Buchneuerscheinung

Lieblingsplätze im Bistum

20.07.2020 14:28

Es ist ein "Gemeinschaftsgeschenk" für Bischof Bertram zu seinem 60. Geburtstag: In dem neu erschienenen Buch "Lieblingsplätze im Bistum Augsburg" verraten fast fünfzig Priester und Ordensleute, welches ihre Geheimtipps und Lieblingsplätze im Bistum sind, an denen sie Ruhe schöpfen und Kraft tanken können.

Die Plätze decken das Bistum in seiner ganzen Bandbreite ab und erstrecken sich von dem Jugendhaus Elias in Seifriedsberg (Dekanat Sonthofen) bis zum Gipfelkreuz auf dem Rossfeld bei Oettingen (Dekanat Nördlingen). Sie werden zudem von jeweils einem geistlichen Impuls und einem passenden Gebet begleitet, sodass aus einem "bunten Blumstrauß" an persönlichen Lieblingsorten im Bistum eine Sammlung von "Haltestellen für die Seele" würde, wie die Herausgeberin Carolin Völk erklärt.

Die Idee, Priester und Ordenschristen von ihren persönlichen Kraftorten erzählen zu lassen, sei der Landsberger Lehrerin spontan gekommen und habe sich bald zu einem größeren Projekt entwickelt. Die insgesamt 48 Autorinnen und Autoren stellten einen bunten Querschnitt der Augsburger Geistlichkeit dar - "Priester und Ordensleute aus der oder mit Bezug zur Diözese Augsburg, Wegbegleiter des Bischofs, Jüngere und Ältere, Frauen und Männer" und natürlich aus möglichst vielen Landstrichen des Bistums, so Völk.

Das Buch „Lieblingsplätze im Bistum Augsburg – Eine Einladung zum Anhalten, Innehalten und Gebet“ (Hg. Carolin Völk) ist im Kunstverlag Josef Fink erschienen (ISBN 978-3-95976-288-5, 232 Seiten, 225 Abbildungen) und kostet 19,80 Euro.