Diözesan- und Pastoralbibliothek

Besuch und Benutzung der Bibliothek ist bis auf Weiteres ausschließlich den bei der Diözese Augsburg beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestattet. Der Aufenthalt in der Bibliothek ist vorerst auf die Auswahl und das Ausleihen bzw. die Rückgabe von Medien beschränk.Beratung findet nicht statt.Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten.            Diözesan- und Pastoralbibliothek Haus Sankt Ulrich Kappelberg 1 86150 Augsburg Telefon: 0821/3166-6310 Telefax: 0821/3166-6319 E-Mail: dioezesanbibliothek@bistum-augsburg.de  Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag:
09.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr Freitag:
09.00 - 12.00 Uhr Sondervereinbarungen sind möglich       
  Hier ist die Übersicht der im neuen Bibliothekskatalog  vertretenen diözesanen Bibliotheken. Sie können eine Gesamtsuche oder in jeder einzelnen Zweigstelle die Buchbestände suchen: Bibliotheksauswahl  Ende 2014 ist die Diözesan- und Pastoralbibliothek auf eine neue Software umgestiegen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise: Im "neuen" Online-Katalog sind auch die Bestände anderer diözesanen Bibliotheken recherchierbar, die ständig erweitert werden. Nach der Migration der Daten  der Diözesan- und Pastoralbibliothek sind alle Bestände vollständig im neuen OPAC nachgewiesen. Benutzen Sie bitte für die aktuelle Recherchen zusätzlich auch noch bis dahin den  "alten" Allegro-OPAC.   Hier kommen Sie auf den neuen gesamt Onlinekatalog der Diözesanen Bibliotheken: Neuer Bibliothekskatalog Im neuen OPAC der Diözesan- und Pastoralbibliothek sind ab Erwerbungsjahr 2015 und bereits erfasste ältere Bestände nachgewiesen.   Benutzerkonto Sie können über unseren Online-Katalog (OPAC) Ihr Benutzerkonto einsehen. Es gibt Auskunft über alle Ausleihen, Bestellungen, Vormerkungen, die Sie in der Bibliothek getätigt haben. Zur Ansicht Ihres Benutzerkontos für Verlängerungen und Vormerkungen melden Sie sich im OPAC mit der Ihrer Benutzernummer und Ihrem Geburtsdatum (ttmm) an. Falls Sie Ihre Zugangsdaten nicht wissen, melden Sie sich bitte in der Bibliothek.   Vormerkung Medien, die ausgeliehen sind, können Sie vormerken. Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung, sobald die Medien für Sie verfügbar sind. Danach können Sie diese innerhalb von 1 Woche bei uns abholen. Verlängerung Die Leihfrist der einzelnen Medien kann - vorausgesetzt sie sind nicht vorbestellt - verlängert werden. Sie haben die Möglichkeit, dies selbstständig über die Ausleihfunktion unseres Neuer Bibliothekskatalog  zu erledigen. Dazu benötigen Sie Ihre Benutzernummer und Ihr Passwort (ttmm).   Nehmen Sie in jedem Fall mit uns Kontakt auf, sofern Sie Fragen zu den Katalogen und Recherchemöglichkeiten  haben. dioezesanbibliothek@bistum-augsburg.de
Aufgabe Die Bibliothek erfüllt innerhalb der Diözese eine Dienstleistungsfunktion und ist für die Literaturversorgung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Dienststellen zuständig. Darüberhinaus steht die Bibliothek allen Interessierten offen. Ziel Freihandbestand Pastoralbibliothek Die Diözesan- und Pastoralbibliothek wirkt mit am Sendungsauftrag der Kirche, indem Informationen bereitgestellt und vermittelt werden:  „In der Kirche ist I[nformation] eine Bedingung für die aktive Teilnahme der Gläubigen an der Gemeinschaft und ein Mittel der Entscheidungsfindung und Führung“ (LThK3, Bd. 5, 1996), vgl. auch „richtige Förderung des kulturellen Fortschritts“ gemäß Pastoralkonstitution, Cap. II, Art. 53-62.   Angebot Buchbestand
