Nachruf

Pfarrer i.R. Hermann Josef Lampart verstorben

01.07.2021 16:01

Der Ruhestandsgeistliche Hermann Josef Lampart ist in der Nacht auf Donnerstag, 1. Juli, im Alter von 92 Jahren verstorben. Er ist am 25. August 1928 in Augsburg geboren und wurde am 24. Juli 1955 zum Priester geweiht. Bischof Bertram bezeichnet ihn als „Seelsorger aus Passion“.

+ Ruhestandspfarrer Hermann Josef Lampart. (Foto: privat)

„Mit Pfarrer Lampart verliert das Bistum einen Seelsorger aus Passion. Gerade in den Jahren, als er die Pfarrei St. Georg in Augsburg leitete, ist es ihm gelungen, dieser Gemeinde im Schatten des Domes ein eigenes Profil zu geben. Diese Prägekraft brachte er auch in Nordendorf zur Entfaltung. Selbst im Ruhestand feierte er fleißig bei den Sternschwestern in Bergheim Gottesdienst“, so der Bischof.

An mehreren Orten war er in seinem langen Priesterleben als Seelsorger und Lehrer aktiv. Nach seiner Augsburger Kaplanszeit in St. Elisabeth und am Dom wechselte er als Religionslehrer an die Mittel- und Realschule. Rund zwei Jahrzehnte wirkte er im Domviertel als Pfarrer von St. Georg. Von 1988 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2000 war er als Pfarrer von Nordendorf und Ellgau tätig. Seinem großen Engagement verdanken die Ellgauer ihre „neue" Kirche, die von Bischof Dr. Viktor Josef Dammertz am 13. November 1994 eingeweiht wurde. So lange es seine Kräfte zuließen, kam Pfarrer Lampart in „seine" Ellgauer Kirche, um mit den Gläubigen Gottesdienst zu feiern und sie mit den bekannten Worten „Halt mer zam" zu verabschieden. Als Ruhestandsgeistlicher lebte er zuletzt im Priesterhaus der Barmherzigen Schwestern in Augsburg-Göggingen.

Am Mittwoch, 7. Juli, und Donnerstag, 8. Juli, wird jeweils um 18 Uhr in St. Ulrich, Ellgau, und in Christkönig, Nordendorf, der Sterberosenkranz gebetet. Nach dem Sterberosenkranz am Donnerstag in Ellgau findet die Aussegnung auf dem Friedhof statt. Das Requiem für den Verstorbenen wird am Freitag, 9. Juli, um 14.00 Uhr in St. Ulrich, Ellgau gefeiert mit anschließender Beisetzung auf dem Friedhof. Am Freitagabend gibt es um 18 Uhr in St. Ulrich Ellgau und in Christkönig, Nordendorf, weitere Gelegenheiten, den Sterberosenkranz zu beten. Am Samstag, 10. Juli wird um 18.00 Uhr in St. Georg, Augsburg, der ehemaligen Wirkungsstätte von Pfarrer Lampart, ein weiteres Requiem begangen.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.