Personalia

Ehrungen für Priester und Laien unseres Bistums

Stellvertretend für unzählige andere wurden heute 20 Personen aus dem Bistum Augsburg geehrt. (Foto: Annette Zoepf/pba)
10.05.2019 18:44

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute Nachmittag während eines Festaktes im Haus Sankt Ulrich in Augsburg 20 Personen aus dem Bistum für ihr Engagement in Kirche und Gesellschaft geehrt. In Würdigung ihrer hervorragenden Dienste für das Bistum Augsburg erhielten dabei sieben Laien die Ulrichsmedaille, vier Priester wurde in Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste in der Seelsorge der Titel „Bischöflich Geistlicher Rat“ verliehen. Zudem überbrachte Bischof Konrad auch päpstliche Auszeichnungen, darunter den Titel eines Monsignore, den Sylvester-Orden sowie das Ehrenkreuz „Pro Ecclesia et Pontifice“.

Wie Generalvikar Harald Heinrich bei der Begrüßung betonte, gehe es bei den Ehrungen darum, „heute neu voller Aufmerksamkeit und Wertschätzung an alle zu denken, die sich in der Kirche von Augsburg zum Wohl der Menschen und für den Aufbau der Gemeinden einsetzen – sichtbar oder auch ganz im Verborgenen.“ Jede und Jeder sei als Getaufter dazu gerufen, den Ort und die Zeit zu erspüren, wo man unvertretbar selbst gefragt sei. Und er ergänzte: „Im Übrigen auch dann, wenn nicht viele mitgehen; auch dann, wenn es zäh wird, wenn der Applaus ausbleibt, wenn die anderen gleichgültig sind oder den Kopf schütteln.“ Der Mut derer sei nicht messbar, die sich zwischen vielen Kritikern für die Anliegen der Kirche einsetzen oder innerhalb der Kirche Dienst tun, wo manche Unzulänglichkeit besonders schmerzlich zu spüren sei. „Gott hat unsere Kirche von Augsburg ausgezeichnet mit Christinnen und Christen wie Sie und wie alle, für die Sie mit Ihrem Tun und Sein heute stellvertretend stehen.“

Für die musikalische Gestaltung der Feierstunde, die mit einer Vesper in der Hauskapelle endete, sorgten Johannes Kübel (Violoncello) und Andreas Braßat (Klavier).

 

Geehrt wurden folgende Personen:

Bischöflich Geistlicher Rat:

H. H. Dekan Jürgen Eichler, Wallerstein
H. H. Pfarrer Christoph Hänsler, Augsburg
H. H. Prodekan Michael Vogg, Reichling
H. H. Dekan Ludwig Waldmüller, Memmingen

Mit dem Titel „Bischöflich Geistlicher Rat“ werden Priester geehrt, die in der Seelsorge der Diözese Augsburg tätig sind.

 

Ulrichsmedaille:

Horst Baumgärtner, Neuburg an der Kammel
Sabine Duda, Augsburg
Albert Kalter, Augsburg
Dieter Mittermeier, Dinkelscherben
Benjamin Nägele, Ottobeuren
Johann Reich, Kaufbeuren
Gebhard Straub, Opfenbach

Die Ulrichsmedaille in Bronze ist die einzige offizielle Auszeichnung der Diözese Augsburg. Mit ihr werden Laien für hervorragende Dienste für die Diözese Augsburg gewürdigt.

 

Monsignore:

H. H. Wallfahrtsdirektor Erwin Reichart, Maria Vesperbild

Monsignore ist einer der päpstlichen Ehrentitel für Kleriker. Er lautet eigentlich „Kaplan seiner Heiligkeit“. In der Rangfolge steht er unter dem Ehrenprälaten. Höchster Ehrentitel ist der des Apostolischen Protonotars. Seit 2014 wird nur noch der Titel des Kaplans seiner Heiligkeit verliehen.

 

Sylvester-Orden:

Dr. Walter Semsch, Augsburg

Der Silvesterorden ist einer der päpstlichen Ritterorden. Er wird für besondere Verdienste vor allem an Personen des öffentlichen Lebens verliehen. Benannt ist der Orden nach Papst Silvester I., gestiftet wurde er im Jahr 1841 von Papst Gregor XVI.

 

Pro Ecclesia et Pontifice:

Michael Hartl, Augsburg
Pavel Jerabek, Augsburg
Manfred Lutzenberger, Augsburg
Heinrich Maresch, Augsburg
Dr. Michael Rottach, Sulzberg
Prof. Dr. Wolfgang Schreml, Günzburg
Johann Stecker, Augsburg

Das päpstliche Ehrenkreuz „Pro ecclesia et pontifice“ wurde von Papst Leo XIII. 1888 als Anerkennung für besondere Dienste in den Anliegen von Papst und Kirche gestiftet.