22:02:11
22:02:12
Home >
22:03:12

Nachrichten

Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Richt-linien
Heilige des Tages
PHILIPPINE DUCHESNE
Glaube im Dialog
Pastoralvisitation
Raumplanung 2025
Hoher Dom zu Augsburg
Pfarrgemeinden
Pfründestiftungsverbund
Flüchtlingshilfe
VIDEOS
"Ihr Kinderlein kommet" - Ausstellung in Augsburg
2. Welttag der Armen
Hubert Liebherr im Interview: Kirchen statt Kühlschränke
Wandel in der Bestattungskultur
Interview Kirchenverwaltungswahlen
St. Martin begeistert Groß und Klein
Das Video vom Papst - November 2018
Neuer Diözesanrat und Festakt 50 Jahre Pfarrgemeinderäte
Interview: Hildegard Schütz wieder Diözesanratsvorsitzende
"Meins wird deins" oder Teilen ist cool
Kirche am Weg - 1 Jahr Schäferwagen
Neuer Familienbund-Präsident im Interview
Jubiläum: St. Pankratius feiert 875 Jahre
Gräber für Obdachlose
Portraits unserer Dekanate

Ehrungen

Albertus-Magnus-Preis für Dr. Carolin Neuber und Dr. Andreas Jall

16.11.2018

Augsburg (pba). Dr. Carolin Neuber und Pfarrer Dr. Andreas Jall sind heute von Bischof Dr. Konrad Zdarsa für ihre Dissertationsschriften mit dem Albertus-Magnus-Preis der Diözese Augsburg ausgezeichnet worden. „Als sich das Bistum Augsburg dazu entschlossen hat, die Förderung von Nachwuchswissenschaftlern auf dem Gebiet der Theologie mit einem eigenen Preis zu unterstützen, hätte es dafür keinen besseren Patron finden können“, stellte Bischof Dr. Konrad Zdarsa in seiner Begrüßung im Blick auf den Universalgelehrten, Albertus-Magnus, fest.

Bonifatiuswerk

Diaspora-Sonntag: Aktion und Kollekte unter dem Leitwort „Unsere Identität: Christus bezeugen“

16.11.2018

Am kommenden Wochenende, 17./18. November, begeht die Kirche den Diaspora-Sonntag. Aktion und Kollekte stehen heuer unter dem Leitwort „Keiner soll alleine glauben - Unsere Identität: Christus bezeugen“. Als Christen seien wir herausgefordert in der Welt von heute, eine Antwort auf die Frage zu finden, was unsere Identität ist, woran wir glauben oder wem wir vertrauen, sagte der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen. Um den katholischen Minderheiten in den Diasporagebieten in Deutschland, in Nordeuropa und im Baltikum, die unter schwierigen Bedingungen ihren Glauben leben, helfen zu können, bedürfe es zunächst einer Vergewisserung des eigenen Glaubens. Zudem betonen die deutschen Bischöfe in ihrem Aufruf zur Diaspora-Kollekte, dass die Gläubigen, die Kirche als Minderheit erleben, finanziell und ideell auf unsere Solidarität angewiesen seien. Weitere Informationen und Materialien zum Diaspora-Sonntag finden Sie direkt auf den Seiten des Bonifatiuswerks.

Verbände

Bayerischer Ehrenamtsnachweis: Sabine Slawik für Engagement im Frauenbund ausgezeichnet

16.11.2018

In einem feierlichen Festakt im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat Staatsministerin Kerstin Schreyer gestern die stellvertretende Vorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes Landesverband Bayern (KDFB), Sabine Slawik aus Augsburg, mit dem bayerischen Ehrenamtsnachweis aus. „Sabine Slawik ist Frauenbund-Frau durch und durch: engagiert, leidenschaftlich, klug und immer mit ganzem Herzen im Einsatz für Frauen und ihre Belange“, würdigte die bayerische Sozialministerin Sabine Slawiks langjähriges Engagement für den Frauenbund. Mehr zur Ehrung lesen Sie auf den Seiten des KDFB Landesverbands Bayern.

