Berufe der Kirche

Dank an Engagierte

11.12.2020 08:50

Als Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger hat Bischof Bertram alle pastoralen Mitarbeiter/-innen in den Pfarreien vor Ort und Seelsorgeeinrichtungen des Bistums bezeichnet. Mit einem persönlichen Brief bedankte er sich bei ihnen für ihr seelsorgliches Engagement vor allem in Corona-Zeiten. Dem Brief beigelegt war eine Postkarte mit dem Schriftzug „Hoffnungsträger“.

Diese ist ab sofort bei der „Abteilung Berufe der Kirche“ erhältlich. „Mit der Postkarte möchten wir unsere Wertschätzung gegenüber allen kirchlichen Mitarbeitern ausdrücken, sowohl im ehrenamtlichen wie hauptamtlichen Dienst“, betont Christopher Appelt, Referent für Berufungspastoral in der Abteilung Berufe der Kirche. Priester, Diakone und Pastorale Mitarbeiter/-innen sind dazu eingeladen, weitere „Hoffnungsträger/-innen“ in den Pfarreien und Einrichtungen vor Ort mit einer solchen Postkarte zu beschenken. Dies könnten Ministranten oder Pfarrgemeinderäte sein, Ehrenamtliche im Senioren-Besuchsdienst, Lektoren oder auch Mesner/-innen. „Einfach alle Engagierten, die in der Pfarrei Hoffnung bringen und weitertragen“, so Appelt.

Die Postkarten, die es für Adressaten beiderlei Geschlechts gibt, sind bei der Abteilung Berufe der Kirche zum Selbstkostenpreis von 0,50€ zu erwerben. Die Mindestbestellzahl ist zehn.