Die Bibliothek ist eine theologische Fachbibliothek, die über einen Buch- und Zeitschriftenbestand von über 75.000 Bänden verfügt. Als Diözesanbibliothek sammeln sie Literatur, die über die Diözese Augsburg berichtet und solche, die von ihr und ihren Mitarbeitern verfaßt wird. Neben den klassischen theologischen Fachdisziplinen wird besonders Literatur mit pastoraltheologischem Inhalt angeboten. Darüberhinaus wird Literatur zu gesellschaftlichen, religiösen und ethischen Zeitfragen zur Verfügung gestellt. Fachzeitschriften
Aufsätze zu aktuellen theologischen Fragestellungen finden Sie in den theologischen Fachzeitschriften, die in der Bibliothek abonniert und in unserer Zeitschriftenleseecke ausgestellt sind. Aber auch aktuelle Tages- und Wochenzeitungen werden in der Auslage geführt.         Zeitschriftenauslage Pastoralbibliothek                     Altbestand
Die Altbestände aus der ehemaligen Bischöflichen Ordinariatsbibliothek haben einen Umfang von etwa 25.000 Titeln. Darunter befinden sich die Handschriften der Ordinariatsbibliothek, 32 Inkunabeln und einige Frühdrucke, die aus konservatorischen Gründen im Archiv des Bistums aufbewahrt und eingesehen werden können. Circa 8.500 Titel sind vor 1900 erschienen (1504-1899). Besonders hervorzuheben ist ein Bestand an Bruderschaftsbüchern der Diözese Augsburg, Dissertationen aus dem 17. und 18. Jahrhundert, "Jesuitica" aus dem 18. Jahrhundert sowie eine Sammlung von Schriften der Aftermystiker aus der Diözese Augsburg.   Hertfelder: St. Ulrich und Afra Kupferstich St. Ulrich und Afra, aus: Hertfelder...   Datenbanken Der gesamte Buchbestand der Bibliothek ist im EDV-Katalog nachgewiesen: Allegro-C Datenbank
Diese Datenbank enthält 38.000 Titelaufnahmen von Büchern und Zeitschriften(aufsätzen) unserer Bibliothek seit Einführung der EDV 1991. Der gesamte Bestand der Pastoralbibliothek ist darin komplett nachgewiesen sowie Teile des Bestands der ehemaligen Bischöflichen Ordinariatsbibliothek.
Zur Katalogrecherche  Zur Katalogrecherche bitte hier klicken Unsere Ausleihkonditionen Unsere aktuellen Ausleihkonditionen finden Sie in unserer Benutzungsordnung: Benutzungsordnung (17,5 kB)
Beantwortung von Anfragen mündlich, schriftlich und telefonisch unkomplizierter Zugang zur gewünschten Literatur Unterstützung bei Literaturrecherchen benötigte Literatur kann im Normalfall sofort und kostenlos ausgeliehen werden gewünschte bzw. in Augsburg nicht vorhandene, dringend benötigte Literatur kann über die Fernleihe besorgt werden Bibliotheksführungen auf Anfrage Anschaffungsvorschläge werden im Rahmen der Möglichkeiten berücksichtigt   Ansprechpartner: Olga Hauk Leitung E-Mail: olga.hauk@bistum-augsburg.de dioezesanbibliothek@bistum-augsburg.de
Im Bibliothekssaal der Pastoralbibliothek ist der gesamte Buchbestand frei zugänglich nach der Regensburger Systematik aufgestellt. Erdgeschoss Allgemeine Nachschlagewerke und Lexika Aktuelle theologische Fachzeitschriften und Zeitungen Theologische Fachliteratur An der Ausleih- und Beratungstheke erhält der Besucher die gewünschte Literatur zur Ausleihe und wirdi n allen Literaturfragen kompetent beraten.
Vor der Zeitschriftenauslage befinden sich die Bibliotheksarbeitsplätze mit Internetzugang, Laptopanschluss sowie die EDV-Nutzerkataloge mit Drucker.
In der Leseecke besteht die Möglichkeit, Zeitungen und Bücher in aller Ruhe durchzusehen und "anzulesen".
Aktuelle Neuerwerbungen sind an den Stirnseiten der Buchregale im Erdgeschoss ausgestellt. Obergeschoss Gebundene Zeitschriften (zurückliegende Jahrgänge) Bücher nicht-theologischer Fachdisziplinen Hier stehen weitere Arbeitsplätze und ein Kopiergerät zur Verfügung. Magazine Altbestände (1504-1899) sind aus konservatorischen Gründen im Magazin des Bischöflichen Ordinariats aufbewahrt.
Ältere Literatur der Erscheinungsjahre 1900 - circa 1970 befindet sich im Magazin der Bibliothek im Haus St. Ulrich.
