Nachruf

Ruhestandspfarrer Eduard Bayrhof verstorben

02.12.2020 10:56

Der Ruhestandspfarrer Eduard Bayrhof ist heute Nacht am 2. Dezember im Alter von 88 Jahren verstorben. Er wurde am 1. Oktober 1932 in Geisenried geboren und am 18. Mai 1958 zum Priester geweiht. Bischof Bertram würdigt den Verstorbenen als aufmerksamen Seelsorger.

"Mit Schmerz, aber auch mit tiefer Dankbarkeit schaue ich auf das Leben und Wirken von Herrn Pfarrer Eduard Bayrhof an verschiedenen Stellen unserer Diözese Augsburg. Besonders fallen mir seine pastoralen Impulse ein, die er als Regionaldekan in Kaufbeuren gesetzt hat. Auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand 2002 hat er sich in der Seelsorge um die Menschen gekümmert und dabei ihre Sorgen und Nöte aufmerksam wahrgenommen", erinnert Bischof Bertram an den Verstorbenen.

Nach einer zweijährigen Kaplanszeit in Peißenberg ging Eduard Bayrhof 1960 nach Günzburg, wo er fünf Jahre lang als Benefiziumsvikar wirkte. 1965 übernahm er die Pfarrei St. Georg im Donauwörther Stadtteil Auchsesheim, in der er fast 18 Jahre lang tätig war. Von 1977 bis 1983 war er zudem Regionaldekan in der damaligen Diözesanregion Donau-Ries. 1983 wechselte er auf die Pfarrstelle von St. Peter und Paul in Kaufbeuren, wo er auch das Amt des Regionaldekans innehatte. 1995 nahm er schließlich seine letzte Stelle als Pfarrer in Aitrang wahr, ehe er 2002 in den Ruhestand ging. Noch im hohen Alter brachte er sich als Seelsorger in die Pfarreiengemeinschaft Leuterschach mit ein.

Die Termine für Requiem und Beisetzung von Pfarrer Bayrhof liegen uns noch nicht vor. Wir werden sie baldmöglichst hier nachtragen.

Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.