14:41:31
14:41:31
14:41:31
Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Sebastian - mittendrin und dennoch anders
Heilige des Tages
HONORATUS VON ARLES
Nutzerbefragung
Pfarrgemeinderatswahl
Glaube im Dialog
Pastoralvisitation
Raumplanung 2025
Hoher Dom zu Augsburg
Flüchtlingshilfe
VIDEOS
credoMusikTag: Inspiration für Gottesdienst und Verkündigung
Neuer Wallfahrtsdirektor in Maria Vesperbild
Das Video vom Papst im Januar - Religiöse Minderheiten in Asien
Warum Pfarrgemeinderatswahlen wichtig sind
Von Haus zu Haus: Die Sternsinger in Osterberg
credoRAP: Sinnphonien zum Wort Gottes (Mt 2,1–12)
Menschen in der Kirche - Ingo Weighardt, Lektor & Stadionsprecher
Christoph von Schmid: Multitalent und Weltstar seiner Zeit
60. Sternsingeraktion: Diözesane Aussendung in Höchstädt
Im Pfarrgemeinderat aktiv - Fünf langjährige Mitglieder erklären warum
Weihnachten im Augsburger Dom
Weihnachtsansprache unseres Bischofs Konrad Zdarsa
"Folge dem Stern" in Kaufbeuren
Aussendung von sechs Frauen zu Notfallseelsorgern
PGR-Wahlen - Diözesanratsvorsitzende Hildegard Schütz
Pfarrgemeinderatswahlen - Peter Hummel aus Augsburg
Pfarrgemeinderatswahlen - Franziska Bauer aus Inningen
Pfarrgemeinderatswahlen - Alexander Barth aus Pürgen
Pfarrgemeinderatswahlen - Marlene Hammer aus Asbach-Bäumenheim
Portraits unserer Dekanate

Kirche und Kultur

Neuer Petel-Kunstführer ab jetzt im Dom erhältlich

26.04.2017

Augsburg (pba). Augsburg hat in den ersten Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts eine kulturelle Blüte erlebt. Unterbrochen wurde sie vom Dreißigjährigen Krieg und von verheerenden Pestepidemien. Damals schuf Georg Petel (1601/02-1634), der dieser Krankheit selbst zum Opfer fiel, eindringliche Skulpturen. Sie sind in mehreren Augsburger Kirchen zu sehen. Sie verraten viel über das Menschenbild der damaligen Epoche. Der neue Kunstführer „Georg Petel – Skulpturen in Augsburger Kirchen“ stellt die wichtigsten Werke des Barockbildhauers kompakt zusammen.

Er liefert auch Informationen und Hintergründe zu ihnen. Am Ende gibt es eine ausklappbare Karte mit allen Gotteshäusern und Museen, die Figuren des Künstlers beherbergen. Somit ist auch ein „Stationenweg“ mit Petels Bildnissen möglich.

  • Ecce-Homo – Geißelheiland (Hoher Dom Mariä Heimsuchung)
  • Segnendes Christkind, Kruzifixus (Evangelische Barfüßerkirche)
  • Kruzifixus (Heilig Kreuz)
  • Christus Salvator, hl. Christophorus, hl. Sebastian (St. Moritz)
  • Hl. Sebastian (St. Maximilian)

 

Erhältlich ist der Kunstführer am Schriftenstand im Dom. Er kostet 3 Euro.