HEILIGE STADT JERUSALEM. Stadt der Konflikte – Stadt der Verheißung (zwei Vorträge)

18.05.2020 13:00

Studiennachmittag am Freitag, 28. März 2014 im Haus Sankt Ulrich, Augsburg 

Jerusalem Bild: Horst Schaub_pfarrbriefservice

 

 

Immer wieder erobert, zerstört und erneut aufgebaut: wohl kaum ein Ort hat eine so wechselvolle und dramatische Geschichte erlebt wie Jerusalem. Kanaanäer, Israeliten, Hellenisten, Römer, Byzantiner, Araber, Kreuzfahrer ..., viele Kulturen sind über diese Stadt hinweggezogen und haben sie spannungsreich geprägt.

Warum aber wird Jerusalem als „Heilige Stadt“ bezeichnet? Was sind die Wurzeln dieses Mythos? Wie kann dieser Ort, über tausende Jahre hinweg Brennpunkt von Konflikten, als „Stadt des Friedens und der Gerechtigkeit“ bezeichnet werden – bis hin zu der theologischen Erhöhung zu einem „Himmlischen Jerusalem“?

 

VORTRÄGE

Vortrag I: "David aber nahm die Burg Zion ein; das ist die Stadt Davids" (2 Sam 5,7)

Zur wechselvollen Geschichte der Stadt Jerusalem

 

Ihr Zugang zum Vortrag nach erfolgter Registrierung unter www.medienzetralen.de:

https://www.medienzentralen.de/medium45335/Zur-wechselvollen-Geschichte-der-Stadt-Jerusalem-Prof-Dr-Franz-Sedlmeier-28-03-2014

 

 

Vortrag II: "Der Herr baut Jerusalem wieder auf" (Psalm 147,2)

Jerusalem – Chiffre für ein theologisches Programm

Ihr Zugang zum Vortrag nach erfolgter Registrierung unter www.medienzetralen.de:

https://www.medienzentralen.de/medium45336/Jerusalem-Chiffre-fuer-ein-theologisches-Programm-Prof-Dr-Franz-Sedlmeier-28-03-2014

 

DER REFERENT

Prof. Dr. Franz Sedlmeier, Universität Augsburg