Weltkirche

Flutkatastrophe in Kerala: Bistum Augsburg unterstützt den Wiederaufbau in Südindien mit 535.000 Euro

15.11.2018

Augsburg (pba). Drei Monate ist es nun her, dass der indische Bundesstaat Kerala von den schlimmsten Überschwemmungen seit rund hundert Jahren heimgesucht wurde. Mit den sinkenden Wasserständen zeigte sich erst das Ausmaß der Katastrophe: Mehr als 400 Menschen verloren ihr Leben, 3,5 Millionen flüchteten vor den Wassermassen, rund 1,4 Millionen wurden obdachlos und mussten in Notunterkünften versorgt werden. Mit der Soforthilfe durch das Bistum Augsburg an Caritas International und nach dem Spendenaufruf im September stellt die Diözese nun insgesamt 535.000 Euro für den Wiederaufbau in Südindien zur Verfügung.

Interview

Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger: Vermögensgefälle gefährdet Demokratie

15.11.2018

Augsburg (KNA) Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, Bischofsvikar für Bioethik und Sozialpolitik, verlangt eine "signifikant bessere Startgerechtigkeit" in der Gesellschaft. "Warum kann es beispielsweise sein, dass in einem Krankenhaus, wo zwei Schwangere auf der gleichen Station liegen und entbinden, das eine Kind in absehbarer Zeit mehrfacher Millionär sein wird und das andere in Hartz-IV-Verhältnisse hineingeboren wird?", fragte Weihbischof Losinger im Interview mit der "Augsburger Allgemeinen" in der heutigen Donnerstagsausgabe. Es brauche daher etwa eine Umgestaltung von Erb- und Steuerrecht. Ein langfristig signifikantes Vermögens- und Einkommensgefälle gefährde demokratische Legitimation, Stabilität und sozialen Frieden.

Nachruf

Ruhestandspfarrer Bischöflicher Geistlicher Rat Michael Mayer verstorben

14.11.2018

Ruhestandspfarrer Bischöflicher Geistlicher Rat Michael Mayer ist am heutigen Mittwoch, 14. November, im Alter von 87 Jahren verstorben. Er wurde am 12. Oktober 1931 in Eheim geboren und am 18. Mai 1958 in Dillingen zum Priester geweiht. Nach seiner Weihe war er zunächst als Aushilfspriester in Großaitingen tätig. Im Anschluss an die Zeit als Kaplan in Augsburg-Pfersee (Hlgst. Herz Jesu) und Benefiziat in Marktoberdorf war er von 1966 bis zu seinem Ruhestand 2002 Pfarrer in Erkheim. 

Das Requiem findet am Montag, 19. November, um 10 Uhr, in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Erkheim statt, anschließend die Beerdigung. Bereits am Samstag, 17. November, um 19 Uhr wird in der Pfarrkirche in Erkheim eine Trauerandacht gebetet.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Amt für Kirchenmusik

Tag der Kirchenmusiker: Brückenschlag vom Herz zum Verstand - Zeugnisverleihung

14.11.2018

Rund 120 Kirchenmusiker aus dem ganzen Bistum sind am vergangenen Wochenende zum Tag der Kirchenmusiker ins Haus St. Ulrich nach Augsburg gekommen. Darunter waren 27 neue C-Kirchenmusiker, die an diesem Tag ihr Zeugnis verliehen bekamen – zehn davon für die Teilbereichsqualifikation Chorleitung. Erstmals studierten beim Tag der Kirchenmusiker Absolventen des C-Kurses ihre Prüfungsstücke mit den anwesenden Kirchenmusikern für das abschließende Abendlob ein. Mehr zum Tag der Kirchenmusiker lesen Sie auf den Seiten des Amts für Kirchenmusik.

