Unsere Homepage

Neuerungen Teil 9: Und wie geht es jetzt weiter?

18.04.2019 11:00

Heute sind wir im letzten Kapitel unserer Serie zur neuen Homepage angekommen. Dabei schauen wir ein wenig nach vorne, denn wir werden unsere Seiten weiterentwickeln und so auch ständig verbessern.

Zum einen betrifft dies die interne und externe Suchfunktion. Das ist sogar eine unserer Dauerbaustellen. Denn wir wollen, dass unsere Seiten gefunden werden können, auch wenn das bei mehreren zehntausend Unterseiten nicht immer so einfach ist. Hier bereiten wir eine kleine Handreichung vor, an der sich die Bearbeiter unserer Homepage orientieren können. Denn es gibt ein paar einfache Tricks, um die Suchfunktion optimieren zu können.

Sehr gut funktioniert dies bereits bei den Gottesdienstdaten, die von externen Suchmaschinen sehr zuverlässig gefunden werden. Diese Datenbank werden wir noch weiter ausbauen. Wir denken dabei an ein umfangreiches Projekt mit Terminen aus dem ganzen Bistum. Dazu wird auch eine interaktive Karte gehören, mit der Sie zum Beispiel die Grenzen Ihrer Pfarrei oder Pfarreiengemeinschaft darstellen oder etwa nach kirchlichen Kitas und Schulen suchen können. 

Damit sind wir am Ende unserer Serie. Sollten Sie weitere Fragen zur Homepage haben, können Sie uns gerne eine Nachricht an homepage@bistum-augsburg.de schicken. Wir wünschen Ihnen frohe Ostertage!

  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

     

(17.04.2019) Vielleicht pflegen Sie Ihren eigenen digitalen Kalender? Dann haben wir auf der Homepage ein neues Feature für Sie. Damit können Sie Veranstaltungen, die auf der Bistumshomepage beworben werden, direkt in Ihrem Kalender abspeichern.

Dazu öffnen Sie ganz einfach die Nachricht zur betreffenden Veranstaltung. Scrollen Sie nun innerhalb der Veranstaltungsbeschreibung nach unten. Durch zwei dünne Linien optisch abgegrenzt, finden Sie den Bereich Veranstaltungsort und direkt daneben die Möglichkeit, die Veranstaltung zu speichern. Als Nutzer von Apple-Geräten klicken Sie auf den roten Button „+iCal Export“. Als Android-Nutzer verwenden Sie den „+GoogleCalendar“-Button. Indem Sie auf einen der beiden Buttons klicken, öffnet sich Ihr Kalender. Nun haben Sie die Möglichkeit, die Veranstaltung direkt in Ihrem Kalender zu speichern. Diese zwei Buttons funktionieren sowohl am Desktop als auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Alternativ können Sie am Desktop auch den Button „QR-Code anzeigen“ verwenden. Dann wird Ihnen ein QR-Code angezeigt, den Sie mit einem anderen Gerät einlesen können. Über diesen Code haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, die Veranstaltung Ihrem Kalender als Termin hinzuzufügen. Der QR-Code steht Ihnen lediglich in der Computerversion zur Verfügung.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

  

(16.04.2019) Im siebten Teil unserer Serie befassen wir uns mit der Rubrik Stellenangebote. 

Die Stellenanzeigen des Bistums Augsburgs finden Sie am besten über die Funktion „Wichtiges“. Für einen schnelleren Überblick sind wir gerade dabei, die Anzeigen mit Hilfe von Icons in Kategorien einzuteilen. Angebote in Kitas (für Erzieher, Kinderpfleger usw.) sind zum Beispiel mit einem Teddy gekennzeichnet.

