21.04.2011

Augsburg (pba). Der Augsburger Domkapitular Prälat Dr. Bertram Meier hat auf nationaler Ebene zwei neue Aufgaben bekommen: Auf der Jahrestagung im Kloster Hünfeld wurde er zum Vorsitzenden der Konferenz der Ordensreferenten in Deutschland gewählt. Er nimmt damit an den Versammlungen der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) teil. Zu den primären Aufgaben der diözesanen Ordensreferenten zählt es, Bindeglied zu sein zwischen den Klöstern und den Bistümern sowie Lobbyarbeit für das gottgeweihte Leben in der Ortskirche zu leisten.

Seit April ist Prälat Meier in seiner Eigenschaft als Beauftragter für weltkirchliche Aufgaben in die von der Deutschen Bischofskonferenz neu eingerichtete „Konferenz Weltkirche“ berufen worden. Diese Konferenz soll ein wirksames Instrument sein, um die verschiedenen weltkirchlich engagierten Einrichtungen zu koordinieren. Dem Gremium gehören unter anderem die Leiter der Päpstlichen und Bischöflichen Hilfswerke, Mitglieder von missionierenden Ordensgemeinschaften und drei Vertreter der deutschen Diözesen an. Prälat Meier vertritt dabei die bayerischen Bistümer. Den Vorsitz der „Konferenz Weltkirche“ führt der in der Bischofskonferenz für Weltkirche zuständige Bamberger Erzbischof Ludwig Schick.