DIE BAYERN ... und was wir über ihre Anfänge und ihre ältesten Rechtstexte wissen sollten (zwei Vorträge)

18.05.2020 11:00

Studiennachmittag am Freitag, 19. Januar 2018 im Haus Sankt Ulrich, Augsburg

Foto: Andreas Hermsdorf_pixelio.de

 

Eigentlich galt die Frühgeschichte Bayerns als fast geklärt. Doch im Licht der jüngeren Forschung ergeben sich mehr Fragen denn je. So wird heute vermutet, dass die Bayern doch nicht aus Böhmen stammen und es sich dabei schon gar nicht um die Einwanderung einer Bevölkerungsgruppe mit einer bereits bestehenden eigenen Identität handelt. Die neuen Forschungsergebnisse überraschen und lassen aufhorchen.

Was wir gut kennen ist die „Lex Baioariorum“, das Recht der Bayern aus der Mitte des 8. Jahrhunderts. Sie ist der älteste in Bayern verfasste Text und das älteste Zeugnis für die bairische Sprache. Die Sammlung basiert auf einem ausgefeilten System aus Gesetzen und Strafen, die von christlichen Vorstellungen durchdrungen waren: so herrschte beispielsweise am Sonntag Arbeitsverbot. Erstaunlich und heute hochaktuell sind auch die Bestimmungen zum Kirchenasyl.

Mit den beiden Vorträgen von Dr. Irmtraut Heitmeier und Dr. Roman Deutingr erwartet Sie ein interessanter Ausflug in die Geschichte und die Anfänge Bayerns.

 

 

VORTRÄGE

Dr. Irmtraut Heitmeier: Von den Baiovaren zur Baiovaria – neue Zugänge zur bayerischen Frühgeschichte

Dr. Irmtraut Heitmeier ist Lehrbeauftragte und Mitglied am Institut für Bayerische Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München, Redakteurin beim Historischen Lexikon Bayerns und freiberufliche Historikerin. Forschungsschwerpunkte sind die Frühgeschichte Bayerns und des Alpenraums sowie historische Landeskunde und Siedlungsgeschichte.

Ihr Zugang zum Vortrag nach erfolgter Registrierung unter www.medienzetralen.de:

https://www.medienzentralen.de/medium45325/Von-den-Baiovaren-zur-Baiovaria-neue-Zugaenge-zur-bayerischen-Fruehgeschichte-Dr-Irmtraut-Heitmeier-29-1-2018

 

Dr. Roman Deutinger: Das Recht der Bayern: Eine Spurensuche im frühen Mittelalter

Dr. Roman Deutinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Repertorium „Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters“ an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Forschungsschwerpunkte sind die mittelalterliche Geschichtsschreibung und die Rechts- und Verfassungsgeschichte des Früh- und Hochmittelalters.

Ihr Zugang zum Vortrag nach erfolgter Registrierung unter www.medienzetralen.de:

https://www.medienzentralen.de/medium45327/Das-Recht-der-Bayern-Eine-Spurensuche-im-fruehen-Mittelalter-Dr-Roman-Deutinger-19-01-2018

LITERATUR

Hubert Fehr / Irmtraut Heitmeier (Hg.): Die Anfänge Bayerns ‒ von Raetien und Noricum zur frühmittelalterlichen Baiovaria (Bayerische Landesgeschichte und Europäische Regionalgeschichte 1), St. Ottilien 22014

Roman Deutinger (Hg.): Lex Baioariorum. Das Recht der Bayern, Regensburg 2017