Jugendstelle Kaufbeuren

Kirchenbau-Wettbewerb: Bischof Bertram kürt Sieger

16.06.2020 16:07

Mit einer Preisverleihung per Livestream ist am Sonntagabend der Kirchenbau-Wettbewerb der Kath. Jugendstelle Kaufbeuren zu Ende gegangen. 49 Gruppen hatten ihre Lieblingskirchen nachgebaut oder ihre Visionen von Kirche im Computerspiel Minecraft zum Ausdruck gebracht. Eine unabhängige Jury hat die Arbeiten nach architektonischem Gesamtkonzept, Nutzbarkeit für Kirche und Gottesdienst, Kreativität sowie der Umsetzung in Minecraft gesichtet und die Preisträger ausgewählt.

Per Livestream wurden die Sieger des Wettbewerbs gekürt. Bischof Bertram war Schirmherr der Aktion (Foto: Jugendstelle Kaufbeuren).

Für die Preisverleihung nahm sich der neugeweihte Bischof Dr. Bertram Meier Zeit, der das Projekt von Anfang an als Schirmherr unterstützt hat. „Es ist für mich klar, dass ich heute mit dabei bin. Es ist für mich keine Pflicht, sondern echt eine Freude“, begrüßte er die Jugendlichen und Erwachsenen, die sich die Preisverleihung im Livestream anschauen konnten. Um den Zuschauern einen umfassenden Einblick zu geben, was bei diesem Pilot-Projekt alles entstanden ist, hat das Vorbereitungsteam in mühevoller Arbeit viele Einspieler vorbereitet. So können Bilder aus der Bauphase sowie Bilder von allen eingereichten Kirchenprojekten bewundert werden.

Auch Statements von Teilnehmer/-innen waren zu hören: „Wir sind zu dem Entschluss gekommen, das Haus der Begegnung in Buchloe nachzubauen, weil es für uns wie eine zweite Heimat ist“, berichteten beispielsweise Jugendliche aus dem Sachausschuss Jugend der PG Buchloe. Mit ihrem Nachbau gewannen sie den zweiten Platz in der Kategorie „Erfahren“ – also dem Nachbau von Kirchen.

Von allen prämierten Kirchen wurden neben den bereits eingereichten Fotos und Videoaufnahmen noch weitere Videos zu den Nutzungskonzepten der Jugendlichen vorgestellt. Sie waren ebenfalls in die Bewertung eingeflossen. Bischof Bertram fiel auf: „Ihr habt euch oft für große Kirchenräume entschieden und ich finde das ein schönes Zeichen, dass ihr sagt: Wir wollen viele sein in der Kirche.“ Auch die Gedanken, die sich die Jugendlichen über die Bestattungskultur gemacht hatten sowie der Versuch, Wärme und Geborgenheit zu schaffen für alle Generationen, beeindruckten ihn. „In euch schlummern Talente. Wenn ihr Architekten werden wollt, lade ich euch gerne zu einem Vorstellungsgespräch bei mir ein“, stellte Bischof Bertram in Aussicht.

Nach der Verleihung des Sonderpreises für die Jung-Architekten zwischen 9 und 11 Jahren, schloss der Livestream und auch das große Projekt mit einer Abschlussandacht. Dabei wurde in einer Videoproduktion in Minecraft der Aufruf an den hl. Franziskus erinnert: „Baue meine Kirche auf“, aktualisiert in einer Videoproduktion in Minecraft. Bischof Bertram gab den Jugendlichen das Gebet mit: „Herr, baue deine Kirche auf und fange bei mir an“.

Neben den Online-Kirchenbauten, machten die Jugendlichen sich auch über den Aufbau der Kirche offline Gedanken und reichten Projekte als „Special“ ein, für die sie einen Teil der Preisgelder zur Verfügung stellen wollen. „Alle Einreichungen sind wertvoll und ihr beweist: Ihr seid ein Riesen-Gewinn für die Kirche“, dankte Sr. Daniela Martin von der kath. Jugendstelle den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die viel Mühe in das Projekt und ihre Kirchenbauten gesteckt haben. Eine Jugendliche der Landjugendbewegung (KLJB) zog Fazit: „Ich fand es cool, dass etwas nicht so Kirchliches, wie ein Computerspiel, mit einer kirchlichen Aktion verbunden wurde. Deswegen hab ich mich entschlossen, eine Kirche ganz nach meinen Vorstellungen zu bauen.“

Preisträger:

Kategorie Erfahren (Nachbau von real existierenden Kirchen)

  1. Preis: St. Peter und Paul, Kaufbeuren
  2. Preis: Haus der Begegnung, Buchloe
  3. Preis: Maria Alber, Friedberg

Kategorie Entwerfen (Kirche von morgen)

  1. Preis: Sancta Lucia
  2. Preis: Sebastianskathedrale
  3. Preis: St. Thomas

Sonderpreis: Hl. Katherina von Alexandrien.

Ein Livestream von der Preisverleihung kann auf dem YouTube-Kanal der Kath. Jugendstelle Kaufbeuren angeschaut werden.