Veranstaltungen

Mein Blinddate mit dem Leben

11.12.2019 19:00 bis 21:30
Nach erfolgreich bestandenem Abitur stürzt sich der junge Saliya Kahawatte voller Eifer ins Berufsleben und ergattert einen Job in einem Münchner Nobelhotel. Die Sache hat jedoch einen Haken: Saliya ist fast blind. Bisher hat er diesen Umstand konsequent verheimlicht, und auch seine neuen Kollegen ahnen nicht das Geringste. Nur sein Kumpel Max kennt sein Geheimnis und steht ihm zur Seite. Doch als Saliya sich in Laura verliebt, wird es immer schwieriger, seine Sehbehinderung zu verbergen. Zu Gast: Stefan Albertshauser, Organist in St. Georg und Michael, Augsburg Vorführungsort: Cafe am Milchberg; es wird eine kleine Verkostung angeboten. Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen

Die Stille schreit

08.01.2020 19:00 bis 21:30
Dieser Film versucht das Leben von Augsburger Familien nachzuzeichnen, die schon viele Jahre vor 1933 aktive, geachtete Persönlichkeiten der Augsburger Stadtgesellschaft waren. Ihre Geschäfte waren weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Ihre Geschichte gehört zu unserer Stadtgeschichte. Es soll nicht nur das Schicksal der Juden zwischen 1933 und 1945 beleuchtet werden. Auch ihr Leben vor 1933 ist wichtig. Wie ist es ihnen ergangen und was ist aus ihren Häusern und ihren Geschäften geworden. Zu Gast: Miriam Friedmann M.A., Augsburg Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen

Die Wüstenblume

05.02.2020 19:00 bis 21:30
Waris ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Sie flüchtet, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen. Sie findet eine Anstellung als Dienstmädchen in einer Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris, zu flüchten. Kurz nach ihrer Flucht entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson. In Zusammenarbeit mit Terre des Femmes Zu Gast: Fadumo Korn, gebürtig aus Somalia, Gründerin und Leiterin von Nala e. V., Autorin und Dolmetscherin, München Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen
11.02.2020 10:00 bis 12:00
Teebeben Kurzfilm mit Diskussion zum Thema Toleranz Eine Kleinstadt in Nordfrankreich: Alex, ein junger Skinhead, betritt Maliks Lebensmittelladen. Aus der Begegnung zweier grundverschiedener Individuen entwickelt sich durch eine Teezeremonie eine ungewöhnliche Beziehung. Ein filmisches Plädoyer für Toleranz, Respekt und den Mut, ungewöhnliche Lösungen zu finden, um den Kreislauf von Vorurteil, Gewalt und Hass zu durchbrechen.  
> Artikel lesen
04.03.2020 19:00 bis 21:00
Einladung zum Filmabend Unter dem Titel „Augenblicke - Kurzfilme im Kino 2020“ bietet das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz - Bereich Kirche und Gesellschaft in Zusammenarbeit mit Katholischen Bildungswerken und den diözesanen AV-Medienzentralen jedes Jahr die Gelegenheit, Filmabende mit Produktionen zu erleben, die ihren Weg sonst eher nicht in die Kinos finden. Einiges davon wird sich später auch wieder im Verleihprogramm der AV-Medienzentrale Augsburg wiederfinden.
> Artikel lesen

An den Rändern der Welt

11.03.2020 19:00 bis 21:30
An den Rändern der uns bekannten Welt leben sie, die letzten indigenen Gemeinschaften – fernab der Zivilisation, und doch betroffen von ihren Folgen. Bevor auch diese letzten indigenen Lebensweisen der stetigen Globalisierung weichen müssen, ist der Fotograf Markus Mauthe zu ihnen gereist – mit dem Ziel, die Schönheit ihrer Kulturen für uns sichtbar zu machen. Die Reise führt vom Südsudan und Äthiopien zu den Seenomaden nach Malaysia und den Indios im brasilianischen Mato Grosso. Zu Gast: Dr. Irene Tokarski, Theologin, Sozialethikerin und Geschäftsführerin Deutsches Weltgebetstags-Komitee, Nürnberg Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen

Brot

08.04.2020 19:00 bis 21:30
Kein anderes Lebensmittel besitzt in unserer Kultur einen so zentralen Stellenwert wie Brot. Der Anschein des Natürlichen entspricht allerdings immer weniger der Realität: Brot ist längst von der Industrie vereinnahmet worden. Engagierte Bäcker und Bäckerinnen auf der ganzen Welt halten mit viel Engagement und Fantasie dagegen. Aber die Fragen drängen sich auf: Wird das Brot der Zukunft zum künstlichen Produkt? Wird das Backhandwerk überleben? Zu Gast: Harald Friedl, Dokumentarfilmer und Auto, Wien Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen

Hi, Ai

06.05.2020 19:00 bis 21:30
Humanoide Roboter sind die neuen Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind an der Rezeption tätig, in Shopping Malls oder als Köche. Und sie führen bereits Beziehungen mit Menschen. Für uns stellt sich mehr und mehr die Frage: Wie werden wir mit künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren? Und: wer sind eigentlich die Hauptfiguren dieser schönen, neuen Welt? Zu Gast: Isa Willinger, Dokumentarfilmerin und Autorin, Berlin (angefragt)
Prof. Dr. Elisabeth André, Institut für Infomatik, Universität Augsburg (angefragt) Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen

Eldorado

10.06.2020 19:00 bis 21:30
Während des Zweiten Weltkrieges nimmt die Familie von Markus Imhoof ein italienisches Flüchtlingsmädchen auf. Sie heißt Giovanna und kommt aus dem ausgebombten Mailand als sogenanntes Ferienkind 1945 in die Schweiz. Giovanna wird ihm eine Art große Schwester, mit der er sich auch noch nach deren Rückkehr nach Italien Briefe schreibt, und in deren Land er selbst zehn Jahre seines Lebens verbringen wird. Über diese einschneidende Erfahrung findet Markus Imhoof später einen ganz eigenen, sehr persönlichen Zugang zu der heutigen Flüchtlingskrise. Zu Gast: Benedikt Funke, wissenschaftl. Mitarbeiter am Dt. Museum, Kapitän und Offizier auf zivilen Seenotrettungsschiffen, München Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen

Edi - Für Träume ist es nie zu spät

15.07.2020 19:00 bis 21:30
Edie hat sich ihr Leben lang nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich einen fast vergessenen Traum zu erfüllen, den Berg Suilven in den schottischen Highlands zu erklimmen. Zu Gast: Helga Hengge, erste Deutsche auf dem Mt. Everst und den Seven Summits Sabine Slawik (Idee, Programm, Umsetzung) und Maria Tyroller (Organisation) freuen sich auf Ihren Besuch.
> Artikel lesen