Nachruf

Pfarrer Michael Schrode verstorben

15.10.2018 17:02

Pfarrer Michael Schrode ist am vergangenen Samstag, 13. Oktober, völlig unerwartet im Alter von 62 Jahren verstorben. Einen großen Teil seines Lebens war er für die Verbreitung des christlichen Glaubens fernab seiner Heimat freigestellt und setzte sich dort mit seiner unkonventionellen Art für die ihm anvertrauten Menschen ein. Bischof Dr. Konrad Zdarsa zeigt sich tief betroffen von der Todesnachricht: „Wir verlieren mit unserem Mitbruder, Pfarrer Michael Schrode, erneut einen aktiven Priester. Als Missionar hat er sich zeitlebens in besonderer Weise in den Dienst der Weltkirche und der Bewahrung der Schöpfung gestellt.“ Nach seiner Rückkehr habe er sich bei seinem Wirken in der Pfarreiengemeinschaft Kaufbeuren mit großem Einsatz als Seelsorger für psychisch Kranke sowie für geflüchtete Menschen bewährt, so Bischof Konrad. „Gott möge ihm das Gute, das er getan hat, vergelten und ihm seinen ewigen Frieden schenken.“

+ Pfarrer Michael Schrode. (Foto: PG Kaufbeuren)

Michael Schrode wurde am 28. April 1956 in Illertissen geboren und am 27. Juni 1982 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Höchstädt und Weilheim (Mariä Himmelfahrt), bevor er ab August 1985 erstmals für den Dienst in der Mission in Kenia freigestellt wurde. Er kehrte nach elf Jahren zwischenzeitlich in das Bistum zurück und wirkte von 1996 bis 2000 als Pfarrer in Bidingen und Leiter der Pfarreiengemeinschaft. Dann führte ihn sein Weg erneut in die Mission – diesmal nach Südamerika und in die Karibik. Pfarrer Schrode wirkte fortan in Venezuela (2000 bis 2008), in Kuba (2008 bis 2012) und Argentinien (2012 bis 2016), bevor er vor zwei Jahren wieder in sein Heimatbistum zurückkehrte. Pfarrer Schrode war zuletzt in der Pfarreiengemeinschaft Kaufbeuren tätig. Hier lagen für ihn zwei Schwerpunkte seiner Seelsorgsarbeit am Bezirkskrankenhaus und in der Sorge um Flüchtlinge.

Am Freitag, 19. Oktober, wird um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Ulrich (Gartenweg) in Kaufbeuren das Requiem für den Verstorbenen gefeiert. Anschließend findet um 11 Uhr die Beisetzung auf dem alten Friedhof in Kaufbeuren statt.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.