Jugend

Berufungsapp „Vocaris“ veröffentlicht - Ein digitales Hilfsmittel zum Finden der eigenen Berufung

14.11.2018

Die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) hat im Anschluss an die Jugendsynode die Berufungsapp „Vocaris“ veröffentlicht. Die App möchte jungen Menschen auf dem Weg hin zu einem gelingenden Leben und zum Entdecken ihrer Einmaligkeit und Berufung in Christus helfen. Die App ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar. „Junge Menschen wünschen sich, dass das Leben gelingt. Sie suchen ein erfülltes Leben und merken, dass der Weg dorthin nicht leicht ist. Gott teilt die Vision eines erfüllten Lebens. Er ruft Menschen dazu. Die App möchte für junge Menschen ein Hilfsmittel auf dem Weg ihrer Suche nach einem gelingenden Leben sein“, so Bischof Dr. Stefan Oster SDB (Passau), Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz. Mehr zum Thema "Berufung" gibt es auf den Seiten der Berufungspastoral im Bistum Augsburg.

Seelsorge

Aussendung von 16 Notfallseelsorgern: „Danke, dass Sie bei den Menschen bleiben, wenn alle davon laufen"

14.11.2018

Frauen und Männer in ihren leuchtend gelben Einsatzjacken rund um die Pfarrkirche in Adelzhausen fallen auf: Dort fand am vergangenen Wochenende die Segnung und offizielle Beauftragung der neuen Notfallseelsorger statt. Diakon Dr. Edgar Krumpen, Leiter der Notfallseelsorge des Bistums Augsburg, begrüßte Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier zu diesem Gottesdienst, bei dem sich 16 neue Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger unter den Segen Gottes stellten. Der Domdekan machte deutlich, wie wichtig ihm persönlich und als Leiter des Bischöflichen Seelsorgeamtes die Notfallseelsorge des Bistums sei. Der nächste Ausbildungskurs startet im Herbst 2020 im Raum Altenstadt/Schongau.

Männerseelsorge

Selbstliebe und Mannsein: Diözesanmännertag mit Psychiater und Buchautor Dr. Michael Tischinger

13.11.2018

Der Weg zur Genesung an Leib und Seele führt vor allem über die Selbstliebe: Das hat Dr. Michael Tischinger in seiner Arbeit als Psychiater, Psychotherapeut und Chefarzt der Adula-Klinik in Oberstdorf festgestellt. Beim Diözesanmännertag am Samstag, 24. November im Haus St. Ulrich, wird er zu diesen Erfahrungen unter dem Thema "Weil es mein Leben ist" sprechen. Viele Menschen würden dazu neigen, mit sich selbst kritischer umzugehen als mit anderen, sagt Dr. Tischinger. Sich von sich selbst nicht alles gefallen zu lassen, dazu möchte der Arzt, Buchautor und Referent die Teilnehmer des Diözesanmännertags in seinem Vortrag motivieren.

Bischöfliche Visitation

Bischof Konrad besucht Albertus-Magnus-Stadt Lauingen: Orgelweihe und Dank für restaurierte Statue

12.11.2018

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat am vergangenen Wochenende die Albertus-Magnus-Stadt Lauingen besucht. Dort traf er auf eine Pfarrgemeinde in Erwartung der Gespräche mit ihm anlässlich der Bischöflichen Pastoralvisitation, die Gläubigen in Erwartung des festlichen Pontifikalamtes zum Patrozinium St. Martin und zur Segnung der sanierten Orgel im Münster, die zukünftig den Namen „Albertus-Magnus-Orgel“ trägt. Auch die Sanierung des Albertusdenkmals auf dem Marktplatz der Stadt auf Initiative von Bischof Konrad im letzten Jahr stieß auf große Dankbarkeit.

