Seelsorge in Corona-Zeiten

Bischof Bertram: „Alten- und Pflegeheime im Blick behalten“

21.04.2020 11:09

Augsburg (pba). Der ernannte Bischof und Apostolische Administrator Dr. Bertram Meier hat alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen in der Pastoral dazu aufgerufen, die seelsorgliche Betreuung in Alten-, Senioren- und Pflegeheimen besonders im Blick zu behalten. Dies gelte gleichermaßen für Bewohner wie Personal, so der Bischof in einem Schreiben, das auch an alle Pfarreien versandt wurde.

Foto: pixabay

Auch wenn in Deutschland derzeit allmählich Lockerungen durchgeführt würden, habe sich die Lage in der Corona-Pandemie nicht unerheblich verschärft: „Ein Schwerpunkt der Erkrankungswelle verlagert sich zusehends auf die Alten- und Pflegeheime“, betonte Bischof Bertram mit Verweis auf aktuelle Zahlen der Altenheim- und Notfallseelsorge im Bistum Augsburg. „Einzelne Ausbrüche dort hätten bereits gravierende Folgen gehabt.“

„Stehen Sie den Menschen, Mitarbeitern wie Bewohnern und Angehörigen, bei. Versuchen Sie, so gut es geht, ein Ohr in den Einrichtungen zu haben.“ Gleichzeitig richtete er seinen Dank an alle, die dies bereits in „großartiger Weise“ tun würden. „Bitte lassen Sie darin nicht nach.“ Gerade in Extremsituationen könne eine seelsorgliche Zuwendung die psychische Widerstandskraft aller Beteiligten stärken, so Dr. Meier.

Das Schreiben verweist darüber hinaus auf ein besonderes Hilfsangebot der Notfallseelsorge: in akuten Belastungssituationen unterstützt sie Einrichtungen mit direkten Einsatzkräften vor Ort. Auch Schulungen zum Umgang mit besonderen Stresssituationen werden außerhalb akuter Lagen zur Vorbereitung und als stabilisierender Faktor angeboten.

In den Kliniken stehen während der Corona-Krise nach wie vor Krankenhausseelsorger/-innen als Ansprechpersonen für Patienten, Angehörige und Personal im Gesundheitswesen telefonisch zur Verfügung. Kontaktadressen und weitere Infos für Kranke und Pflegende sind auf folgenden Seiten zusammengeführt: https://bistum-augsburg.de/Hauptabteilung-II/Kranken-und-Krankenhausseelsorge/Kontaktadressen. Dort gibt es auch eine Handreichung vom „Traumahilfe Netzwerk Augsburg und Schwaben“ zur Begleitung von Menschen im Umgang mit Krisen.