Österliche Bußzeit

18.02.2015 09:00

Am heutigen Aschermittwoch beginnt die Kirche mit einem strengen Fast- und Abstinenztag die vierzigtägige Bußzeit zur Vorbereitung auf das höchste Fest des Christentums, - die Feier des Todes und der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus. Die Gläubigen lassen sich an diesem Tag als äußeres Zeichen der Bußgesinnung die Asche auflegen. Bischof Dr. Konrad Zdarsa wird anlässlich des Aschermittwochs der Künstler um 10 Uhr in der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg einen Pontifikalgottesdienst feiern. Mehr Informationen zur österlichen Bußzeit und Weisungen zur kirchlichen Bußpraxis finden Sie auf den Seiten der Hauptabteilung VI Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie.