertz OSB

 

März 1995:

Mitglied der publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz

 

März 1995:

Mitglied der Caritaskommission der Deutschen Bischofskonferenz

 

01. September 1996:

Ernennung zum Dompropst

 

15. Januar 1999:

Ernennung zum Bischofsvikar für Kirche und Kultur

 

Juni 2004 - 1. Oktober 2005:

Diözesanadministrator

 

Mai 2010 - 23. Oktober 2010:

Diözesanadministrator

 

04. Oktober 2011:

Emeritierung durch Papst Benedikt XVI.