Verbände

Diözesankonferenz der Kolpingjugend: Wandel in der Arbeitswelt und dem Ehrenamt auf der Spur

12.11.2018

"Work hard, play hard" lautete das Motto der diesjährigen Diözesankonferenz der Kolpingjugend am vergangenen Wochenende in Ohlstadt. Der Titel war Programm: Es wurde ausführlich diskutiert sowohl bei den Konferenzteilen als auch beim inhaltlichen Angebot. Spaß und Action kamen ebenfalls nicht zu kurz für die mehr als 60 Teilnehmer. In den drei Tagen wurden Themenfelder der Arbeitswelt wie Digitalisierung, aktuelle Veränderungen und Herausforderungen im Handwerk sowie Mechanismen von Stress diskutiert. Spirituelle Elemente verteilten sich auf das Wochenende, um Bezugspunkte zwischen der individuellen Rolle des Christen in der Arbeitswelt herzustellen. Mehr zur Diözesankonferenz und dem Wechsel in der Diözesanleitung gibt es auf den Seiten der Kolpingjugend.

Trauerbegleitung

Kindergedenkfeier für trauernde Mütter, Väter und Geschwister am Volkstrauertag

12.11.2018

Trauernde Eltern und Geschwister suchen gerne Orte des gemeinsamen Erinnerns auf und stärken sich gegenseitig auf ihrem Trauerweg. Am Sonntag, 18. November, lädt die Trauerbegleitung der Diözese Augsburg deshalb zu einer Gedenkfeier um 14.00 Uhr in der Kapelle von St. Raphael (beim Klinikum Kempten) ein. Im gemeinsamen Erinnern, Beten und Hoffen soll erfahrbar werden, dass Mütter, Väter und Geschwister mit dem Verlust eines Kindes oder Geschwisterteils nicht alleine sind. Bei der Feier wird für jedes verstorbene Kind eine Kerze entzündet. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf den Seiten der Trauerbegleitung.

Religiöses Buch des Monats

Literaturempfehlung im November: "Glaube ganz einfach. Eine persönliche Spurensuche"

12.11.2018

„Glaube – ganz einfach.“ Eine Einführung in den christlichen Glauben, die wirklich gar nichts voraussetzt und ganz ohne theologische Fachbegriffe die wichtigsten Grundlagen und vor allem lebenspraktischen Auswirkungen des Glaubens gut verständlich erklärt, dazu noch die Traditionen, Bräuche und Feste des Kirchenjahres – so etwas können heute viele Menschen gut gebrauchen. Die Autorin dieser Einführung ist keine Theologin, sondern eine „normale“ Christin: Yvonne Willicks, eine bekannte Fernsehmoderatorin. Die komplette Buchbesprechung finden Sie auf den Seiten des Sankt Michaelsbundes.

Gedenktag

„Wo menschliche Hilfe an ihre Grenzen kommt“: Gebet für die Opfer von sexuellem Missbrauch

12.11.2018

Augsburg (pba). Papst Franziskus hat angeregt, jährlich einen Gedenktag für Opfer sexuellen Missbrauchs zu begehen. Für die Kirche in Deutschland legten die Bischöfe daraufhin fest, dass dieser von den Pfarrgemeinden rund um den „Europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ (18. November) begangen werden soll. In einem Brief an alle Pfarrgemeinden im Bistum lädt Bischof Dr. Konrad Zdarsa deshalb dazu ein, in Gottesdiensten und im privaten Bereich für die Opfer sexuellen Missbrauchs zu beten: „Möge Gott den Opfern beistehen, wo menschliche Hilfe an ihre Grenzen kommt“, schreibt Bischof Konrad darin. In Augsburg wird es am kommenden Sonntag, 18. November, um 17 Uhr in der Basilika St. Ulrich und Afra eine Gebetsstunde mit Weihbischof Florian Wörner für die Opfer sexuellen Missbrauchs geben.