Die nachfolgend aufgeführten Literaturzusammenstellungen erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen einen ersten Überblick zur Thematik bieten. Auswahlbibliographie Geschichte der Diözese Augsburg (27,1 kB) Auswahlbibliographie Hl. Ulrich von Augsburg (30,1 kB) Linkzusammenstellung Hl. Ulrich (10,5 kB) Auswahlbibliographie Hl. Afra von Augsburg (19,3 kB) Auswahlbibliographie Hl. Simpert von Augsburg (21,2 kB) Auswahlbibliographie Hoher Dom Augsburg (21,9 kB) Auswahlbibliographie Johann Michael Sailer (33,9 kB) Auswahl an Bibelausgaben (27,3 kB) Auswahlbibliographie Gesangbücher (20,6 kB) Auswahlbibliographie Lebensraum Pastoral (25,2 kB) Auswahlbibliographie 40 Jahre Sacrosanctum Concilium (19,9 kB)
Unter der Bezeichnung „Diözesan- und Pastoralbibliothek“ gibt es unsere Bibliothek seit dem Jahr 1994. In diesem Jahr wurde der Bestand der Bischöflichen Ordinariatsbibliothek im Fronhof mit dem Bestand der Pastoralbibliothek im Haus St. Ulrich räumlich und organisatorisch unter dem neuen Namen zusammengeführt. Bis zum Jahr 1994 hatte also jede der Bibliotheken ihre eigene Geschichte, die im Folgenden kurz zusammengefasst ist.   1. Bischöfliche Ordinariatsbibliothek Gründung Die Vorgängereinrichtung der Bischöflichen Ordinariatsbibliothek war bis 1803 die Domstiftsbibliothek. Deren Bestand fiel durch die Säkularisation an den bayerischen Staat. 1817 wurde die Bischöfliche Ordinariatsbibliothek für die Mitarbeiter der Diözesanverwaltung gegründet.   Personal Erster Bibliothekar war Pater Placidus Braun – er übergab der Bibliothek Bücher aus dem Kloster St. Ulrich u. Afra, in dem er vorher tätig war. In den Jahren 1828 - 1891war jeweils ein Domvikar zugleich Bibliothekar. Danach standen Archiv des Bistums und Bischöfliche Ordinariatsbibliothek bis zum Jahr 1989 unter der Leitung des Archivs. Im Jahr 1989 erhielt die Bischöfliche Ordinariatsbibliothek Fachpersonal des gehobenen und mittleren Bibliotheksdienstes.   Bestandsgeschichte Die Bestandsgeschichte der Bischöflichen Ordinariatsbibliothek ist in großen Teilen eine Geschichte von Schenkungen, wie beispielsweise Bücher von Pater Ämilian Hafner dem letzten Abt von St. Mang. 1822 wurde die Bibliothek von Domkapitular Karl Aloys Nack (1751 - 1821) dem Bestand eingegliedert ebenso wie die Bibliothek von Generalvikar Joseph Ignaz Lumpert (1751 - 1821).   Bestandsumfang Der Bestand umfaßt circa 25.000 Titel, darunter 32 Inkunabeln (Standort Archiv) , einige Frühdrucke und circa 8.500 Titel mit Erscheinungsjahr vor 1900. An Besonderheiten sind ein Bestand an Bruderschaftsbüchern der Diözese Augsburg, Dissertationen aus dem 17./18. Jahrhundert, „Jesuitica“ des 18. Jahrhunderts und eine Sammlung von Schriften der Aftermystiker aus der Diözese Augsburg hervorzuheben.   Räumlichkeiten Bibliothekssaal Bischöfliches Ordinariat Räumlichkeiten der Bibliothek vor dem ersten Weltkrieg sind nicht mehr erhalten. In den 50er Jahren erfolgte der Anbau eines zweistöckigen Bibliothekssaales an den Domkreuzgang. 1992 mußte der Bibliothekssaal geräumt werden, da dieser dem neu zu errichtenden Diözesanmuseum angegliedert werden sollte. In den Jahren 1992 - 1994 lagerten die Bücher in Umzugskartons im Archiv des Bistums.         Bibliothekssaal Ordinariat bei Museumsneubau 1994 wurde die Bischöfliche Ordinariatsbibliothek mit der Pastoralbibliothek im Haus St. Ulrich unter einer Leitung zusammengeführt. Dabei wurde eine neue Kompaktregalanlage im Magazin Haus St. Ulrich für Bestände ab 1900 eingerichtet. Die Altbestände verblieben im Magazinraum des Bischöflichen Ordinariats.         2. Pastoralbibliothek Gründung Im Auftrag von Bischof Dr. Josef Stimpfle erfolgte von Anfang 1976 bis Ende 1976 der Aufbau der Pastoralbibliothek im Haus St. Ulrich. Erste Bibliothekare waren Theo Sprang (bis 1980) und seine Assistentin Fr. Bauernfeind. Am 20. Dezember 1976 wurde die Bibliothek im Rahmen eines Festaktes durch Bischof Dr. Josef Stimpfle im Beisein zahlreicher Gäste, eingeladen durch Domkapitular Max Ziegelbauer, eingeweiht.   Ziele Von Anfang an war ein systematischer Ausbau in Anlehnung an den Bedarf der Abteilungen des Hauses geplant: „Unsere Pastoralbibliothek soll die Theologie der Praxis der Kirche, ihrer Verkündigung und Liturgie, ihrer Organisation und Disziplin, ihres missionarischen Einsatzes und gesellschaftlichen Dienstes, ihres karitativen und pädagogischen Wirkens – neben den nötigen Standardwerken der theologischen Lehre - umfassen“ sicherte Bischof Stimpfle in seiner Ansprache zur Eröffnung der Bibliothek zu.   Bestand / Benutzung Den Grundstock der Bibliothek bildete sich aus Schenkungen von: Dr. Albin Senft, Dr. Ferdinand Reithmayer, der Bibliothek der Deutschen Katholischen Jugend und des Katholischen Landvolks. In den 80er Jahren erfolgte auf der Grundlage der „Regensburger Systematik Theologie“ eine Umsystematisierung des gesamten Bestands. Die Bibliothek verstand sich als Präsenzbibliothek und war in der Ausbauphase auf circa 25.000 Bände geplant.   Verwaltung Nach Ausscheiden von Theo Sprang 1980 wurde die Bibliothek durch das Sekretariat des Seelsorgeamts unter Leitung von Domkapitular Max Ziegelbauer, ab 1984 unter Leitung von Domkapitular Dr. Bernt, betreut. Zeitweise erfolgte eine Unterstützung durch studentische Hilfskräfte und Personal des Hauses. Seit Dezember 1994 steht der Bibliothek und seinen Nutzern fest angestelltes Fachpersonal zur Verfügung.   3. Diözesan- und Pastoralbibliothek 1994 bis heute Im Dezember 1994 erfolgte die Fusion von Bischöflicher Ordinariatsbibliothek und Pastoralbibliothek in „Diözesan- und Pastoralbibliothek“ sowie die Zusammenführung der Bestände (ca. 70.000 Bde.). Im Jahr darauf wurde der gesamte Bestand der Pastoralbibliothek mittels ISBN-Selektion und Import im gemeinsamen EDV-Katalog nachgewiesen. Bis Mitte der 90er-Jahre war die Bibliotheksleitung auch zuständig für die Betreuung (Zusammenführung und Pflege) der ehemaligen Kapitelsbibliotheken der Diözese, die dann der Bibliothek des Priesterseminars angegliedert wurden. Im Zuge von Renovierungsarbeiten im Haus St. Ulrich zog das Bibliotheksbüro 2006 in den Bibliothekssaal um, und die Bibliothek konnte sich durch einen teilweisen Um- und Ausbau benutzerorientierter präsentieren. 2007 wurde der ehemalige Zettelkatalog, der einen Großteil des Bestands der Ordinariatsbibliothek nachwies, mittels eines Projekts gescannt und in den sog. "Imagekatalog" überführt. Dies erlaubt heute einen besseren Zugriff auf die Altbestände und verbesserte Recherchemöglichkeiten.   Literaturangaben Abgabe von Belegexemplaren an die Bischöfliche Ordinariatsbibliothek, in: Amtsblatt für die Diözese Augsburg, 104.1994, S. 355 Handbuch der bayerischen Bibliotheken, 2. Neubearb. Aufl., 1983, S. 42/43 Haupka, Susann: Augsburg, Diözesean- und Pastoralbibliothek ; Augsburger Friedensgemälde, Kupferstich 1704. - In: Schätze als Alltag / Jochen Bepler (Hrsg.). -Regensburg, 2001. - S. 90 - 91 Kirchliche Bibliotheken in der Sendung der Kirche, DBK, 2003 Kraft, Benedikt: Die Handschriften der Bischöflichen Ordinariatsbibliothek in Augsburg, Augsburg, 1934 Mangold, Birgit: Katalog der Kapitelsbibliothek Lindau / erstellt von Birgit Mangold. - Augsburg : [Bischöfliche Ordinariatsbibliothek], 1994. - 37, 29, 41 S. Ruland, Anton: Geschichtliche Notizen über die ehemalige Domstiftsbibliothek zu Augsburg, in: Archiv für die Geschichte des Bistums Augsburg, 1856, S. 1-142 Schwegele, Engelbert: Diözesan- und Pastoralbibliothek, in: Handbuch der Historischen Buchbestände in Deutschland / Hrsg. v. Bernhard Fabian, Hildesheim : Olms, 2003 Schwegele, Engelbert: Die Kapitelsbibliotheken der Diözese Augsburg / von Engelbert Schwegele. - In: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte. - 28.1994, S. 230 - 251 Schwegele, Engelbert: Der Katalog der Kapitelsbibliothek Aichach / Engelbert Schwegele. - [Augsburg] : [Bischöfliche Ordinariatsbibliothek], 1992. - 24, 21, 25 S. Thummerer, Hilda: Die Bischöfliche Ordinariatsbibliothek Augsburg, in: ABI-Technik, 1987, Nr. 2, S. 162
Abkürzungen und Akronyme Abkürzungen Zusammenstellung der FU Berlin   Aufsatzdatenbanken Index Theologicus Zeitschrifteninhaltsdienst der Universitätsbibliothek Tübingen BilDi Bibelwissenschaftliche Literaturdokumentation Innsbruck Ingenta Internationale Aufsatzdatenbank, z.t. Volltexte     Bibliothekarische Verbände AKThB Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Fachbibliotheken VkwB Verband kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken OPL Kommission für One Person Libraries beim Berufsverband Information Bibliothek   Buchhandel Libreka Volltextdatenbank für lieferbare deutschsprachige Bücher (Textauszüge, Klappentexte, Inhaltsverzeichnisse...) Amazon Internetbuchhandlung Bücher von A-Z Online-Buchhandel ZVAB Zentrales Verzeichnis antiquarischer und vergriffener Werke (Online-Antiquariat)   Bibelausgaben Gutenbergbibel Göttinger Gutenberg-Bibel Faksimile (digital) Bibelausgaben Multilinguale Bibelausgaben (verschiedene Versionen)   Fachportale Theologie Münsteraner Forum für Theologie und Kirche
Internetportal Theologie VirTheo Virtuelle Fachbibliothek Theologie und Religionswissenschaften Fabio
Fachbibliographien und Onlineangebote Theologie und Religionswissenschaften  Fachinformationsmittel Theologie Zusammenstellung der Uni Heidelberg, Fakultätsbibliothek Theologie   Informationskompetenz Biblint  Anleitung Bibliographieren im Internet Lotse Online Schulungssystem Informationskompetenz Citavi Literaturverwaltungsprogramm   Lexika   Allgemein Erlanger Liste Lexika, Enzyklopädien und Datenbanken Wikipedia Internetlexikon Mayers Lexikon Online   Heilige Bautz Bio-bibliographisches Kirchenlexikon Heiligenlexikon Ökumenisches Heiligenlexikon   Theologie Catholic Encyclopedia Englischsprachig KatWeb Lexikon Kirche und Religion WiBiLex Das Wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (Projekt der Deutschen Bibelgesellschaft   Spezialbibliographien Gesangbuchbibliographie Uni Mainz Bibliographie kirchliche Zeitgeschichte Online-Bibliographie Theologie und Frieden Institut für Theologie und Frieden   Virtuelle Kataloge VThk Viruteller Katalog Theologie und Kirche. Metakatalog mit 5 Millionen Medien,  darunter 800.000 Aufsätze aus kirchliche-wissenschaftlichen Bibliotheken im deutschsprachigen Raum KVK Karlsruher Virtueller Katalaog, Meta-Katalog zum Nachweis von mehr als 500.000 Millionen Büchern und Zeitschriften in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit WorldCat Bestände und Dienstleistungen von über 10.000 Bibliotheken weltweit, über eine Milliarde Titel (Bücher und Aufsätze, CDs, DVDs, Videos) The European Library Gleichzeitige Suche in den Beständen von 32 europäischen Nationalbibliotheken möglich. Aufbau einer digitalen europäischen Bibliothek mit derzeit 150 Mill. Datensätzen.   Volltextdatenbanken OASE Nachweise von elektronischen Volltexten in Deutschland und weltweit Projekt Gutenberg Größte Volltextliteratursammlung klassischer Texte deutscher Sprache im Internet Digitale Bibliothek  Anbieter: Hochschulbibliothekszentrum NRW Bücher im Volltext Google Buchsuche   Wörterbücher Online-Wörterbücher Englisch, Französisch, Türkisch, Spanisch (Langenscheidt)   Zeitungen und Zeitungsartikel Metagrid Newspaperindex   Zeitschriftendatenbanken ZDB Zeitschriftendatenbank, größte Datenbank für Zeitschriften mit 1,2 Mio Titelnachweisen und mehr als 6 Mio Besitznachweise in 4.300 deutschen Bibliotheken Elektronische Zeitschriftenliste Theologie Frei zugängliche und z.T. kostenpflichtige Angebote