Neu ist auch die Möglichkeit, sich direkt online auf eine der Stellen zu bewerben. Wenn Sie eine passende Stelle für sich gefunden und ausgewählt haben, können Sie sich über den roten Schriftzug „Online bewerben“ sofort bewerben. Sie finden diesen Link in einem rot gerahmten Kasten unterhalb der Stellenbeschreibung. Wenn Sie auf „Online bewerben“ klicken, öffnet sich zunächst eine Datenschutzerklärung. Hier versichern wir Ihnen, dass wir mit Ihren Daten vertraulich umgehen werden. Die Zustimmung zur Datenschutzerklärung ist Voraussetzung für den weiteren Bewerbungsprozess. Haben Sie zugestimmt, werden Sie zum Bewerbungsformular weitergeleitet. Hier werden Sie gebeten, Angaben zu Ihrer Person zu machen. Zudem gibt es die Möglichkeit eine PDF-Datei mit allen erforderlichen Dokumenten anzuhängen. Mit dem roten Button „Bewerbung jetzt abschicken“ schließen Sie Ihre Bewerbung ab.

   

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

  

(15.04.2019) Unsere Tour durch die neue Homepage führt uns heute zum „Footer“. Damit ist die Fußzeile am unteren Ende gemeint.

Der Footer ist in mehrere Unterpunkte gegliedert. Sie sind in der Desktop-Variante nebeneinander, bei mobilen Geräten untereinander angeordnet. Als erstes finden Sie unsere Anschrift sowie die Kontaktdaten. Dann gibt es die neue Rubrik „Quick Links“; von hier aus gelangen Sie beispielsweise zur Kategorie „Rat & Hilfe“. Neu ist auch die „Tag Cloud“. Sie beinhaltet die meist gesuchten Begriffe. Klicken Sie auf eines der Stichworte, werden Sie zur entsprechenden Seite weitergeleitet. Die Begriffe der Tag Cloud werden regelmäßig aktualisiert und Ihren Suchanfragen angepasst. Die Schriftgröße der Begriffe signalisiert dabei die Häufigkeit der Anfragen. Nach einer Testphase werden wir die Tag Cloud noch um weitere Funktionen ergänzen. Abgerundet wird der Footer noch mit einer Suchzeile sowie Angaben zu den sozialen Medien, in denen wir als Bistum mit eigenen Seiten vertreten sind. Der Footer enthält all diese Punkte, damit man schnell zu den gewünschten Inhalten kommt, auch wenn man ganz unten auf der Seite angekommen ist.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

(12.04.2019) Weiter geht es in unserer Serie mit den „Highlights“ auf der Startseite. Sie finden diese direkt unter der Suchleiste.

Unter „Highlights“ verstehen wir hier aktuelle und besonders wichtige Nachrichten. Dank diesem neuen Feature können Sie das Wichtigste aus dem Bistum auf einen Blick und ganz oben erfassen.
Im Gegensatz zu den laufenden Nachrichten auf der Startseite, die automatisch weiter nach unten rutschen, bleiben die Highlights immer an oberster Stelle. Aber selbstverständlich werden sie von uns regelmäßig aktualisiert und angepasst. In der Desktop-Version grenzen sich die Highlight-Meldungen zusätzlich optisch ab. Denn sie sind etwas breiter als die normalen Nachrichten.
Auf Tablet und Smartphone fehlt diese visuelle Abgrenzung. Dennoch stehen auch hier die Highlights an erster Stelle.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

  

(11.04.2019) Als nächsten Schritt wollen wir Ihnen die Boxen in der rechten Spalte präsentieren. 

Wenn Sie auf der Startseite etwas nach unten scrollen, können Sie in der Desktop-Variante auf der rechten Seite drei quadratische Boxen sehen. Diese sind vertikal angeordnet. Dieser Platz ist für Hinweise gedacht, die wir dort über einen längeren Zeitraum platzieren wollen. Klicken Sie die Boxen an, werden Sie zu entsprechenden Webseiten weitergeleitet. Im Moment gelangen sie über die oberste Box zu den Gottesdiensten im Bistum Augsburg. Die mittlere Box leitet Sie direkt zu Veranstaltungen der Katholischen Erwachsenenbildung weiter. Zu wichtigen Nachrichten der katholischen Sonntagszeitung kommen Sie, indem Sie auf die dritte Box klicken.

In der mobilen Variante befinden sich die Boxen am unteren Ende der Bistumshomepage. Hier sind Sie als Karussell angeordnet. Vergleichbar zu den anderen Karussellen, lässt sich auch hier über die Pfeile nach links und nach rechts blättern.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

(10.04.2019) Im dritten Teil unserer Serie geht es um die „Karusselle“ auf der Startseite.

Ganz oben auf der Bistumsseite finden Sie das erste Karussell mit Bannern, die regelmäßig aktualisiert und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Diese Banner leiten Sie unter anderem zu aktuellen Stellenangeboten oder zu verschiedenen wichtigen Nachrichten.

Wenn Sie auf der Startseite nach unten scrollen, finden Sie hier jetzt mittig platziert die Boxen, die sich zuvor auf der alten Homepage in der rechten Spalte ganz oben befunden haben. Jetzt sind die Boxen als Block angeordnet. Dieser besteht aus zwei Reihen. Oben finden sie links das „Wort Gottes heute“ des jeweiligen Tages. Daneben die Rubrik „Geistliche Impulse“. Klicken Sie auf die rechte Box gelangen Sie zum Heiligen des Tages. Die obere Reihe ist lediglich auf dem Smartphone oder Tablet als Karussell aufgebaut. Die zweite Reihe darunter ist sowohl in der Desktopversion als in der mobilen Version als Karussell aufgebaut. Über die jeweiligen Boxen finden Sie derzeit unter anderem Informationen zur Raumplanung, Pastoralvisitationen, Pilgerreisen, zur Flüchtlingshilfe oder zur Raumplanung. Über die Box von credo-online werden Sie auf deren Homepage weitergeleitet.

Drei Nachrichten weiter unten auf der Startseite finden Sie ein „Karussell“ mit verschiedenen Videos. Es ist ebenfalls in zwei Reihen aufgebaut. Oben rotieren ein Dutzend Filme, die laufend aktualisiert werden. Mit den Pfeilen rechts und links können Sie sich durch die Videos klicken. In der Reihe darunter sind weitere Videos aufgereiht, mit denen wir thematische Akzente setzen wollen. Im Moment finden Sie dort drei Videos mit Bildmeditationen zur Fastenzeit.

Neu sind auch die mittigen Medienboxen, die sich ebenfalls drei Nachrichten weiter unten auf der Startseite befinden. In diesem Karussell leiten wir Sie weiter zu den jeweiligen Webseiten unterschiedlicher kirchlicher Medienkanäle. Neben dem direkten Link zur Pressestelle finden Sie u.a. Verlinkungen zur AV-Medienzentrale, zu den katholischen Bibliotheken, katholisch1.tv, Vatican News und den Multimediareportagen des Sankt Ulrich Verlags.

  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

(09.04.2019) In einem zweiten Schritt möchten wir Ihnen das „Hamburger Menü“ zeigen. Dabei handelt es sich um das Symbol mit den drei waagerechten, parallel zueinander platzierten Strichen rechts oben. Es erscheint, wenn Sie ein wenig nach unten scrollen.

Die Bezeichnung „Hamburger Menü“ kommt daher, weil das Symbol aussieht wie die drei Lagen eines Hamburgers. 

Beim Scrollen ist Ihnen bestimmt schon aufgefallen, dass der rote Balken mit den Navigationspunkten „Bistum“, „Pfarreien“, „Bischof“ usw. verschwindet. Dafür erscheint oben rechts das Hamburger Symbol, das beim Scrollen mit nach unten wandert.  Dadurch können Sie an jeder beliebigen Stelle auf der Homepage die zentrale Navigation öffnen, ohne immer wieder nach oben scrollen oder sich auf die Starseite zurückklicken zu müssen. Klicken Sie dazu auf das Hamburger-Symbol und es klappt sich eine Navigationsleiste mit allen wichtigen Menüpunkten auf.

Um auf die einzelnen Unterseiten zu gelangen, muss auf die kleinen Pfeile am rechten Rand neben den Navigationspunkten geklickt werden. Wird ein Menüpunkt nicht mehr benötigt, kann mit Klick auf den kleinen Pfeil die Auswahl im Menü wieder minimiert werden.

