Nachruf

Ruhestandspfarrer Alois Bimczok verstorben

25.05.2021 06:38

Der Ruhestandsgeistliche Alois Bimczok ist am Pfingstsonntag, den 23. Mai, im Alter von 85 Jahren in Kaufbeuren verstorben. Er wurde am 15. Juni 1935 im oberschlesischen Gleiwitz-Birkenau geboren und am 2. Februar 1961 in Glatz/Kłodzko zum Priester geweiht. Bischof Bertram würdigt ihn als Priester, der die Gebete und Lieder seiner alten Heimat „in unsere Herzen eingepflanzt“ habe.

"Als Schlesier hat sich Pfarrer Alois Bimczok stets verstanden und diesen besonderen Mutterboden des Glaubens in seinem Wirken in Deutschland eingebracht. Gebete und Lieder seiner alten Heimat hat er in unsere Herzen eingepflanzt. Mehrere Jahrzehnte lang oblag ihm auch die Sorge um den kleinen Ort Schaephuysen am Niederrhein (Bistum Münster), wo er der 'Heimatpfarrer' meines Vorgängers Bischof Viktor Josef Dammertz war. Dieser ließ es sich nicht nehmen, beim Goldenen Priesterjubiläum von Pfarrer Bimczok in Kaufbeuren die Festpredigt zu halten und seinen priesterlichen Mitbruder als 'treuen Diener im Weinberg des Herrn' zu würdigen", so Bischof Bertram über den Verstorbenen.

Nach seiner Priesterweihe in der Glatzer Minoritenkirche war Alois Bimczok zunächst mehrere Jahre lang ebendort tätig, bevor er 1967 in den oberschlesischen Wallfahrtsort St. Annaberg wechselte. 1971 ging er nach Deutschland und war zunächst als Kaplan in Herten-Disteln (Bistum Münster) tätig. 1976 wurde er Pfarrer in Tönisberg. In dieser Funktion war er lange Jahre auch als Pfarradministrator in Schaephuysen und Stenden eingesetzt. In die Amtszeit von Pfarrer Bimczok fiel unter anderem die Grundsanierung und Restaurierung der Tönisberger Kirche St. Antonius.

Seinen mit der Emeritierung 2005 beginnenden Ruhestand verbrachte Alois Bimczok in Kaufbeuren, wo er in der dortigen Pfarrei St. Martin weiter als Seelsorger tätig war und sich intensiv in das dortige Gemeindeleben einbrachte. Dort ist er auch verstorben.

Das Requiem für Pfarrer Bimczok wird am Dienstag, 1. Juni, um 11 Uhr in der Kirche St. Martin Kaufbeuren stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wird seine Beisetzung nur im kleinen Kreis stattfinden können. Alois Bimczok wird seine letzte Ruhe auf dem alten Friedhof in Kaufbeuren finden.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.