Weltkirche

Begegnung mit Kardinal Kasper

11.05.2022 11:06

Zwei Deutsche in der Weltkirche: Am Dienstag haben sich Bischof Bertram und der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper in Augsburg getroffen und ausgetauscht. In den 1990er-Jahren war Kardinal Kasper Vorsitzender der Kommission Weltkirche in der Deutschen Bischofskonferenz und damit Vor-Vorgänger von Bischof Bertram.

Bischof Bertram mit Kardinal Kasper im Bischofsgarten (Foto: Lorena Schmuttermeier / Bistum Augsburg)

Bei dem gemeinsamen Gespräch ging es neben dem Austausch über weltkirchliche Themen vor allem auch über die ökumenischen Bemühungen, die Beiden sehr am Herzen liegen und um die sich Kardinal Kasper in seiner Amtszeit sehr bemüht hat.

Walter Kasper wurde 1933 in Heidenheim an der Brenz geboren und wuchs im westallgäuischen Wangen auf. 1957 empfing er für das Bistum Rottenburg-Stuttgart die Priesterweihe. Nach dem Abschluss seiner theologischen Habilitation 1964 bei Hans Küng wirkte er als Dogmatikprofessor in Münster, Tübingen und Washington; 1989 wurde er schließlich von Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Rottenburg-Stuttgart ernannt. Zehn Jahre später erhielt er den Ruf nach Rom, wo er zunächst als Sekretär und ab 2001 dann als Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen in der internationalen Ökumene tätig war. 2001 wurde er zudem zum Kardinal ernannt. Seit 2010 ist er im Ruhestand.