Das Navigationsmenü klappt nach unten auf. Bei der mobilen Version fürs Handy legt sich die Liste über die aktuelle Seite. Bei Desktop und Tablet ist dafür der Platz am rechten Rand vorgesehen.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

 

(08.04.2019) Als ersten Teil unserer Serie zur Vorstellung der neuen Website wollen wir Ihnen den Bereich „Wichtiges“ näher bringen. Er beinhaltet sämtliche Daten und Verlinkungen, die früher in der Spalte „Schnelleinstieg“ auf der linken Seite zu finden waren."Wichtiges“ wurde an mehreren Stellen eingebunden. Durch diese mehrfache Einbindung wollen wir Ihnen die Suche nach wichtigen Begriffen erleichtern.

Sie finden „Wichtiges" im Kopf der Desktop-Variante gleich unter den Bannern im linken Bereich der Zeile mit der Suchfunktion. Außerdem taucht „Wichtig“, in diesem Fall mit einem „i“ gekennzeichnet, auch oben rechts auf. Bei der Desktop-Version müssen Sie dazu ein wenig nach unten scrollen. Mobile Endgeräte zeigen diese Funktion direkt beim Start an. Auch im „Hamburger Menü“, also dem Icon mit den drei an einen „Hamburger“ erinnernden Strichen, wurde „Wichtig" eingebunden. Sie finden es dort gleich als ersten Menüpunkt.

Bei einigen Verlinkungen sehen Sie bei  „Wichtiges“ am rechten Rand einen kleinen, nach unten zeigenden Pfeil. Er signalisiert: Hier gibt es noch weitere Unterpunkte. Klicken Sie auf diesen Pfeil, sehen Sie diese Unterpunkte. Klicken sie stattdessen in die Zeile mit dem Pfeil, öffnet sich direkt der erste angeführte Unterpunkt.

Wir werden die Funktion „Wichtiges“ in den kommenden Wochen teilweise verändern und überarbeiten. Sollte es Begriffe geben, die für diesen Bereich eventuell noch wichtig wären, können Sie gerne eine Mail an homepage@bistum-augsburg.de schreiben.

    

Der "Schnelleinstieg" auf der alten Homepage.

Der Bereich "Wichtiges" auf der neuen Homepage.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

(04.04.2019) Es ist so weit: Wir freuen uns, Ihnen unsere „neue“ Bistumshomepage präsentieren zu dürfen. Durch die Überarbeitung im „responsive Design“ kann die Seite ab sofort auf allen mobilen Endgeräten optimal dargestellt und genutzt werden. 

Damit sich die Besucher - pro Monat sind dies bis zu 180.000 unterschiedliche User – auch nach dem „go live“ zurechtfinden, wurde dabei die bisher gewohnte Seitenstruktur weitgehend erhalten. Das war uns bei der Neugestaltung ein sehr wichtiges Anliegen. Auf der Startseite finden sich somit auch in Zukunft interessante Neuigkeiten und Videos aus dem Bistum sowie Verlinkungen und Hinweise auf Unterseiten wie die Gottesdienstdatenbank, „Wort Gottes“, „Heilige des Tages“ und verschiedene Medienkanäle.
  
Ab der kommenden Woche werden wir einige dieser Neuerungen in einer kleinen Serie vorstellen.
   
Für die Umstellung wurde als Hilfestellung eine Liste mit wichtigen Fragen & Antworten zusammengestellt. Bitte beachten Sie: Es kann sein, dass unsere neuen Seiten bei älteren Browsern nicht optimal dargestellt werden. In diesem Fall sind wir für entsprechende Hinweise dankbar. Am besten wäre es, wenn Sie dann auf die jeweils aktuelle Browser-Version umstellen würden. Auch sonst ist das Administratoren-Team der Homepage für Rückmeldungen und Hinweise sehr dankbar. Die Adresse hierfür wäre: homepage@bistum-augsburg.de.

  

Herzlichen Dank an das Team der :data factory GmbH in Neuburg an der Donau, das uns bei diesem Projekt begleitet hat.