Gesang und Gotteslob im Gottesdienst

07.06.2021 09:09

Bezugnehmend auf die Beschlüsse des Bayerischen Ministerrats hat das Generalvikariat Lockerungen in Bezug auf das Gesangsverbot in Gottesdiensten bekanntgegeben. So ist ab Montag, 7. Juni, in Kreisen mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 das Singen in Gottesdiensten bei Tragen einer FFP2 Maske wieder erlaubt. Bei Gottesdiensten im Freien entfällt die Maskenpflicht sobald alle Teilnehmer ihren Platz eingenommen haben, auch beim Gemeindegesang. Zudem darf das Gotteslob unter gewissen Voraussetzungen wieder ausgelegt werden.

Vorbehaltlich einer gegebenenfalls gesamtbayerischen Regelung im Rahmen der Überarbeitung des Infektionsschutzkonzeptes für katholische Gottesdienste dürfen Gotteslobbücher ab sofort und bis auf Weiteres zur Verfügung gestellt werden, sofern verbindlich sichergestellt ist, dass die Bücher wenigstens alle 24-Stunden durchgewechselt werden. Die Bücher sollen auch ausschließlich zu den Gottesdienstzeiten ausgelegt werden, z.B. auf Bücherwägen oder unmittelbar am Platz, um das Risiko von Kontaminationen möglichst zu minimieren.