Ständiger Diakonat

Aufnahme unter die Weihekandidaten

10.12.2019 16:47

Diözesanadministrator Dr. Bertram Meier nahm während der Vesper zum zweiten Advent drei Männer unter die Weihekandidaten zum Ständigen Diakonat auf. Mit den Worten „Hier bin ich“ traten Filip Bäder aus Mariä Himmelfahrt-Türkheim, Dr. Pascal Gläser aus St. Martin-Günzburg und Manfred Selg aus St. Nikolaus-Pfronten während der Zeremonie vor ihn hin.

(v.l.) Manfred Selg, Filip Bäder mit Sohn Jonathan, Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier, Dr. Pascal Gläser und Diakon Gerhard Rummel (Foto: Arbeitsstelle Ständiger Diakonat)

„Seid ihr bereit, eure geistige und geistliche Vorbereitung fortzusetzen, so dass ihr zu gegebener Zeit dem Ruf des Herrn entsprechen und durch das Weihesakrament den Dienst in der Kirche übernehmen könnt?“ – „Ich bin bereit!“ Nach dieser Zusage nahm der Diözesanadministrator die drei Männer in den Kreis der Kandidaten für das Weihesakrament des Ständigen Diakonats auf.

In seiner lebendigen Predigt betonte und ermutigte der Domdekan die Kandidaten, treu am Gebet festzuhalten und sich an Jesus Christus durch das Lesen und Studieren der Hl. Schrift zu orientieren, um dann voller Freude auf die Weihe im Oktober 2020 zugehen zu können. Besonders dankte er auch den Ehefrauen und Familien für ihre Bereitschaft, den Weg mitzugehen.

Zusammen mit den Familien, Heimatpfarrern und Vertretern der Pfarreien, den Kurskollegen und Verantwortlichen des Ständigen Diakonats unter anderem mit dem Bischöflichen Beauftragten Domvikar Andreas Miesen fand nach der Admissio ein Stehempfang im Foyer des Exerzitienhauses statt, bei dem jedem Kandidaten die offizielle Urkunde der Admissio überreicht wurde.

Text der Urkunde

Gemäß Motu proprio „Ad pascendum” von Papst Paul VI. vom 15. August 1972, habe ich Herrn N.N. am Vorabend des 2. Adventsonntags, dem 7. Dezember 2019, in der Hauskapelle des Exerzitienhauses St. Paulus in Leitershofen unter die Kandidaten für den Ständigen Diakonat aufgenommen. „Wenn einer mir dienen will, folge er mir nach; und wo ich bin, dort wird auch mein Diener sein. Wenn einer mir dient, wird der Vater ihn ehren.“ (Joh 12,26)

 

 

Für mehr Informationen zum Ständigen Diakonat wenden Sie sich bitte an:

Arbeitsstelle Ständiger Diakonat
Diakon Gerhard Rummel
Thommstraße 24a, 86152 Augsburg
Telefon: 0821- 3166 - 1240, Fax: 0821- 3166 - 1409
E-Mail: asd@bistum-augsburg.de