Hirtenworte

20.02.2010 19:00 Aufgrund der aktuellen Situation ergänzte Fassung des am 1. Fastensonntag zu verlesenden Hirtenwortes! - „Im Jahr der Priester – Bitte um Berufungen“
Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, liebe Kinder und Jugendliche!
Am Herz-Jesu-Fest im Juni des vergangenen Jahres hat Papst Benedikt XVI. ein besonderes Jahr ausgerufen, das uns noch bis zum Herz-Jesu-Fest am 11. Juni in diesem Jahr begleiten wird: das so genannte „Jahr der Priester“.
> Artikel lesen
01.03.2009 11:50 Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, liebe Kinder und Jugendliche! In Verbindung mit dem Pastoralgespräch, das schon das Thema des Hirtenwortes zum letztjährigen Kirchweihfest war, habe ich im vergangenen Jahr den Weg in alle Regionen unserer großen Diözese gefunden und dabei sehr viele Gespräche mit Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen geführt. Dankbar habe ich erfahren, dass wieder stärker die Frage gestellt wird: „Aus welchen Quellen müssen wir schöpfen, damit ein Leben als Christ in unserer Zeit überzeugend gelingt?“
> Artikel lesen
19.10.2008 13:25 Liebe Schwestern und Brüder im Herrn! Wir feiern das Kirchweihfest. Wir können feiern, weil vor einigen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten unseren Vorfahren der Glaube so wichtig war, dass sie keine Mühe scheuten und ein Gotteshaus errichteten. Zahllose Menschen haben sich seither darin versammelt. Sie sind Gott und einander begegnet. Sie hatten in der Kirche einen Ort, an dem sie danken und bitten, klagen und feiern konnten, wo sie Wegweisung für ihr Leben erhielten und Gemeinschaft im Glauben erfuhren. Wie wird es in Ihrer Kirche in einigen Jahrzehnten aussehen?
> Artikel lesen
07.03.2008 12:29 Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, liebe Kinder und Jugendliche! Das Evangelium des heutigen ersten Fastensonntags berichtet über die Versuchungen Jesu. Wir erkennen aber zugleich, dass Jesus der Versuchung widerstehen konnte, weil er dem, den er seinen Vater nannte, ganz vertraute.  Die Erzählung von der Versuchung in der Wüste zeigt Jesu absolute Eindeutigkeit. In einer Gesellschaft, in der alles mehrdeutig zu werden droht, in der zwischen gut und böse nicht mehr unterschieden wird, müssen wir zutiefst dankbar sein für diese Eindeutigkeit.
> Artikel lesen
24.09.2007 13:30 Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder im Glauben! In diesem Herbst feiert die Diözese Augsburg das Gedenken an unseren dritten Bistumspatron, den hl. Simpert. Sein Todesjahr 807 fällt zusammen mit dem Jahr der Weihe des Augsburger Mariendoms durch Bischof Simpert, sodass wir ein geistliches Doppeljubiläum feiern können.
> Artikel lesen
27.02.2007 12:27 Meine lieben Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder im Glauben! Wir erfahren täglich, dass es nicht mehr selbstverständlich ist, ein Christ zu sein oder sich zur Gemeinschaft der Kirche zu bekennen. Schon in unseren Familien gibt es unterschiedliche Meinungen zum christlichen Glauben, noch viel mehr am Arbeitsplatz, in den Schulklassen und im Bekannten- und Freundeskreis.
> Artikel lesen
14.10.2006 13:25 Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, liebe Kinder und Jugendliche! 1. Wer glaubt, ist nie allein! Viele von uns haben noch sehr lebendig die Bilder vom Besuch unseres Heiligen Vaters Anfang September in unserer bayrischen Heimat vor Augen! Von Euch, liebe Kinder, habe ich viele gesehen, die sich über den Besuch unseres Papstes sehr gefreut haben; Jugendliche sind mir begegnet, die voller Begeisterung waren.
> Artikel lesen
08.03.2006 12:20 Liebe Schwestern und Brüder im Glauben,
liebe Kinder und Jugendliche! Beim 20. Weltjugendtag in Köln hatte ich eine Katechese übernommen zum Thema: „Leben in der Anbetung Gottes!“ Eine nicht einfache Thematik, vor allem sie jungen Leuten nahe zu bringen. Nach der Diskussion bedankten sich einige Jugendliche für die Darstellung des Themas und stellten fest, dass gerade für diese geistliche Haltung bei der Glaubensverkündigung geworben werden müsste.
> Artikel lesen
01.10.2005 13:01 Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder im Glauben! 1. Bitte und RückblickUnser Heiliger Vater Papst Benedikt XVI. hat am 16. Juli den Nachfolger des bisherigen Bischofs Dr. Viktor Josef Dammertz für die Diözese des hl. Ulrich ernannt. Die Wahl des Heiligen Vaters traf auf mich, der ich mit dieser Entscheidung nicht von vornherein gerechnet habe. Ich will zu Euch und zu Ihnen allen ehrlich sein und stelle mit Dankbarkeit fest, dass ich neuneinhalb Jahre sehr gern den bischöflichen Dienst in der mittelgroßen und überschaubaren Diözese Eichstätt wahrgenommen habe.
> Artikel lesen