St. Vinzenz Zentrum eingeweiht

"Werfen Sie Ihr Herz in die Waagschale für die Menschen!"

24.09.2021 21:59

Bei herrlichem Spätsommerwetter ist das St. Vinzenz Zentrum in Augsburg am Freitagabend offiziell eingeweiht worden. Im Stadtteil Göggingen ist damit ein besonderes Mehrgenerationen-Projekt entstanden, auf das ab sofort die beim Festakt enthüllte und von der Straße gut sichtbare eiserne Darstellung des heiligen Vinzenz aufmerksam macht. Bischof Dr. Bertram Meier ermunterte alle in diesem Zentrum jetzt Tätigen: "Werfen Sie Ihr Herz in die Waagschale für die Menschen!"

Die eiserne Figur des hl. Vinzenz prägt jetzt den Außenbereich im Augsburger St. Vinzenz Zentrum (Foto: Ulrich Bobinger / pba).

Das St. Vinzenz-Zentrum umfasst unter anderem 62 Wohneinheiten sowie Praxen von Ärzten und Psychotherapeuten. Auch bekannte Sozialträger haben sich hier angesiedelt. Die CAB hat das Inklusionscafé CABresso eröffnet, das schon zum Dreh- und Angelpunkt der Anlage geworden ist. Die St. Gregor Jugendhilfe betreibt eine Heilpädagogische Tagesstätte für Schulkinder, die Unterstützung benötigen, sowie zwei Fachdienste für Familien mit psychischen Belastungen. Das Dominikus-Ringeisen-Werk betreut drei Wohneinheiten als Steigbügel für die Integration ihrer Klientinnen und Klienten in den ersten Arbeitsmarkt.

Das weiträumige Gelände des neuen St. Vinzenz Zentrums (Foto: Ulrich Bobinger / pba).

Bischof Bertram erinnerte in seiner Ansprache an die Leitidee des heiligen Vinzenz, wonach Liebe immer "Tat" sein muss - entscheidend sei dabei nicht, wie viele Menschen man mit seinen begrenzten Kräften erreichen könne. Der Bischof zitierte den einstigen anglikanischen Primas Michael Ramsey, der seinen Priesterkandidaten gesagt hatte: „Bedenken Sie: Die Herrlichkeit des Christentums ist sein Anspruch, dass kleine Dinge wirklich zählen; dass die spärliche Begleitung, die Wenigen, der Eine Mann, die Eine Frau, das Eine Kind für Gott von unbegrenztem Wert sind. Betrachten Sie unseren Herrn selbst! Inmitten einer weiten Welt mit ihren ausgedehnten Reichen, ihren gewaltigen Ereignissen und Tragödien widmete er sich einem kleinen Land, kleinen Dingen, einzelnen Männern und Frauen, verschwendete Stunden an die Wenigen. Sie werden Christus nie näher sein als in der Sorge um den Einen Mann, die Eine Frau, das Eine Kind.“

Das Kunstwerk im Außenbereich des St. Vinzenz Zentrums, der heilige Vinzenz auf einer Bank sitzend, ist von dem chinesischen Künstler Lao Kwok Hung geschaffen worden. Bei der Einweihung gesellten sich verschiedene Menschen in einem kleinen Theaterstück zu dieser Figur auf die Bank und verwickelten sie in anregende Gespräche.

Versammelt um den heiligen Vinzenz: Bischof Dr. Bertram Meier, Generaloberin Sr. M. Reinholda Rast, der Künstler Lau Kwok Hung und Stiftungsvorstand Markus Buhmann (Foto: Ulrich Bobinger / pba).

Betreiber des Projektes ist die St. Vinzenz-von-Paul-Stiftung-Augsburg. Sie war Anfang 2020 von der Kongregation der Barmherzigen Schwestern, Mutterhaus Augsburg, neu gegründet worden, um ihr spirituelles und materielles Erbe in die Zukunft zu führen.