Räte und Kommissionen

Diözesanrat der Katholiken: Hildegard Schütz als Vorsitzende wiedergewählt

10.11.2018

Hildegard Schütz ist auch weiterhin Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Augsburg. Sie wurde heute bei der konstituierenden Vollversammlung wiedergewählt. Zuvor hatte das Gremiun gestern Nachmittag auf die vergangenen vier Jahre zurückgeblickt. Dabei wurden auch zahlreiche Mitglieder aus dem Gremium verabschiedet, darunter der langjährige Diözesanratsvorsitzende Helmut Mangold. Einen besonderen Akzent setzte der Diözesanrat zudem gestern mit einem Festakt „50 Jahre Pfarrgemeinderäte". Dazu war der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken nach Augsburg gekommen. Einen ausführlichen Bericht gibt es auf den Seiten des Diözesanrats.

Dekanate

Neuer Prodekan für das Dekanat Neu-Ulm ernannt

09.11.2018

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat Pfarrer Reinfried Rimmel (39), Leiter der Pfarreiengemeinschaft Pfaffenhofen a.d. Roth, mit Wirkung vom 8. November 2018 zum Prodekan des Dekanates Neu-Ulm ernannt. Generalvikar Harald Heinrich bedankt sich bei Pfarrer Rimmel für dessen Bereitschaft, diese zusätzliche Aufgabe zu übernehmen. „Prodekan Reinfried Rimmel wünsche ich für diesen Dienst Gottes Segen“, so der Generalvikar. Der Prodekan ist Stellvertreter des Dekans. Er unterstützt und vertritt ihn in der Ausübung seines Amts.

Sozialdienst katholischer Frauen

Kaufen, Gewinnen und Helfen: Der Soziale Adventskalender des SkF

09.11.2018

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) startet wieder mit dem Verkauf seines sozialen Adventskalenders. Ein Kalender kostet fünf Euro. Der gesamte Erlös der Aktion kommt Frauen und Familien in Not zugute. Das Besondere: Jeder verkaufte Adventskalender ist gleichzeitig auch ein Gewinnlos. Pro Tag werden einer oder mehrere gestiftete Preise verlost. Darunter befinden sich Gutscheine für Restaurants oder Kultureinrichtungen sowie Sachpreise. Der diesjährige Hauptgewinn ist ein e-Bike im Wert von 1.800 Euro. Weitere Informationen zur Adventsaktion sowie alle Verkaufsstellen des sozialen Adventskalenders finden Sie auf den Seiten des SkF.

Schule und Religionsunterricht

Neues Kontakt-Heft zum Thema "Noten im kompetenzorientierten Religionsunterricht"

09.11.2018

In der Abteilung Schule und Religionsunterricht ist soeben eine neue Ausgabe der religionspädagogischen Fachzeitschrift "Kontakt" erschienen. Das Heft trägt den Titel "Die Not mit den Noten im kompetenzorientierten Religionsunterricht". Neben grundlegenden Beiträgen wird vor allem die religionspädagogische Praxis für alle Schularten in den Blick genommen. Im Zentrum steht dabei das Thema Leistungsbeobachtung, Leistungserhebung und Leistungsbewertung im Religionsunterricht. Eine inhaltliche Zusammenschau der aktuellen Ausgabe gibt es auf den Seiten der Abteilung "Schule und Religionsunterricht". Dort finden sich auch die früheren Ausgaben des Kontakt-Heftes.

Katholisch-Theologische Fakultät

Tagung zu aktuellen Fragen des kirchlichen Ehe- und Prozessrechts

08.11.2018

Die kirchenrechtliche Tagung "De Processibus Matrimonialibus" zu aktuellen eheprozessrechtlichen Fragen findet am 22. und 23. November im Stadtwerkesaal (Hoher Weg 1) in Augsburg statt. Erwartet werden Teilnehmer unterschiedlicher Einrichtungen aus Deutschland und dem europäischen Ausland. Weitere Informationen zur Tagung und das Programm finden Sie direkt auf den Seiten der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg. Anmeldeschluss ist am 12. November. Die Referate, weitere eheprozessrechtliche Studien und Rezensionen werden in der Zeitschrift DPM veröffentlicht, deren einzelne Jahrgänge auch online zugänglich sind. Die Tagung findet seit 1994 jährlich statt, seit 2013 in Augsburg.