Gebetsnetzwerk

Bertram Meier gestaltet Gebetsimpulse für die Corona-Zeit

27.03.2020 10:18

Augsburg (pba). Der ernannte Bischof und Apostolische Administrator Dr. Bertram Meier wird in der kommenden Woche von Sonntag, 29. März, bis Samstag, 4. April, die Impulse für die Online-Gebetsgemeinschaft „Einfach. Gemeinsam. Beten“ halten. Dabei werden neben den tausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Netzwerkes für diese Woche auch erstmalig die rund 18.000 Schülerinnen und Schüler des Schulwerks der Diözese Augsburg mit in die Gemeinschaft einbezogen.

„In der gegenwärtigen Situation ist es wichtiger denn je, im Gebet miteinander verbunden zu bleiben“, erklärt der Apostolische Administrator. Als Thema für seine Impulse habe er sich den „Segen“ ausgewählt: „den Segen, den wir gerade jetzt vom Herrn besonders erbitten und auch den Segen, der wir füreinander sein sollen. Segnen heißt ja im Lateinischen ‚benedicere‘: gut reden. Gott redet gut über uns, damit auch wir gut voneinander reden und damit einander zum Segen werden.“

Als Besonderheit werden in der kommenden Woche auch die Schülerinnen und Schüler in das Gebetsnetzwerk mit einbezogen, die eine der 42 Bildungseinrichtungen des Schulwerks der Diözese Augsburg besuchen und aufgrund der Corona-Krise gerade zu Hause bleiben müssen. Über ihre Lernplattform erhalten sie jeden Morgen die Möglichkeit, gemeinsam den Tag mit einer Zeit der Stille und des Gebets zu beginnen. „In den letzten Jahren hab ich eines für mich entdeckt: Den Tag in der Stille mit Gott zu beginnen tut gut und ändert den Blick auf die Herausforderungen, die anstehen, und auch den Blick auf deine Mitmenschen“, sagt Manuel Hartwig von der Gebetsinitiative. Dieses Gefühl wolle er auch mit anderen jungen Menschen teilen. Der 23-jährige Designstudent ist Koordinator des Netzwerkes für die Region Schwaben und hat auch die Schulaktion federführend mit vorbereitet.

Das Gebetsnetzwerk „Einfach. Gemeinsam. Beten“ um den Weißenhorner Jugendpfarrer Daniel Rietzler entstand in den Monaten nach dem Weltjugendtag in Krakau 2016. Auf zahlreichen Social Media-Kanälen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich zu einer Online-Gebetsgemeinschaft zusammenschließen und die täglichen Impulse anhören. Eine besondere Rolle spielen dabei die zahlreichen privaten und regional organisierten WhatsApp-Gruppen, in denen sich bereits hunderte Jugendliche und junge Erwachsene gesammelt haben. In ihnen soll das gemeinsame Gebets- und Glaubensleben auch jenseits der von „Einfach. Gemeinsam. Beten“ vorgeschlagenen Morgen- und Abendgebetszeiten gefördert und gestaltet werden.

Das Gebetsnetzwerk ist neben den WhatsApp-Gruppen im Moment auf Instagram, Soundcloud, App2Heaven und der Homepage von „Credo“ präsent. Eine Gebetskarte mit weiterführenden Informationen kann kostenfrei über einfachgemeinsambeten@web.de bestellt werden. Die Impulse des Apostolischen Administrators werden zudem auf die YouTube-Seite des Schulwerks hochgeladen.

Weitere Infos zur Aktion gibt es unter:

https://www.credo-online.de/inspiration/einfach-gemeinsam-beten/

Direkte Anmeldungen für die privaten WhatsApp-Gruppen sind möglich unter folgenden Telefonnummern:

für Jugendliche unter: 0176-87202838

für Erwachsene unter: 0152-21031561