06:33:27
06:33:27
06:33:27

Dienstjubiläen

25 oder 40 Jahre im Kirchendienst: Generalvikar Heinrich ehrt langjährige Mitarbeiter

Hunderte Dienstjahre für das Bistum Augsburg auf einen Blick. (Foto: Annette Zoepf / pba)
Hunderte Dienstjahre für das Bistum Augsburg auf einen Blick. (Foto: Annette Zoepf / pba)
04.07.2018

Augsburg (pba). Am heutigen Ulrichsfest sind 66 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diözese Augsburg für langjährige Dienstjubiläen geehrt worden. Generalvikar Harald Heinrich bedankte sich im Anschluss an das Pontifikalamt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die seit nunmehr 25 oder 40 Jahren im kirchlichen Dienst stehen: Es sei in unserer Zeit keine Selbstverständlichkeit, über eine so lange Zeit seinem Arbeitgeber die Treue zu halten, betonte Generalvikar Heinrich. „Dafür und für ihren Einsatz im Dienst der Kirche von Augsburg möchte ich Ihnen gegenüber ganz besonders meine Dankbarkeit und Anerkennung zum Ausdruck bringen.“

Gemeinsam mit Bischof Konrad überreichte er den Jubilaren im Haus St. Ulrich eine Urkunde und das Buch „Der Augsburger Dom“. Zum Abschluss des Tages fand eine Führung in der Ulrichsbasilika und um sie herum statt.

Vier Jahrzehnte im Kirchendienst beschäftigt sind Jürgen Antosch (Leiter des Fachbereichs Projektentwicklung), Doris Gerstenacker (Diözesan-Hauptkasse), Diakon Erwin Helmer (Leiter der Betriebsseelsorge), Robert Komor (Personalabteilung), Klaus Ratzinger (Katholisches Kirchensteueramt), Pastoralreferent Peter Scherer (Ehe- und Familienseelsorge), Karin Sycek (Projektentwicklung) und Gemeindereferentin Hedwig Voggeser.

58 Jubilare blicken heuer auf ihre 25-jährige Dienstzeit zurück. Unter den Geehrten befinden sich neben dem Bischöflichen Finanzdirektor und dem Leiter der Geschäftsstelle im Generalvikariat zahlreiche Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten, Gemeindereferentinnen und Pfarrhelferinnen, Ständige Diakone, Religionslehrerinnen und Religionslehrer, Klinik- und Notfallseelsorger, Bildungsreferenten genauso wie IT-Mitarbeiter, Verwaltungsangestellte, Pfarrsekretärinnen, Hauswirtschafterinnen und Raumpflegerinnen.